Wasser - unser Elixier...

Aus heimischen Quellen fließt bestes Trinkwasser.
  • Aus heimischen Quellen fließt bestes Trinkwasser.
  • Foto: Schweinöster
  • hochgeladen von Klaus Kogler

BEZIRK (niko). (Trink-)Wasser ist kostbar – und wird weltweit immer kostbarer. Kriege um das weiße Gold sind kein Science Fiction mehr. Tirol ist in der glücklichen Lage, ein „Wasserschloss“ zu sein und Einwohnern und Millionen Gästen beste Trinkwasserqualität bieten zu können. Hierzulande leistet man sich gar die Vorschrift, für Schneekanonen Trinkwasserqualität vorzuschreiben; in Salzburg reicht dazu Badewasserqualität.

Die Trinkwasserver- und die Abwasserentsorgung ist Gemeindesache. Bergquell- und Grundwasser werden über entsprechende technische Anlagen für die Wasserversorgung „angezapft“, kilometerlange Leitungen versorgen in den Kommunen die Konsumenten mit Wasser. Im Abwasserbereich sorgen Abwasser- bzw. Gemeindeverbände für die Entsorgung und Reinigung und leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

Was zahlen wir?

Schon bei den Wasseranschlussgebühren herrschen große Unterschiede in den 20 Bezirkskommunen. Und auch bei der Wasserbenützungsgebühr (Wasserzins) gibt es sehr divergierende Gebührensätze.

Ist man an das Wassernetz angeschlossen, muss für den laufenden Verbrauch gezahlt werden (ermittelt per Wasserzähler, für die Miete bezahlt werden muss, Anm. d. Red.).
Die Wasserbenützungsgebühr ist im laufenden Jahr in Waidring mit 0,44 € (inkl. 10 % MWSt.) am günstigsten, in Hopfgarten mit 1,16 €, in Kössen mit 1 € und in Kitzbühel mit 0,98 € am teuersten. Itter mit 0,70 € und Kirchdorf mit 0,72 € liegen auch im oberen Bereich.
Im Großteil der weiteren Kommunen bewegen sich die Sätze zwischen 50 und 66 Cent. Mit jeweils 50 Cent ist die Gebühr in Hochfilzen, Kirchberg, Reith, Schwendt, St. Jakob und Westendorf im untersten Bereich.

Auch Entsorgung kostet

Ist das Wasser gebraucht, geht‘s durch den Abfluss ins Kanalnetz und in die Kläranlagen des Bezirks. Auch im Entsorgungsbereich divergieren die Gebühren erheblich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen