Gamper-Kritik an Verzögerung bei Taxistandplatz

Gerangel um Standplatz.
  • Gerangel um Standplatz.
  • Foto: Gemeinde
  • hochgeladen von Klaus Kogler

KITZBÜHEL. Für den Ausschussobmann für Innenstadt, ruhender Verkehr und Taxis in der Stadt Kitzbühel, LA GR Alexander Gamper (FPÖ), ist der Standplatz am Sterzingerplatz der wichtigste in der Stadt. Dieser hat jedoch nur eine jeweils befristete Genehmigung. „Da der Standplatz nur in der Nacht zum Einsatz kommt, wäre angedacht, dass man ihn auf die Tagesstunden ausweitet. Für einen Beschluss braucht es ein Gutachten. Ein erstes Gutachten wurde abgelehnt, das zweite soll nun vom Innenstadtausschuss gemeinsam mit dem Ausschuss für Bauhof, Friedhof, Entsorgung und Ortsbild nochmals erörtert werden; das Ergebnis soll erneut dem Stadtrat vorlegt werden“, so Gamper.
Ein Vorgabe von Bgm. Klaus Winkler ist für Gamper unverständlich: Die Ausschüsse sollen nun auch die geplanten Stellplätze, Fahrwege und Gehwege abgehen, aufzeichnen und abstecken, obwohl alles bereits im Gutachten dargestellt sei. Wertvolle Zeit bis zu einer endgültigen Lösung werde damit verloren gehen, so Gamper.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen