Gemeinderat

Beiträge zum Thema Gemeinderat

Kirchdorf: Beschluss für Kanalprojekt.

Kirchdorf - Gemeinderat
900.000 Euro Kanalprojekt in Erpfendorf

KIRCHDORF (red.). Bereits im Juni-Gemeinderat wurde einstimmig der Beschluss für den Kosten- und Finanzierungsplan für das Kanalprojekt Wohlmuting/Taxerau/Pfeifferweg/Kössener Straße in Erpfendorf gefasst. Die Gesamtkosten für das Projekt (Bau, Honorar, Entschädigungen etc.) von 900.000 Euro werden per Darlehensaufnahme (850.000 €) und aus dem Budget (50.000 €) abgedeckt.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Evaluierung für die Schutzwege im Waidringer Ortsgebiet.

Waidring - Schutzwege
Schutzwege werden geprüft, Nachrüstungen werden nötig

WAIDRING (red.). Nach Unfällen mit Kindern auf Schutzwegen in Tirol wurden von der Behörde die auf Landesstraßen situierten Schutzwege überprüft, so auch in Waidring. Geprüft wurden die Übergänge auf der Pillersee-Landesstraße L2 und auf der B 178 (Auergasse-Stöcklweg). "Trotz behördlicher Genehmigung entsprechen diese nicht mehr den aktuellen Vorschriften und müssen, wo möglich, nachgerüstet werden", erklärt Bgm. Georg Hochfilzer. Die Schutzwege im Bereich der Dorfstraße entsprechen hingegen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Kitzbühel - Gemeinderat
Baueinstellung beim Alpenhotel

KITZBÜHEL (niko). Wie mehrfach berichtet wird das Alpenhotel am Schwarzsee durch die Schultz-Gruppe aufwändig um- und ausgebaut. Das Projekt war erneut Thema im Gemeiderat. Mehrere Mandatare warfen Fragen auf. Laut Bebauungsplan (GR-Beschluss am 8. Juni) war ein Teilabriss des Steghauses bzw. Bistros festgelegt. "Nun wurde dieses aber gänzlich abgerissen, wurde das bewilligt?", warf GR Manfred Filzer (UK) ein. Bgm. Klaus Winkler erklärte, dass es eine Prüfung dazu gab und der Bau vorerst...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
An der Hausberg-Arena gibt es einen Babylift (im Bild) und einen Schlepplift.
2

Hausbergarena Waidring
Große Unterstützung für die Hausberglifte

Gemeinde Waidring und TVB PillerseeTal unterstützen den Waidringer Dorflift. WAIDRING (niko). Es gibt sie nicht mehr oft – die kleinen "Dorflifte" direkt im Ortszentrum. Einer davon ist der Hausberglift (Baby- und Schlepplift) in Waidring. Die Anlagen werden von der "Unterrainer Hausberglifte Waidring OG" betrieben. Drittel-Gesellschafter sind Alt-Bgm. Heinz Kienpointner, die Bergbahnen Steinplatte und Martin Unterrrainer (Hotel Der Lärchenhof). Kienpointner hebt die sehr gute Unterstützung...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Städtische Gebühren für 2021 wurden beschlossen.

Kitzbühel - Gemeinderat/Gebühren
Gebühren, Tarife im Gemeinderat beschlossen

KITZBÜHEL (niko). Im Kitzbüheler Gemeinderat wurden die Verordnung über die Ausschreibung von Gemeindeabgaben sowie die Festsetzung von Entgelten und Tarifen für 2021 jeweils mit 14 Ja-Stimmen (fünf Nein) beschlossen. Die Gebühren für die Bereiche Wasser und Kanal bleiben demnach unverändert; auch beim Schwarzsee und beim Museum gibt es keine Erhöhungen. Die Friedhofs- und Müllgebühren werden ebenso wie weitere Gebühren und Tarife nur geringfügig erhöht. Ein Antrag von GR Manfred Filzer...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Corona-Herausforderungen, Springkraut-Problem, jedoch durchschnittliche Saison für städischen Schwarzseebetrieb.

Kitzbühel - Gemeinderat/Schwarzsee
Herausfordernde Saison auch für Schwarzseebetrieb

KITZBÜHEL (niko). Im Gemeinderat bilanzierte Seereferent GR Rudi Widmoser (Grüne) eine "herausfordernde Saison" für den städtischen Schwarzseebetrieb. "Wir hatten das Bad von 29. Mai bis 30. August geöffnet; es gab eine Besucherobergrenze von 1.500 Personen, wir hatten keine Covid-Invektionen bei insgesamt 40.000 Besuchern", so Widmoser. Die Saison sei "normal und durchschnittlich", wegen Corona jedoch herausfordernd gewesen. Zahlreiche Personen nutzten auch die Gelegenheit für das freie...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Neues Löschfahrzeug für die Gamsstädter Feuerwehr.

Kitzbühel - Gemeinderat/Feuerwehr
Neues Fahrzeug für die Stadtfeuerwehr

KITZBÜHEL. Einstimmig fiel im Gemeinderat der Beschluss zum Ankauf eines neuen schweren Löschfahrzeugs für die Stadtfeuerwehr Kitzbühel. Gebaut wird dieses von der Fa. Empel (Bauheit rd. 1,5 Jahre). Die Kosten liegen bei 426.390 Euro; von LH-Stv. Josef Geisler ist eine Förderung von 50 % zugesagt, wie Bgm. Klaus Winkler berichtet. Die Restsumme wird über die Budgets 2021 und 2022 finanziert.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Positive Zahlen in Itter.

Itter - Jahresrechnung 2019
Geringe Verschuldung in der Gemeinde Itter

ITTER. Positive Zahlen weist die vom Itterer Gemeinderat genehmigte Jahresrechnung 2019 auf (beschlossen im Mai). Der Überschuss betrug 143.200 Euro. Die fortlaufenden Einnahmen summierten sich auf 2,54 Mio. €, die Ausgaben auf 1,88 Mio. €; es errechnete sich ein Nettoergebnis von 581.000 €. Der Schuldenstand betrug rund 1 Mio. €, der Verschuldungsgrad lag bei niedrigen 12,2 %.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Zentrale der Ortswärme St. Johann GmbH befindet sich in der Speckbacherstraße.

St. Johann - Ortswärme GmbH
Positive Entwicklung bei Ortswärme

Bericht der Ortswärme St. Johann in Tirol GmbH dem Gemeinderat präsentiert. ST. JOHANN (niko). In der jüngsten Gemeinderatssitzung präsentierte GF Fritz Obernauer einen aktuellen Bericht (Jahr 2019/20) zur Ortswärme GmbH. Die Gesellschaft stellt Fernwärme, Breitband-Internet und Kabel-TV zur Verfügung. Gesellschafter der Ortswärme sind die Marktgemeinde (69 %), die Fritz Egger GmbH (26 %) und die Gemeinde Oberndorf (5 %). Das Eigenkapital liegt bei knapp 3,5 Mio. €, das Stammkapital 500.000...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
St. Johann: Tarife, Gebühren, Abgaben festgesetzt.

St. Johann - Gemeinderat/Gebühren
Gemeindeabgaben und Eröffnungsbilanz beschlossen

ST. JOHANN (niko). Einstimmig wurden im St. Johanner Gemeinderat die Ausschreibung der Gemeidneabgaben und die Neufestsetzung von Tarifen und Beiträgen für 2021 sowie die Eröffnungsbilanz zum 1. 1. 2020 beschlossen. Die Beschlüsse erfolgten vor dem Hintergrund der Corona-Krise. "Wir kommen bei den Einnahmen bzw. Mindereinnahmen durch Corona mit einem blauen Auge davon. 2021 wird aber sicher schwierig für alle. Wir wollen die Bürger nicht zu sehr belasten. Die Gemeinde muss aber fähig...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Durch vier Ampeln soll das Ein-/Ausfahren zur und von der B 178 erleichtet werden.

St. Johann i. T. - Verkehr
Ampel-Pilotprojekt ab Mitte November

ST. JOHANN (niko). Im Gemeinderat wurde eine Mittelfreigabe für das Ampel-Pilotprojekt an der B 178 (wir berichteten) beschlossen. Mitte November wird das Projekt gestartet. Die Landesstraßenverwaltung installiert vorerst provisorisch vier Ampeln (zwei in jede Richtung). Drei bis vier Monate werden die Ampeln und die Auswirkungen der kurzen Verkehrsanhaltungen beobachtet und dann evaluiert. Sollte das System, das das Ein- und Ausfahren zur und von der B 178 besser ermöglichen soll,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Im nördlichen Werksgelände entsteht ein Parkplatz für Mitarbeiter.

St. Johann - Gemeinderat
Neuer Mitarbeiterparkplatz für das Eggerwerk

ST. JOHANN. Für die Errichtung eines neuen Mitarbeiterparkplatzes im nördlichen Bereich des Eggerwerkes beschloss der St. Johanner Gemeinderat Änderungen des Raumordnungskonzepts und des Flächenwidmungsplanes sowie einen Bebauungsplan (jew. 18:1 Stimmen). Im Vorfeld waren ein Verkehrsgutachten (Zufahrt, Ausweichen) sowie Stellungnahmen bzw. Gutachen der Bezirksforstinspektion, der BH (Naturschutz) und der Wildbachverbauung nötig. Es müssen ein kleiner Damm errichtet (Brunnbach) und eine...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Neuer Ausschuss in St. Johann.

St. Johann - Gemeinderat
Ausschuss begleitet Bau des Kinderzentrums

ST. JOHANN. Der St. Johanner Gemeinderat beschloss einstimmig die Einrichtung eines nicht-ständigen Projektausschusses "Kinderzentrum", der den Baufortschritt des neuen Zentrums begleiten und dem Gemeinderat regelmäßig berichten soll. Auf ÖVP-Vorschlag besetzen Bgm. Hubert Almberger, GR Robert Steger (beide ÖVP) und GR Heribert Mariacher (parteifrei) den Ausschuss. In die Arbeit eingebunden werden auch die Kindergarten-Verantwortlichen und GR Andrea Hauser (Familienreferat). Entscheidungen im...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In St. Johann entsteht ein neuer Tages-Parkplatz.

St. Johann i. T. - Verkehr
Neue 30-km/h-Zone und Park-Verordnungen

ST. JOHANN (niko). Zwei Entscheidungen für den Verkehr in St. Johann wurden im Gemeinderat getroffen. Auf Anregung von Anrainern wurde für den Bereich Berglandweg/Mitterndorferweg eine 30-km/h-Zone im Bereich der Wohnbauten erlassen (einstimmiger Beschluss). Zu schneller und zu viel Verkehr war beklagt worden, worauf sich der Straßenausschuss mit dem Anliegen befasst hatte. Park-VerordnungenFür den neuen "Wieshofer-Tagesparkplatz" wurden im Gemeinderat zwei Verordnungen einstimmig...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Werksvertrag in Kirchdorf.

Kirchdorf - Maschinenring
Werkvertrag mit Maschinrenging für Friedhofsarbeiten

KIRCHDORF (red.). Im Juni-Gemeinderat wurde der Abschluss eines "Werkvertrages mit der Maschinenring Service Tirol GmbH über die Übertragung der mit der Öffnungnung und Schließung von Gräbern verbundenen Arbeiten am Gemeindefriedhof Kirchdorf" einstimmig genehmigt. Es wurde ein Pauschalpreis je Grab von 590 Euro netto und 85 € netto für Urnengräber fixiert, der vonGemeinde an den Verfügungsberechtigten weiterverrechnet wird.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In der Jochberger Gemeindestube wird rege gearbeitet.

Jochberg - Corona
Gemeinde Jochberg als "krisensicherer Auftraggeber"

JOCHBERG (red.). "Auf allen politischen Ebenen werden enorme finanzielle Mittel mobilisiert, um den wirtschaftlichen Folgen des 'Lockdowns' so gut wie möglich gegenzusteuern. Auch die Gemeinde Jochberg zeigt sich als krisensicherer Auftraggeber für die heimischen Betriebe", betont der Jochberger Ortschef Günter Resch. Als Beispielte führt er den Austausch und die Verbesserung der Wasserversorgung, die Sanierungen von Gehsteigen und Straßen, die Neuerstellung der Stiege am unteren Friedhof uvm....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In Gundhabing (g. unten im Bild) soll ein Gewerbe- und Wohngebiet entstehen; Bürger gegen Gewerbe.

Kitzbühel - Gemeinderat
Gundhabing: "Entwicklung beginnt erst"

Petition gegen Gewerbegebiet; Gemeinderats-Diskussion; Einbindung der Bürger. KITZBÜHEL (niko). Wie berichtet hat die Stadtgemeinde in Gundhabing Flächen angekauft, wo ein Gewerbe- und Wohngebiet entstehen soll. Die Initiative "Engagierte Kitzbüheler" spricht sich gegen das Gewerbegebiet aus und hat eine entsprechende Petition im Gemeinderat eingebracht (wir berichteten ebenfalls). Diese wurde im Gemeinderat behandelt. "Ich habe mit den Sprechern der Gruppe, der Familie Salinger, gesprochen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Verteilaktion in der Klimabündnis-Gemeinde.

Klimabündnis - Mobilitätswoche
Niedriger Stellenwert der Umwelt? MIT UMFRAGE

Verteilaktion des Umweltausschusses zum Autofreien Tag in St. Johann, Grünen-Kritik. ST. JOHANN (red.). Am 22. 9. fand im ganzen Land im Rahmen der Mobilitätswoche der „Autofreie Tag“ statt. Der Umweltausschuss der Marktgemeinde St. Johann hat diesen Tag genützt, um sich mit einer Verteilaktion in Form von einem kleinen Jausensackerl bei jenen Menschen zu bedanken, die an diesem Tag ohne Auto, also vor allem mit dem Rad oder zu Fuß, unterwegs waren. Rund 200 Menschen wurde mit dem...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Diskussion um Zwischenlager und Verkehr.

Kitzbühel - Gemeinderat/Verkehr
Belastungen in der Langau

KITZBÜHEL (niko). Die Belastung der Anrainer durch das Zwischenlager der Fa. Mauracher im Bereich Langau sprach GR Alexander Gamper (FPÖ) im Gemeinderat an. "Viel Verkehr, die Deponie, der Lärm, verärgerte Anrainer – und nichts passiert, man wird nur vertröstet. Was kann für eine Lösung getan werden, sowohl für das Lager, eventuell mit Alternativflächen, als auch für die Verkehrssituation?, fragte Gamper. "Arbeiten intensiv"Die Deponie ist bis 2024 genehmigt, die Belastung ist evident,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Diskussion in Kitzbühel über Raumordnung.

Kitzbühel - Gemeinderat/Raumordnung
"Weilerregelung": Anpassung und Kritik

Debatte um Änderung des Raumordnungskonzepts im Gemeinderat. KITZBÜHEL (niko). Diskussionen gab es im Gemeinderat um eine geringfügige textliche Änderung im örtlichen Raumordnungskonzept – betreffend die sog. "Weilerregelung", um eine stärkere bauliche Entwicklung in "nicht geeigneten Ortsteilen" (Weilern) zuzulassen. Im konkreten (Anlass-)Fall geht es um eine geplante Firmenerweiterung (Fa. Ritter) im Bereich Fichterfeld. Mit der RO-Änderung soll dies ermöglicht werden; dies stieß GR...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
2,4 Mio. € Corona-bedingte Kosten für Kitzbühel.

Kitzbühel - Gemeinderat/Corona
Corona: Minus für Stadt geringer als gedacht

Zwischenbilanz zu Corona-Maßnahmenpaket und Mindereinnahmen für Stadtgemeinde. KITZBÜHEL (niko). Durch die Corona-Pandemie wurde für die Stadtgemeinde Kitzbühel mit einem Maßnahmenpaket  über 2 Millionen Euro (div. Aussetzungen bzw. Reduzierungen von Steuern, Abgaben, Gebühren) bzw. Mindereinnahmen von 2,66 Mio. € gerechnet. Nun konnte bei einer Zwischenbilanz festgehalten werden, dass die Negativauswirkungen geringer als befürchtet ausfallen werden. So sind etwa die erwarteten...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Adventmarkt ja oder nein?

Kitzbühel - Gemeinderat/Advent
Advent-Absage "taugt" Gemeinderat nicht

KITZBÜHEL (niko). Wie berichtet wurde von Seiten des Tourismusverbandes der heurige Adventmarkt frühzeitig abgesagt. Bei der Stadtgemeinde bzw. im Gemeinderat will man das nicht hinnehmen. Wie bereits berichtet sagte Bgm. Klaus Winkler, dass das mit der Stadt nicht abgesprochen war. "Die Absage erfolgte ohne Absprache mit uns; es wäre gut, den Markt unter Einhaltung aller Covid-Maßnahmen doch durchzuführen, das wäre, in kleinerem Rahmen", machbar; es wäre nötig, dafür ein Konzept zu erstellen",...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
NMS-Sanierung in Kitzbühel.

Kitzbühel - Gemeinderat/NMS
Abrechnung für thermische Sanierung abgeschlossen

KITZBÜHEL. Gemeinsam finanziert haben die Sprengelgemeinden Kitzbühel, Reith, Aurach und Jochberg die thermische Sanierung der NMS Kitzbühel. Mit 1,9 Millionen Euro Gesamtkosten hatte man für das Sanierungsprojekt gerechnet, nun wurden per 31. August 1,68 Mio. € endabgerechnet (um 231.000 € weniger als budgetiert). Die Zahlen wurden in der Gemeinderatssitzung referiert und zur Kenntnis genommen.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Petition in Kitzbühel eingebracht.

Gundhabing - Petition
"Engagierte Kitzbüheler" brachten Petition in Gemeinde ein

KITZBÜHEL. Am 6. September brachten die "Engagierten Kitzbüheler" ihre Petition "Kitzbüheler Ortseinfahrt schützen - Wohngebiet statt Gewerbegebiet" im Gemeinderat ein. Statt eines neuen Gewerbegebietes in Gundhabing fordert die Gruppe mehr leistbares Wohnen für junge Kitzbüheler und den Erhalt der das Ortsbild prägenden Ortseinfahrt im Westen. Statt einen Teil der von der Stadt angekauften Fläche als Gewerbegebiet zu widmen, soll das gesamte Areal dem Wohnbau zugeführt werden. Ob die Petition...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.