20.06.2017, 18:23 Uhr

Micheldorf in OÖ 1993 bis 2017: „Fast ein Vierteljahrhundert“

Erhältlich ist das Buch ab 1. Juli zum Preis von 25 Euro im Marktgemeindeamt Micheldorf und in der Trafik Gösweiner.

Das Manuskript für das 344 Seiten starke, von der Marktgemeinde Micheldorf herausgegebene Buch entstand in den Jahren 2014 bis 2017.

MICHELDORF. Format und Gestaltung sind bewusst an das Heimatbuch Micheldorf von Konsulent Franz Neumeyer angelehnt. Auch der im neuen Buch behandelte Zeitraum von 1993 bis 2017 schließt nahtlos an dieses Heimatbuch an.

Der Hauptteil des Buches gliedert sich in 25 Kapitel und einen 16-seitigen Bildteil. Neben den öffentlichen Einrichtungen, der Politik, Infrastruktur, Wirtschaft, Landwirtschaft, Kultur und Jagd findet sich darin alles, was in Micheldorf seit 1993 eine Rolle gespielt hat. Der Autobahnbau ist darin ebenso vertreten wie die Markterhebung, die Landesausstellung 1998 oder die wesentlichsten Ereignisse, Brände und Naturkatastrophen. Im Anhang finden sich Tabellen mit verschiedenen Zahlen, Daten und Fakten sowie die von vielen ortsansässigen Vereinen über Einladung der Gemeinde selbst gestalteten Präsentationen.

Geschrieben hat das Buch der frühere Micheldorfer Gemeindeamtsleiter Herbert Ehrenbrandner, der auch den Großteil der abgedruckten Fotos selbst angefertigt hat.

Präsentation am 1. Juli 2017

Präsentiert wird das Buch am 1. Juli 2017 im Rahmen der offiziellen Eröffnung des neuen Amtsgebäudes. Für alle, die mehr darüber wissen möchten, liest der Autor am Montag, 3. Juli 2017, um 19 Uhr, im Micheldorfer Café Schwarz bei der von Heinz Andlinger organisierten Veranstaltungsreihe „Talk im Café“ aus seinem Buch und diskutiert darüber mit den Gästen.

Erhältlich ist das Buch ab 1. Juli zum Preis von 25 Euro im Marktgemeindeamt Micheldorf und in der Trafik Gösweiner.

Fotos: Marktgemeinde Micheldorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.