Alles zum Thema Taubergung

Beiträge zum Thema Taubergung

Lokales

Taubergung
Crew von Polizeihubschrauber rettete erschöpfte Touristen

Ein 26–jähriger deutscher Urlaubsgast und sein 8-jähriger Sohn beabsichtigten am 20. Juli 2019 um 12:30 Uhr im Höllengebirge den Mahdlgupf (1261m) im Gemeindegebiet von Steinbach/Attersee über den Attersee – Klettersteig (Schwierigkeitsbewertung D) zu ersteigen. STEINBACH. Für die Tour waren sie sehr gut ausgerüstet, unterschätzten jedoch offenbar die Schwierigkeit, die Länge des Klettersteiges und die vorherrschenden, drückend schwülen Witterungsverhältnisse. Aufgrund körperlicher...

  • 21.07.19
Lokales
Symbolbild

Polizeimeldung
Kaunertal: 57-Jähriger bei Arbeitsunfall schwer verletzt

KAUNERTAL. Beim Spannen eines Stahlseils brach ein Felsbrocken ab. Ein 57-Jähriger wurde bei dem Arbeitsunfall schwer verletzt. Schwerer Arbeitsunfall in Kaunertal Am 25. Juni 2019 gegen 09:45 Uhr war ein 57-jähriger Österreicher gemeinsam mit drei weiteren Arbeitern in Kauntertal im Bereich der Wasserfassung "Watze" am Watzebach im alpinen Gelände mit Sicherungsarbeiten bzw. mit der Einrichtung eines Sicherungsseiles beschäftigt. Die Arbeiter wollten gerade ein Stahlseil, welches als...

  • 26.06.19
Lokales
Die beiden Wanderer wurden mit dem variablen Tau unverletzt aus dem alpinen Gelände gerettet.

Bergung mit Tau
Nachtwanderer mussten von Polizeihubschrauber gerettet werden

BEZIRK KIRCHDORF. Ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden und eine 20-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf brachen am 17. Juni 2019, um 1 Uhr früh, vom Kremsursprung in Micheldorf in Richtung Kremsmauer auf. Beim Aufstieg in der Dunkelheit kamen die Berggeher laut Polizeimeldung vom markierten Wanderweg ab und verstiegen sich im unwegsamen Gelände. In den Morgenstunden verständigte die Mutter der jungen Frau die Bergrettung Kirchdorf, welche sich mit insgesamt zehn Mann auf die Suche nach dem...

  • 17.06.19
Lokales
Symbolbild

Unfall in Bikepark
41-jährige Tirolerin durch Sturz schwer verletzt

FISS. Eine 41-Jährige aus Inzing befuhr am 14.06.2019 gegen 12:20 Uhr im Bikepark in Fiss die Strecke Freeride, sprang im Bereich des sogenannten „Roller Coaster“ mit ihrem Rad über eine Schanze und kam bei der Landung zu Sturz. Sie wurde nach einer Erstversorgung mittels Tau vom NAH C5 geborgen und mit schweren Verletzungen ins KH nach Zams verbracht.

  • 14.06.19
Lokales
Einsatz am Mittagsstein

Stress für die Bergrettung auf der Rax

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nachdem sich ein 32-jähriger Ungar beim Abstieg vom Rudolfsteig durch einen Sturz eine schwere Handverletzung zuzog, ereigneten sich weitere Unfälle auf der Rax. So kam eine Tschechin am Göbl-Kühnsteig auf einem Schneefeld nicht mehr weiter. Die Frau wurde mittels Hubschrauber gerettet. Ein Wanderer, der sich nahe des Waxriegelhauses am Fuß verletzt hatte, wurde vom Hüttenwirt Martin Toth versorgt und per PKW zum Preiner Gscheid gebracht. Auch ein zwölfjähriger Bub...

  • 10.06.19
Lokales
Die beiden Wanderer (28 & 24)  wurden schließlich von Bergrettung und Hubschrauber aus ihrer Notlage unverletzt gerettet.
4 Bilder

Am Weg verstiegen
Wander-Duo (28 & 24) von Heli aus Rinne gerettet

Am Freitagabend verstiegen sich ein 28-Jähriger und eine 24-Jährige auf dem Weg zur Brachalm in einer steilen Rinne und konnte wegen des Regens nicht mehr weiter. Sie wurden schließlich von Bergrettung und Hubschrauber aus ihrer Notlage unverletzt gerettet. KUNDL (red). Am 26. April gegen 18:20 Uhr stiegen ein 28-Jähriger und eine 24-Jährige von der Kundler Klamm durch eine steile Rinne über unwegsames Gelände in Richtung Brachalm auf. Aufgrund des eintretenden Regens war es den beiden...

  • 27.04.19
Lokales
Taubergung des verunfallten Waldarbeiters in Walchsee am Karfreitag.
5 Bilder

Vorabmeldung
UPDATE: Wieder schwerer Arbeitsunfall beim Holzen in Walchsee – Stein löste sich und traf Arbeiter

WALCHSEE (red). Am Karfreitag gegen 11 Uhr kam es, nachdem am Mittwoch ein 51-Jähriger beim Baumschnitt abstürzte, wieder zu einem schweren Arbeitsunfall in Walchsee. Neben Bergrettung und Polizei stand auch ein Notarzthubschrauber im Einsatz, der den verunfallten Tiroler mittels Tau aus unwegsamem Gelände barg. Näheres ist derzeit noch nicht bekannt. UPDATE: Stein löste sich während Arbeiten Mittlerweile ist bekannt, dass es ein 54-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Kufstein war, der...

  • 19.04.19
Lokales
3 Bilder

Schneeberg
Frau rutschte 150 Meter ab

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Glimpflich endete ein Unfall am 13. April am Schneeberg. Zwei Frauen waren am Nachmittag am Grafensteig unterwegs. Im Bereich des Herminensteiges rutschte eine der Frauen ab und schlitterte etwa 150 m nach unten. Dabei erlitt sie zum Glück nur leichte Verletzungen. Fünf Bergretter der Bergrettung Puchberg eilten ihr zu Hilfe. Mit dem Hubschrauber C3 wurde eine Taubergung durchgeführt und die Damen in Sicherheit gebracht.

  • 14.04.19
  •  1
Lokales
Der Verletzte wurde vom Notarzthubschrauber C99 mittels Taubergung gerettet und in das Landeskrankenhaus Kirchdorf  geflogen.

Einsatz am Kleinen Pyhrgas
Skitourengeher mit Tau von Notarzthubschrauber geborgen

SPITAL AM PYHRN. Eine sechsköpfige Gruppe aus dem Raum Mühlviertel unternahm am 6. Februar 2019 eine Skitour auf den Kleinen Pyhrgas in Spital am Pyhrn. Wie die Polizei berichtet, erreichte die Gruppe gegen 13 Uhr den Gipfel. Drei Männer beschlossen danach, über den nach Südost ausgerichteten Gipfelhang abzufahren. Als einer der Männer nach etwa 50 Metern abschwingen wollte, stürzte er und glitt über die harte Schneeoberfläche etwa 180 Höhenmeter talwärts. Dabei verletzte er sich am rechten...

  • 07.02.19
Lokales
Symbolbild

Orientierung verloren
Lech: Hubschrauber holte Wintersportler aus freiem Skiraum

LECH. Ein Polizeihubschrauber musste einen 28-Jährigen aus dem freien Skiraum bergen. Der Wintersportler war dort in felsiges Gelände geraten und konnte nicht mehr zurück. Alpine Notlage Am 15. Jänner 2019, gegen 15.45 Uhr fuhr ein 28 Jahre alter Mann allein mit der Zürserseebahn ins Skigebiet Lech-Zürs. Von der Bergstation fuhr er zunächst auf einer gesicherten Piste talwärts, bevor er diese absichtlich in südliche Richtung verließ und in den freien Skiraum einfuhr. Im Gebiet unterhalb...

  • 16.01.19
Lokales
Paragleit-Unfall, verletzt.

Absturz nach dem Start an der Hohen Salve

HOPFGARTEN. Beim Start von der Hohen Salve verhedderten sich Leinen des Gleitschirms eines deutschen Piloten (31). Er stürzte auf einen felsigen Hang ab. Der Mann wurde verletzt, per Tau geborgen und ins Spital geflogen.

  • 19.10.18
Lokales
Schwierger Einsatz für die Rettungskräfte in Kainach.

Taubergung
Kainach: Rettungshubschrauber im unwegsamen Gelände

Heute, Donnerstag, wurde um ca. 10 Uhr ein Forstunfall in Afling/Kainach gemeldet. Dort habe sich eine Person bei Arbeiten im Wald am Bein verletzt. Seitens der Rettungsleitstelle wurden umgehend ein Rettungswagen und das Kommandofahrzeug Voitsberg sowie Notarzthubschrauber Christophorus 12 (Graz), Feuerwehr und Polizei alarmiert. Schwierige Situation Das Auffinden des genauen Einsatzortes gestaltete sich anfangs schwierig, da keine genaue Beschreibung des Unfallortes vorlag. In...

  • 11.10.18
Lokales
Symbolbild

Unfall bei Forstarbeiten in See

Ein 40-Jähriger wurde von einem Baum am Kopf und im Rückebereich getroffen. Er wurde in die Klinik Innsbruck geflogen. SEE. Am 26. Juli 2018, gegen 10:15 Uhr führte ein 37-jähriger Österreicher Holzschlägerungsarbeiten in See durch. Dabei lief ein zweiter Arbeiter, ein 40-jähriger Österreicher, in die Falllinie eines Baumes, wurde vom Baum am Kopf und im Rückenbereich getroffen und dadurch unbestimmten Grades verletzt. Der 40-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber mittels Tau geborgen...

  • 27.07.18
Lokales
Symbolbild

Schönwies: 53-Jähriger von Baum getroffen

Bei einem Unfall bei Holzarbeiten erlitt ein Einheimischer einen Beinbruch. Er wurde mitels Tau vom Rettungshubschrauber geborgen. SCHÖNWIES. Ein 53-jähriger Österreicher war am 5. Juli 2018 gegen 11:00 Uhr im Gemeindegebiet von Schönwies mit seinem Sohn damit beschäftigt im Bereich einer Jagdhütte sogenannte "Windwürfe" abzuholen, als plötzlich ein abgeholzter Baum ins Rutschen geriet und den Mann am linken Bein traf. Dadurch erlitt der Österreicher eine Fraktur des linken Unterschenkels. Er...

  • 06.07.18
Lokales

Zwei Bergsteiger gerettet

EBENSEE. Ein 35-Jähriger und ein 28-Jähriger wollten am 1. Juli 2018 im Gemeindegebiet von Ebensee über den Totengraben zur Rieder Hütte aufsteigen. Bei der Bergtour handelt es sich um einen unmarkierten Steig Schwierigkeitsgrat II+. Die beiden starteten die Tour gegen 7 Uhr vom Langbathsee. Nachdem sie bereits die ersten Kletterpassagen gemeistert hatten kamen sie vom Steig ab und gerieten in eine Felswand. In etwa 1400 Metern Seehöhe konnten sie nicht mehr weiter und setzten gegen 9:30 Uhr...

  • 01.07.18
Lokales
Am 30m-Seil wurde ein 2. Seil drangehängt, Der Flugretter seilte sich am Ende insgesamt 110 m ab. "Es ist vor allem eine psychische Belastung, da darf man sich keinen Fehler erlauben", erzählt Thomas Widerin von der ÖAMTC Flugrettung nach seinem Einsatz.
13 Bilder

Schwierige Taubergung nach Kletterunfall in der Martinswand bei Zirl

50 m abgestürzt ist am Freitag, 25. Mai, ein Kletterer in der Martinswand bei Zirl. "Die Partnerin hat super reagiert und ihrem Kollegen sicher das Leben gerettet, so einen Absturz überlebt man nur mit guter Ausrüstung", berichtet der Flugretter Thomas Widerin von der ÖAMTC Flugrettung. ZIRL (lage).  Zur Bergung des Verletzten musste sich Widerin vom Notarzthubschrauber Christophorus I mit einem 110 m-Seil abseilen lassen. Die Bergung mit einer solchen Seillänge war grenzwertig und kommt selten...

  • 28.05.18
Lokales
Die in Bergnot geratenen Personen wurden mittels Taubergung aus ihrer misslichen Lage befreit.

Taubergung aus der Martinswand

Am 25. Mai 2018 kletterte ein 20-jähriger Österreicher in einer Seilschaft mit einer 27-jährigen Deutschen in der Martinswand die Mehrseillängenroute „Schwarzenlander/Sint“. Gegen 17:00 Uhr kletterte der Mann im Vorstieg und stürzte dabei plötzlich aus unbekannter Ursache ca. 30 Meter ins Seil. Die Frau konnte den Mann halten. Der Mann verletzte sich beim Sturz unbestimmten Grades, die Frauerlitt leichte Verletzungen. Beide wurden mit dem Rettungshubschrauber per Tau geborgen.

  • 26.05.18
Lokales
3 Bilder

Gleitschirmpilot musste aus Baum abgeseilt werden

Parallel zu dieser Übung ereignete sich ein echter Einsatz auf der Rax. Am 22. April fand ab 13 Uhr eine Gebietsübung der Einsatzgruppen im südlichen Niederösterreich satt. BEZIRK NEUNKIRCHEN (dittler). Über 50 freiwillige Helfer der verschiedenen Blaulichtorganisationen, Feuerwehr Maria Schutz, Rotes Kreuz Gloggnitz, sowie der sieben Ortsstellen der Bergrettung von Aspang, Schottwien, Semmering, St. Corona, Mönichkirchen, Puchberg, Reichenau, übten gemeinsam die Suche und Bergung,...

  • 22.04.18
Lokales
Symbolbild

Zams: Erschöpfter Tourengeher von Hubschrauber geborgen

Ein 48-Jähriger wollte mit einem Paragleiter von der Glanderspitze ins Tal fliegen. Aufgrund der schlechten Windverhältnisse fuhr er mit seinen Tourenskiern Richtung Zammerberg ab. Dort geriet er in ein steiles Waldgelände. ZAMS. Am Abend des 23. März 2018 stieg ein 48-jähriger Deutscher mit Tourenschiern in Richtung Glanderspitze im Gemeindegebiet von Zams auf und biwakierte am Berg, um am nächsten Morgen mit einem Paragleiter ins Tal zu fliegen. Da wegen schlechter Windverhältnisse am 24....

  • 25.03.18
Lokales
8 Bilder

Kletterunfall in Zirl

ZIRL. Ein 69-jähriger Deutscher kletterte am 23.08.2017 gegen 13:10 Uhr mit einem 47-jährigen deutschen Staatsbürger die Route Fischzuchtplatten in der Martinswand in Zirl. Dabei gingen die beiden in überschlagender Führung und verwendeten Sicherungsseile. In der fünften Seillänge stieg der 69-Jährige vor. Plötzlich brach ein Griff aus und er stürzte ca. 5 m ins Seil. Obwohl der Sturz vom 47-Jährigen gehalten werden konnte prallte der Ältere gegen die Felswand und zog sich Verletzungen...

  • 24.08.17
Lokales

16-Jähriger aus steilem Gelände geborgen

Ein 16-Jähriger Bursche aus dem Bezirk Lienz kam am 24.5.2017 im Gemeindegebiet von Amlach im Gebirge von einem Steig ab und geriet in steilem Gelände in Absturzgefahr. Der Jugendliche konnte weder vor noch zurück, weshalb er seine Mutter verständigte. Diese veranlasste die Alarmierung. Der Polizeihubschrauber führte schließlich die Bergung des Burschen mittels Tau durch. Der 16-Jährige blieb unverletzt.

  • 26.05.17
Lokales

Schneebrettauslösung ohne Verletzte

ST.LEONHARD. Zwei befreundete Deutsche (36 und 25 Jahre alt) fuhren am 20.04. gegen 17:15 Uhr in St. Leonhard im Pitztal mit ihren Splitt-Snowboards im freien Schiraum vom Mittagskogel talwärts. Der 36-Jährige fuhr dabei voraus als sich plötzlich knapp oberhalb ein kleines Schneebrett löste von dem er etwa zehn Meter über felsiges Gelände mitgerissen wurde. Der Snowboarder wurde nicht verschüttet und blieb unverletzt. Da sich beide Snowboarder in der Folge nicht mehr weiter abfahren trauten...

  • 23.04.17
  • 1
  • 2