Notarzthubschrauber

Beiträge zum Thema Notarzthubschrauber

Politik
Präsentation des neuen Notarzthubschraubers: Öamtc_Präsident Michael Lucchesi-Palli, LH Hermann Schützenhöfer, Pilot Peter Fleischhacker, Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß, LH-Stv. Anton Lang (v. l.)

Christophorus 17 hat den Dienst aufgenommen

Der dritte steirische Notarzthubschrauber Christophorus 17 hat heute (19.5.2020) seinen Dienst am neu errichteten Notarzthubschrauber Stützpunkt in St. Michael in der Obersteiermark aufgenommen. Im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang, Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß und ÖAMTC-Flugrettungsvereins-Geschäftsführer Reinhard Kraxner wurden der neue Stützpunkt sowie der Notarzthubschrauber vorgestellt. Christophorus 17 ist der...

  • 25.05.20
Lokales
Der dritte steirische Notarzthubschrauber steht rund um die Uhr für Einsätze zur Verfügung.
2 Bilder

Flugrettung
Notarzthubschrauber in St. Michael ist einsatzbereit

Der dritte steirische Notarzthubschrauber in St. Michael steht ab sofort rund um die Uhr zur Verfügung. ST. MICHAEL. „Christophorus 17 schließt nun mit einem Schlag zwei Lücken. Einerseits gab es bis dato einen kleinen weißen Fleck in der Mur-Mürzfurche, den wir von unseren bestehenden Standorten nicht in 15 Minuten erreichen konnten. Andererseits wird Christophorus 17 rund um die Uhr für lebensrettende Einsätze zur Verfügung stehen, so können wir jeden Ort der Steiermark während der...

  • 22.05.20
  •  1
Lokales

Zusammenbruch
61-Jähriger bei Wanderung in Steinbach/Ziehberg verstorben

Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land unternahm am 21. Mai 2020, gegen 13:45 Uhr, gemeinsam mit seiner Ehefrau im Gemeindegebiet von Steinbach am Ziehberg eine Wanderung vom Grassner Kreuz auf der Ziehberghöhe Richtung Schabenreithnerstein. STEINBACH/ZIEHBERG. Wie die Polizei berichtet, brach der Mann, der einige Schritte hinter seiner Gattin ging, während des Aufstieges plötzlich zusammen. Er blieb regungslos auf der Forststraße liegen. Zufällig dazukommende Wanderer verständigten den...

  • 22.05.20
Lokales
Der Notarzthubschrauber muss in Judenburg vorübergehend im Stadion landen.

Judenburg
Rettungshubschrauber muss im Stadion landen

Das Stadion in Murdorf dient vorübergehend als Landeplatz für den Notarzthubschrauber - dafür gibt es spezielle Regeln. JUDENBURG. Ab sofort könnte es im Judenburger Ortsteil Murdorf zeitweise etwas lauter werden. Das Stadion wird für die nächsten Wochen als Ersatz-Landeplatz für den Notarzthubschrauber genutzt. Grund für diese Maßnahme sind Reparaturarbeiten am LKH Judenburg, von denen auch der reguläre Landeplatz betroffen ist. Lösung „Die Landung ist dort aufgrund der Arbeiten zu...

  • 20.05.20
  •  2
Lokales
Badeunfall beim Badesee in See: 86-Jähriger wurde reanimiert (Symbolbild).

Polizeimeldung
See/Paznaun: 86-Jähriger nach Badeunfall reanimiert

SEE. Beim Schwimmen im Badesee in See ging ein 86-Jähriger plötzlich unter. Zeugen zogen den leblosen Mann aus dem Wasser und begannen mit der Wiederbelebung. Der 86-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber in das KH Zams geflogen. Badeunfall in See Am 19. Mai 2020, um 13.07 Uhr ereignete sich in See im Paznaun, beim dortigen Badesee ein Badeunfall, bei welchem ein 86-jähriger Einheimischer schwer verunglückte. Der 86-Jährige, welcher zuvor noch von Zeugen beim Längenschwimmen beobachtet...

  • 20.05.20
Lokales
Ein 67-Jähriger wurde in See bei einem Arbeitsunfall verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins KH Zams geflogen werden (Symbolbild).

Polizeimeldung
67-Jähriger bei Holzarbeiten in See verletzt

SEE. Bei Holzarbeiten in See/Neder wurde ein 67-Jähriger von einem Baumstamm im Bereich des rechten Unterschenkels getroffen. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Arbeitsunfall in See im Paznauntal Am 16. Mai 2020, um 09.55 Uhr, war ein 67-jähriger Österreicher gemeinsam mit Familienangehörigen mit Forstarbeiten oberhalb des Ortsteiles See/Neder, beschäftigt. Dabei entrindete der Mann ca. vier Meter langes Rundholz. Während der Arbeiten löste sich aus bisher unbekannter Ursache...

  • 18.05.20
Lokales
Der 59-Jährige wurde zwischen Pkw und Bagger eingeklemmt.
4 Bilder

Arbeitsunfall in Kössen
59-Jähriger zwischen Bagger und Pkw eingeklemmt

KÖSSEN (jos) Ein Österreicher (59) entsorgte am 30. April gegen 12.40 Uhr Müll in einem Container auf einem Firmengelände. Plötzlich ist der abgestellte Pkw des Mannes am abschüssigen Gelände vorwärts gerollt. Er versuchte noch das Fahrzeug zu stoppen und auf den Fahrersitz zu gelangen, wurde dabei aber zwischen dem Fahrzeug und einem Bagger engeklemmt. Drei anwesende Männer kamen dem Verletzten zur Hilfe. Sie setzten den Bagger zurück, wodurch sie den 59-Jährigen befreien konnten. Er musste...

  • 04.05.20
Lokales

Feuerwehreinsatz
Frontalzusammenstoß zwischen zwei Motorräder in Gschöder bei Mariazell

MARIAZELL: Zu einem folgenschweren Frontalzusammenstoß zwischen zwei Motorräder kam es Samstagnachmittag auf der Hochschwabstraße (B24) im Bereich Gschöder. Einer Motorradlenker wurde dabei in den Straßengraben geschleudert, wo er schwerst verletzt liegen blieb. Der zweite Motorradlenker kam schwer verletzt am Straßenrand zu liegen. Ein Notfallsanitäter der zufällig in der Nähe war, leistete umgehend Erste Hilfe. Die notärztliche Versorgung wurde von den Teams der beiden Notarzthubschrauber...

  • 27.04.20
Lokales

Unfall in Molln
Fünf Personen bei Deckeneinsturz eines Holzstadels verletzt

Am Nachmittag des 27. März passierte in Molln in einem alten Holzstadel ein Unfall, bei dem fünf Personen verletzt wurden. MOLLN. Laut Meldung der Polizei befanden sich sieben Personen auf dem Dachboden, um dort ein Gefäß für den Bau eines Hühnerstalles zu suchen. Darunter waren drei Kinder. Aufgrund der hohen Last brach ein Teil der Zwischendecke aus Holzbrettern ein. Sechs Personen stürzten vom ersten Stock in das Erdgeschoß. Ein elfjähriger Bub schaffte es vor dem Einsturz rechtzeitig...

  • 28.03.20
Lokales
Christophorus 5 des ÖAMTC: Dank eines neu geregelten Einsatzsystems mit den Notärzten des Krankenhaus St. Vinzenz Zams bleibt die medizinische Versorgung aus der Luft weiterhin zu 100 Prozent aufrecht.

Krankenhaus Zams/ÖAMTC
Notarztdienst für Rettungshubschrauber in den Bezirken Imst und Landeck gewährleistet

BEZIRK LANDECK, IMST. Bis vor Kurzem hoben im Tiroler Oberland sechs Hubschrauber für Rettungseinsätze ab. Seit der Coronavirus-Maßnahmen und der Schließung der Skigebiete stellten bis auf den Christophorus 5 des ÖAMTC alle Anbieter ihren Dienst ein. Dank eines neu geregelten Einsatzsystems mit den Notärzten des Krankenhaus St. Vinzenz Zams bleibt die medizinische Versorgung aus der Luft weiterhin zu 100 Prozent aufrecht. Stützpunkt in Zams Die Bezirke Imst und Landeck verfügten bis vor...

  • 20.03.20
Lokales
Beim Zusammenstoß auf der Reschenstraße wurde das dreirädrige dreirädrigen Kleinkraftrad zehn Meter über eine Böschung geschleudert.
4 Bilder

Polizeimeldung
Verkehrsunfall auf der Reschenstraße in Pfunds fordert Verletzten

PFUNDS. Ein 54-Jähriger übersah in Pfunds beim Einbiegen vom einem Parkplatz in die Reschenstraße ein dreirädriges Kleinkraftrad. Dieses wurde rund zehn Meter über den Fahrbahnrand geschleudert. Der 78-Jährige Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Verkehrsunfall mit Personenschaden in Pfunds Am 17. März 2020, gegen 14:00 Uhr, bog ein 54-jähriger, im Bezirk Landeck ansässiger tunesischer Staatsbürger mit einem Personenkraftwagen im Gemeindegebiet...

  • 18.03.20
Lokales
Der lebensgefährlich verletzte Pensionist musste reanimiert werden und wurde anschließend ins UKH Salzburg geflogen.

Polizei
Nach Forstunfall – 65-Jähriger erlag seinen schweren Verletzungen

Der 65-jährige Pensionist, der am Donnerstag bei einem Arbeitsunfall bei Holzarbeiten lebensgefährlich verletzt worden war, ist am späten Nachmittag verstorben. Erste Polizeimeldung: PÖNDORF. Ein schwerer Forstunfall ereignete sich am Donnerstag in Pöndorf. Ein 65-Jähriger hatte am Heck seines Traktors einen schweren hydraulischen Holzspalter montiert. Plötzlich kippte der Spalter, wobei der Mann zwischen dem Arbeitsgerät und dem Traktor eingeklemmt wurde. Der 65-Jährige erlitt dabei...

  • 13.03.20
Lokales
Skiunfall mit tödlichen Folgen in Lech am Arlberg (Symbolbild).

Polizeimeldung
66-Jähriger Skifahrer stirbt nach Sturz in Lech

LECH. Ein 66-jähriger Skifahrer verstarb nach einen Sturz an inneren Verletzungen. Er dürfte sich den Stock in die Brust gerammt haben. Skiunfall mit tödlichen Folgen Am 12. März 2020, gegen 11:15 Uhr, fuhr ein 66-jähriger Skifahrer als Teil einer achtköpfigen Skigruppe auf der präparierten Skiroute 241 "Berger-Rinderalpe" im Gemeindegebiet von Lech talwärts. Auf dem ersten Steilstück der Skiroute kam der Mann ohne Fremdverschulden zu Sturz und schlug mit der Brust auf der Piste auf....

  • 13.03.20
Lokales
Der 52-jährige Mann wurde vom Notarzthubschrauber in das LKH Klagenfurt geflogen.
2 Bilder

Arnoldstein
52-Jähriger bei Holzarbeiten schwer verletzt

Der Notarzthubschrauber RK-1 der ARA Flugrettung war heute Vormittag bei einem schweren Forstunfall in Arnoldstein im Einsatz. ARNOLDSTEIN.  Ein 52-jähriger Mann wurde bei einem  Forstunfall schwer verletzt. Der Arbeiter wurde von einem baum getroffen und zog sich schwere Verletzungen im Bereich des Brustkorbes und im Gesicht zu.  Der Mann wurde mit dem Noarzthubschrauber RK-1 der ARA Flugrettung in das LKH Klagenfurt geflogen.

  • 09.03.20
Lokales
In Ellmau gingen am Vormittag des 8. März mehrere Lawinen ab. Eine davon erfasste und verschüttete einen 35-jährigen Deutschen.
3 Bilder

Lawinenabgang
Deutscher (35) von Lawine in Ellmau verschüttet

Bei einem Lawinenabgang auf dem Ellmauer "Tuxeck" wurde ein 35-jähriger Mann von einer Lawine rund 300 Meter mitgerissen und verschüttet. Er konnte sich selbst befreien und wurde nur leicht verletzt.  ELLMAU (red). Ein 35-jähriger Deutscher und ein 28-jähriger Österreicher starteten am 8. März um 6 Uhr in der Früh in Ellmau von der Wochenbrunneralm zu einer Winterbegehung auf das „Tuxeck“ im Wilden Kaiser. Die Männer waren mit Skiern unterwegs und wanderten über das Schneekar. Rund 100 Meter...

  • 09.03.20
Lokales

Polizeimeldung
Todesfall auf Schipiste

Ein Ukrainer erlitt am Kitzsteinhorn einen Herzinfarkt - Im Klinikum Schwarzach verstarb er. KAPRUN. Am 08. März 2020 verstarb ein 58-jähriger ukrainischer Staatsbürger nach einem Sturz am Kitzsteinhorn in Kaprun. Ein Zeuge konnte beobachten, wie der Schifahrer ohne Fremdverschulden auf der Piste zu Sturz kam und in weiterer Folge am Boden liegen blieb. Herbeieilende Schifahrer begannen sogleich mit Erste Hilfe Maßnahmen und setzten die Rettungskette in Gang. Der Mann wurde mit Verdacht auf...

  • 09.03.20
Lokales
Die Pistenrettung musste einen 21-jährigen Skifahrer in der Wildschönau erstversorgen, bevor dieser mittels Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht wurde. (Symbolfoto)

Hubschraubereinsatz
Skifahrer prallte in der Wildschönau auf eine Metallstange

Ein schwerer Skiunfall mit einem jungen Mann ereignete sich am Montag, den 2.März im Wildschönauer Skigebiet. WILDSCHÖNAU (red). Am Montag, den 2. März stürzte ein 21-jähriger Niederländer im Skigebiet "Schatzberg" in Auffach, Wildschönau, als er gerade Fahrt aufnehmen wollte, um auf einen flachen Skiweg zu gelangen. Der junge Mann rutschte rund zwanzig Meter entlang der präparierten Piste und prallte auf eine gepolsterte Metallstange des Fangnetzes am Pistenrand. Nach der Erstversorgung der...

  • 03.03.20
Lokales

Erfolgreiche Reanimation in Betrieb in Tulln

Durch den engagierten Einsatz von Ersthelfern und Sanitätern konnte einem 23-Jährigen in Tulln erfolgreich das Leben gerettet werden. Er sackte am Gelände eines großen Unternehmens regungslos zusammen. Am Gelände eines Unternehmens in Tulln kam es heute früh zu einem internistischen Notfall. Aus ungeklärter Ursache sackte ein 23-Jähriger regungslos zusammen und erlitt einen Atem-Kreislaufstillstand. Sofort nach Absetzen des Notrufes durch Passanten wurden die internen Ersthelfer, die einen...

  • 20.02.20
Lokales
Skiunfall in Lech/Zürs (Symbolbild).

Polizeimeldung
Skikollision in Lech/Zürs forderte Verletzte

LECH/ZÜRS. Bei einer Skikollision in der so genannten "Madloch-Schleuse" in Zürs zog sich eine 65-jährige Skifahrerin Kopfverletzungen unbestimmten Grades zu. Skiunfall in Lech/Zürs Am 17. Februar 2020 gegen 12.50 Uhr fuhr ein 39-jähriger englischer Staatsbürger mit seinen Alpinskiern von der Madloch-Bergstation kommend auf der roten Piste Nr. 165 in Richtung Zürs ab. Zeitgleich fuhr eine 65-jährige deutsche Staatsangehörige ebenfalls mit ihren Alpinskiern vom Seekopf in Richtung Talstation...

  • 18.02.20
Lokales
Alpinunfall in Lech am Arlberg (Symbolbild).

Polizeimeldung
17-Jähriger stürzte in Lech am Arlberg 60 Meter ab

LECH. Ein Jugendlicher verließ in Lech am Arlberg die Skiroute und stürzte im freien Skiraum über felsdurchsetztes Gelände rund 60 Meter ab. Der Schwerverletzte musste mit dem Notarzthubschrauber mittels Taub geborgen werden. Alpinunfall in Lech am Arlberg Am 16. Februar 2020 gegen 13.45 Uhr fuhr eine Gruppe von vier jugendlichen Skifahrern im Skigebiet Lech ab. Dabei fuhren sie am Kriegerhorn in die Skiroute Nr. 222 (Furkawang) ein, wobei einer der Gruppe (17 Jahre alt) die Skiroute...

  • 17.02.20
Lokales
Der schwere Verkehrsunfall auf der Reschenstraße bei Tösens forderte neun Verletzte.
5 Bilder

Polizeimeldung
Neun Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Reschenstraße in Tösens

TÖSENS. Bei einem schweren Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen auf der Reschenstraße wurden neun Personen verletzt, darunter vier Soldaten des Bundesheeres. Die B180 musste in beide Richtungen für zwei Stunden gesperrt werden. Schwerer Verkehrsunfall in Tösens Am 14. Februar gegen 08:00 Uhr kam es auf der B180 Reschenbundesstraße im Gemeindegebiet von Tösens bei Straßenkilometer 13,000 zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem insgesamt neun Personen unbestimmten Grades verletzt wurden. Ein...

  • 14.02.20
Lokales
Alpinunfall mit Reanimation in Zürs (Symbolbild).

Polizeimeldung
Skifahrer nach Unfall in Zürs reanimiert

ZÜRS. Ein Brite wurde von anderen Skifahrern regungslos auf der Piste vorgefunden. Der 66-Jährige Skifahrer wurde reanimiert und ins LKH Feldkirch geflogen. Alpinunfall mit Reanimation in Zürs Am 13. Februar 2020 gegen 11:35 Uhr bemerkte ein 43-jähriger Skifahrer aus den Niederlanden in Zürs direkt neben der Piste Nr. 144 (Muggengrat-Täli) im Bereich des Flexen Hauses einen regungslosen Skifahrer im Schnee liegen. Der Skifahrer aus den Niederlanden und seine Begleiter begannen sofort mit...

  • 13.02.20
Lokales
Beide Verletzten wurden mit dem Hubschrauber geborgen

Skiunfall
Zwei Verletzte bei zwei Unfällen

ZILLERTAL. Am Samstag kam es zu zwei schweren Skiunfällen im Skigebiet Rastkogel in Tux und im Skigebiet Hochzillertal in Aschau. Verletzung an WirbelsäuleEin 51-jährige Deutsche wurde am Samstag Vormittag, den 8. Februar 2020, bei einem Skiunfall im Skigebiet Rastkogel in Tux verletzt. Sie fuhr auf der roten Piste Nr. 75 in Richtung Eggalmen. Auf halber Strecke stürzte sie und kam dabei rechts von der Piste ab. Sie stürzte etwa 10 Meter in bewaldetes Gelände ab. Dadurch erlitt sie schwere...

  • 09.02.20
Lokales
Heute ereigneten sich gleich zwei schwere Skiunfälle mit Fahrerflucht im Zillertal

Zeugenaufruf
Zwei Skiunfälle mit Fahrerflucht

HINTERTUX/HIPPACH. Heute ereigneten sich gleich zwei Skiunfälle, einmal am Hintertuxer Gletscher und einmal im Skigebiet Horberg. Die jeweiligen Unfallbeteiligten begingen Fahrerflucht, die Polizei bittet um Hinweise. Skikollision am Hintertuxer GletscherAm Vormittag des Freitags, den 7. Februar 2020 war ein 63-jähriger deutscher Skifahrer im Skigebiet Hintertuxer Gletscher auf der Piste Nummer 3 talwärts unterwegs. Er kollidierte mit einem bislang unbekannten Skifahrer. Der Grund für die...

  • 07.02.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.