08.02.2018, 09:33 Uhr

Die Sicherheit wird groß geschrieben

Bezirkshauptmann Goppold (re.) mit Karl Schachinger, Renate Rührlinger und Augustine Eglauer beim Umzug (v.li.)

Ab 1. Februar 2018 uneingeschränkter Betrieb in der neuen Bezirkshauptmannschaft in Kirchdorf.

KIRCHDORF (sta). Es ist geschafft. 91 Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft sind in das neue Gebäude übersiedelt. Etwa 16 Millionen Euro hat der moderne Neubau verschlungen. Ab Februar ist auch das Bürgerservice für Besucher zu den gewohnten Zeiten erreichbar. Die Besucher müssen künftig einen Sicherheitscheck über sich ergehen lassen. Im Eingangsbereich wird mit einem Metalldetektor und einer Röntgenanlage das Gepäck überprüft. Bezirkshauptmann Dieter Goppold: "Die jüngsten Ereignisse in der BH Gmunden, wo ein Mann drohte das Gebäude in die Luft zu sprengen, zeigen, dass es wichtig und richtig ist, entsprechende Sicherheitsschleusen einzubauen. Bei Gerichten sind diese Sicherheitseirichtungen ohnehin schon lange Standard."
32.300 Kundenkontakte hatten die Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft im Jahr 2016. Das Bürgerservice befindet sich künftig im zentralen Eingangsbereich. Für vertrauliche Gespräche steht ein Backoffice zur Verfügung. Es wird die bisherigen Schalter nicht mehr geben, auf die Besucher warten stattdessen angenehme Kojen zum Sitzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.