Parallel-Streif wird gebaut

KSC Hechenberger

Vorstand Georg Hechenberger gab bei der 107. K.S.C.-Generalversammlung exklusive Einblicke in die Vorhaben der Bergbahn AG.

KITZBÜHEL (jomo). Die Mitglieder des Kitzbüheler Ski Clubs (K.S.C.) waren die ersten, die am Freitag bei 107. Generalversammlung im Rasmushof von der geplanten Parallel-Streif erfuhren. Bergbahn-Vorstand Hechenberger präsentierte ein umfangreiche Projekt, damit die Hahnenkammrennen in Zukunft noch reibungsloser ablaufen können. „Wenn die Rennstrecke für das Publikum gesperrt ist, können die Skifahrer parallel oder besser gesagt oberhalb des Pistenabschnittes ‚Gschöss‘ rechts an der Seidlalm vorbeifahren“, veranschaulicht Hechenberger. Hierzu wurde eine komplett neue Strecke geplant. „Das ist die größte Baumaßnahme, die die Bergbahn innerhalb eines Jahres je getätigt hat“, betont Hechenberger.

Außerdem wird der Pistenabschnitt „Gschöss“ verbreitert und mit dem Aushub für den neuen Seidlalmsee II (wir berichteten) aufgeschüttet. „Damit erhält dieser Abschnitt, der bisher ein enges Flachstück darstellte, Pistencharakter mit einem durchgehenden Gefälle von 10 bis 20 Prozent“, berichtet der Bergbahn-Vorstand. So können bei den HK-Rennen auch hier Zuschauer ihre Helden anfeuern. Durch den neuen 115.000 m3 fassenden Seidlalmsee II und den Ausbau der Beschneiungsanlagen kann ab kommendem Winter die gesamte Rennstrecke innerhalb von 60 Stunden beschneit werden (bisher 100 bis 110 Stunden).

Eine weiter Baumaßnahme stellt die Verlängerung des Prämauweges dar. Die Bagger sind hier bereits aufgefahren. „Der Weg dient nun als kürzeste Zufahrt zur Streif und kann im Sommer als Mountainbikestrecke genützt werden“, erklärt Hechenberger.

>> Mehr zur 107. Generalversammlung des K.S.C. in unserer nächsten Ausgabe!

Autor:

Bezirksblätter Kitzbühel aus Kitzbühel

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.