15.10.2017, 20:35 Uhr

Stiftskicker übernehmen die Tabellenführung

Stiftskicker wieder am Feiern

Rund 200 Besucher ließen sich das Spitzenspiel der Runde nicht entgehen.
Mit einem 2:1 Sieg über Ohlsdorf übernehmen die Stiftskicker vorerst die Tabellenführung mit 21 Punkten nach 9 Spielen. 

Das Spiel war von Anfang an ein richtiger Fight. Die Gastgeber aus Schlierbach wurden immer wieder durch das starke Pressing der Ohlsdorfer schon in der eigenen Hälfte gefordert. Mehr Kampf als Spielfluss begleitete die Partie. Schiedsrichter Alen Mesic wurde im gesamten Spiel oft vor Herausforderungen gestellt. Die Stiftskicker hatten eine gute Möglichkeit durch einen von Albin Aichberger ausgeführten Freistoß. Kurz nachdem Schlierbach Kapitän Gabriel Gerstmayr den Ball nach einer Ecke an die Latte setzte, traf im Gegenzug der Ohlsdorf Kapitän Eduard Pop in der 44. Minute die Schlierbacher Fans mitten ins Herz. Nach einem Eckball köpfelte dieser freistehend zum 0:1 ein. Die zu diesem Zeitpunkt spielbestimmenden Stiftskicker waren geknickt und hatten Glück vor der Pause nicht noch einen Treffer zu kassieren.

2 Tore und eine Gelb-Rote in der zweiten Halbzeit
So ausgeglichen wie die erste Halbzeit über weite Strecken war, so startete auch die zweite Halbzeit. Doch Schlierbach übernahm nach und nach immer mehr die Kontrolle. Während die Gäste schon auf Zeit spielten, kreierten die Stiftskicker immer mehr Chancen. Ein Tor von Goalgetter Thomas "Heischi" Hornhuber wurde wegen Abseits aberkannt. Auch eine Großchance von Kapitän Gabriel Gerstmayr konnte gerade noch von der Linie entschärft werden. Aus einer aussichtslosen Situation in der 77. Minute, tankte sich der Torschützenführende Andreas "Putti" Tiefenthaler (16 Tore in 9 Spielen) am 16ner durch und erzielte mit einem Schuss ins lange Eck den hochverdienten Ausgleich. Fünf Minuten später erzielte Manuel Neubauer nach Zuspiel von "Heischi" den Siegtreffer. Ein Gästespieler versuchte den Treffer mit einem Foul noch zu verhindern und wäre der Ball  nicht ins Tor gegangen, hätte es Rot und Elfmeter geben müssen. In der 90. Minute wurde Mario Oberkalmsteiner nach einem erneuten Foul an Andreas Tiefenthaler mit Gelb Rot vom Platz gestellt. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.