120 Sekunden für Ihre Idee

Tina Dobetsberger und ihr Mann Micha Mittermair hatten die Idee zu einem Bio-Müsliriegel und gründeten die "Riegelfabrik".
2Bilder
  • Tina Dobetsberger und ihr Mann Micha Mittermair hatten die Idee zu einem Bio-Müsliriegel und gründeten die "Riegelfabrik".
  • Foto: Reiter
  • hochgeladen von Franz Staudinger

BEZIRK (sta). Mit der Aktion "120 Sekunden" bietet die BezirksRundschau den Teilnehmern die Möglichkeit, die eigene Geschäftsidee in zwei Minuten mündlich vor einer fachkundigen Jury zu präsentieren. An die 150 Einreichungen gab es im Vorjahr oberösterreichweit. Den zweiten Platz holte Tina Dobetsberger aus Kremsmünster in den Bezirk Kirchdorf.
Dobetsberger hatte die Idee zu handgemachten Bio-Müsliriegeln: "Der Ideenwettbewerb war für mich perfekt zum Durchstarten. Die 'Riegelfabrik' gab es damals erst ein paar Wochen. Durch die Medienpräsenz war der Name den Menschen plötzlich ein Begriff. Damit konnte ich richtig loslegen und mir ein Netzwerk an Verkaufspartnern aufbauen. Meine Müsliriegel gibt es mittlerweile quer durch ganz Österreich. Im April beziehen wir eine neue, 200 Quadratmeter große, Produktionsstätte."
WKO-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller sagt: "Solche Wettbewerbe tragen zu einer regionalen Standortstärkung bei. Im Vorjahr waren es zwei Ideen aus dem Bezirk, die letztendlich zu einer Unternehmensgründung geführt haben. Ich kann nur jeden motivieren mitzumachen." Ähnlich sieht das Wirtschaftslandesrat Michael Strugl. Er sagt: "Neue Geschäftsideen sind unverzichtbar und bringen eine Blutauffrischung für die Wirtschaft." Auch WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer ist überzeugt von der Sinnhaftigkeit solcher Wettbewerbe: "Kreative Köpfe, die neue Produkte entwickeln, kann man nicht genug haben. Als Partner bei den 120 Sekunden mit dabei ist auch die eccontis treuhand gmbh. Geschäftsführer Michael Nösslböck: „Innovationen leisten einen Beitrag zu Wirtschaftswachstum, Arbeitsplatzqualität und Wohlstand.“ Andreas Pirkelbauer, Vorstand der Volksbank OÖ, dazu: „Den Sprung in die Selbstständigkeit zu erleichtern, ist das, was die oö. Wirtschaft braucht.“

1x einreichen, 2x gewinnen
Mit einer Bewerbung bei den "120 Sekunden" der BezirksRundschau kann man gleichzeitig auch beim Ideenwettbewerb "business pro austria" teilnehmen. "Einmal einreichen, zweimal gewinnen" lautet die Devise. David Krusch aus Micheldorf schaffte es im Vorjahr bis ins Landesfinale bei den "120 Sekunden" und holte sich den Bezirkssieg bei "business pro austria". Er hatte die Idee zu innovativen Stollen für Fußballschuhe und gründetet gemeinsam mit seinem Kollegen Manuel Kössl das Unternehmen "GRPSTAR". "Die 120 Sekunden waren eine tolle Erfahrung. Ich habe dabei viele Kontakte knüpfen können, die mir bei der Gründung meines Unternehmens geholfen haben. Ich kann nur jedem empfehlen, der eine Idee in der Schublade hat, mitzumachen." Inzwischen werden die Fußballstollen aus Micheldorf von vielen Sporthändlern in ganz Österreich an den Mann gebracht.

Ein Netzwerk an Berater
Um Jungunternehmer optimal zu unterstützen, haben die Technolgiezentren das Projekt "business pro austria" (bpa) entwickelt. Es ermöglicht den Teilnehmern einen mehrmonatigen Coaching-Prozess. Der Ideen- und Gründerwettbewerb richtet sich an (zukünftige) Gründer, Jungunternehmen, aber auch bestehende Unternehmen, die sich ein zweites Standbein aufbauen möchten. "Wir stellen ein Beraternetzwerk zur Verfügung, das hilft, Ideen weiterzuentwickeln und umzusetzen", sagt Gerald Warter vom Technologiezentrum Kirchdorf. Den Sieg im Vorjahr auf Bezirksebene holte David Krusch aus Micheldorf, der die Idee zu innovativen Stollen für Fußballschuhe hatte.

Anmeldung "120 Sekunden"

Sie haben eine tolle Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung?
Dann melden Sie sich jetzt zum Ideen-Casting. In 120 Sekunden sind Sie entweder raus oder einen Schritt weiter zum großen Finale am Mittwoch, 4. April, in Linz. Dort haben Sie die Chance, aus Ihrer Idee ein echtes Geschäft zu machen. Den Siegern winken Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro. Castings finden unter anderem am 7. und 21. März in der WKO Linz statt. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Infos und Anmeldung on-#+line unter: meinbezirk.at/#+120sekunden-oö

Anmeldung "business pro austria"

Einreichfrist ist der 16. März 2018. Mail: office@tiz-kirchdorf.at. Tel: 07582/61761-200, www.tiz-kirchdorf.at oder www.businessproaustria.at

Tina Dobetsberger und ihr Mann Micha Mittermair hatten die Idee zu einem Bio-Müsliriegel und gründeten die "Riegelfabrik".
David Krusch aus Micheldorf schaffte es im Vorjahr bis ins Landesfinale bei den "120 Sekunden" und holte sich den Bezirkssieg bei "business pro austria"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen