Schlierbach: Verkehrsunfall ohne Führerschein und mit 1,48 Promille im Blut verursacht

Post wird der Alkolenker demnächst von der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf und der Staatsanwaltschaft Steyr bekommen.
  • Post wird der Alkolenker demnächst von der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf und der Staatsanwaltschaft Steyr bekommen.
  • Foto: foto.fritz/panthermedia
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

KIRCHDORF (red). Am 17. Juni 2017 waren die beiden jungen Männer gegen sieben Uhr in Schlierbach – von einem Fest in Steinbach/Ziehberg kommend – unterwegs.

Pkw touchierte eine Bushaltestelle

Offensichtlich aufgrund der Alkoholisierung, ein Alkotest ergab 1,48 Promille, kam der Lenker beim Rechtsabbiegen von der Fahrbahn ab, fuhr über eine Wiese, touchierte die Bushaltestelle und fuhr dann abermals weiter über die Wiese, wo der Pkw zum Stillstand kam.

Beifahrer schwer verletzt

Der Lenker, der keinen Führerschein besitzt, wurde beim Unfall leicht verletzt, der Beifahrer und Zulassungsbesitzer wurde schwer verletzt. Der Pkw wurde beim Unfall total beschädigt. Der Lenker wird der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf/Krems sowie der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen