gemeinde

Beiträge zum Thema gemeinde

Neue Amtsleitung für Hochfilzen gesucht.

Gde. Hochfilzen – Amtsleitung
Hochfilzen auf Suche nach neuer Amtsleitung

HOCHFILZEN. "Leider hat uns die Amtsleiterin Ines Putz verlassen (mit 31. 1., Anm. d. Red.), das ist ein schmerzlicher Verlust. Nachfolge ist noch keine bestellt, die Stelle ist aktuell das zweite Mal ausgeschrieben; wir sind bemüht, so schnell wie möglich wieder eine adäquate Amtsleitung zu bestellen", berichtet der Hochfilzener Ortschef Konrad Walk. Bewerbungen werden noch entgegen genommen, die Stellenausschreibung wurde bis zum 7. März verlängert, so Bgm. Walk. Anforderungsprofil auf...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Eröffnungsbilanz für Hochfilzen beschlossen.

Hochfilzen - Eröffnungsbilanz
13,4 Millionen Euro in Hochfilzener Eröffnungsbilanz

HOCHFILZEN. Auch in Hochfilzen beschloss der Gemeinderat nach Vorgaben der neuen VRV 2015 eine Eröffnungsbilanz per 1. 1. 2020. (einstimmig). Demnach gibt es eine Bilanzsumme von 13,396.923 Euro. Das lang- sowie kurzfristige Vermögen summiert sich auf 11, 97 Millionen Euro bzw. auf 1,42 Mio. €. Das Nettovermögen liegt bei 11,25 Mio. €. Der "Sonderposten Investitionszuschuss" macht 1,3 Mio. € aus. Die lang- und kurzfristigen Fremdmittel summieren sich auf knapp 850.000 €.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Im Bereich Unterbürg sollen die Gewerbegründe entwickelt werden.

Gewerbegründe in St. Johann
Gewerbegebiet wird in "Unterbürg" entwickelt

ST. JOHANN. Gemeinsam mit dem Tiroler Bodenfonds konnte die Marktgemeinde St. Johann sieben Hektar Wiese bzw. Gewerbegrund im Bereich Unterbürg erwerben (nicht wie irrtümlich berichtet im Bereich Bachern, Anm.). "In Kooperation mit dem Bodenfonds wird nun dieses Gewerbegebiet entwickelt und auch vergeben, wobei die Planungen im Verband mit mehreren Gemeinden erfolgen sollen", so Bgm. Hubert Almberger (wir berichteten bereits). "Es ist ein Glücksfall, dass mit diesem Ankauf neuer Gewerbegrund...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Eröffnungsbilanz in Itter beschlossen.

Itter – Eröffnungsbilanz
12,45 Millionen Euro in Itterer Eröffnungsbilanz

ITTER. Auch in der Gemeinde Itter wurde laut Vorgaben der neuen VRV 2015 erstmals eine Eröffnungsbilanz (per 1. 1. 2020) im Gemeinderat einstimmig beschlossen (Beschluss im Dezember, Anm.). Die Bilanzsumme beträgt demnach 12,45 Millionen Euro. Das langfristige Vermögen summiert sich auf 11,86 Mio. €, das kurzfristige auf 593.658 €, das Nettovermögen auf 10,45 Mio. €. Investitionszuschüsse machen 946.959 € aus, lang- und kurzfristige Fremdmittel betragen 1,05 Mio. €.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Gebühren in Itter beschlossen.

Gemeinde Itter – Gebühren 2021
Zurückhaltung bei Gebührenerhöhungen in Itter

ITTER. Bgm. Josef Kahn berichtet im Itterer Dezember-Gemeinderat über die Empfehlung des Wirtschaftsausschusses, dass 2021 möglichst keine Gebührenerhöhungen vorgenommen werden sollten. Einzig der Babygutschein und die Kindergartenbeiträge für Dreijährige sowie die Nachmittagsbetreuung sollen minimal angepasst werden, da gerade in diesem Bereich sehr hohe Kosten aufzuwenden sind. Der Gemeinderat schloss sich dem Vorschlag einstimmig an. Somit blieb ein Großteil der Abgaben, Gebühren, Steuern...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Zauberteppiche sind im Winter je nach Schneelage an einem schneesicheren Hügel aufgebaut. Wie auf dem Fotos sichtbar: Sunkid in Mieming.

Wirtschaft
Wintersport auch im Dorf ermöglichen

TIROL. Mit einer großzügigen Förderung der Firma Sunkid aus Imst im Tiroler Oberland ist softer Wintersport für Groß und Klein in Tiroler Gemeinden direkt vor der Haustüre möglich. Das Zauberteppich Förderband von Sunkid sorgt unter dem Motto "Winter im Dorf" für viel Unterstützung bei lokalen Wintersport-Initiativen.  Unterstützung für Wintersport-InitiativenVielen aus der jüngeren Generation ist das Skifahren heutzutage nicht mehr attraktive genug. Dabei spielen lange Anreisezeiten aber auch...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Taxi-Gutscheine in Kössen.

Kössen - Taxi-Modell
Taxi-Gutscheine gibt's im Kössener Gemeindeamt

KÖSSEN. Gemeinderat Hans Knoll wies in der Dezember-Gemeinderatssitzung auf das mittlerweile gestartete Taxi-Modell für bestimmte Bevölkerungsgruppen (u. a. Pensionisten, Mietzinsbeihilfenbezieher) hin. Diese definierten Personengruppen können im Kössener Gemeindeamt pro Kalendermonat maximal zehn Taxi-Gutscheine kaufen, wobei 50 Prozent der Kosten von der Gemeinde übernommen werden. "Bei den heimischen Beförderungsunternehmen können diese Taxi-Gutscheine dann eingelöst werden", so GR...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Kössener Eröffnungsbilanz beschlossen.

Gemeinde Kössen - Eröffnungsbilanz
44,7 Millionen Euro in Kössener Eröffnungsbilanz

KÖSSEN. Laut VRV 2015 musste auch in Kössen die Eröffnungsbilanz zum 1. 1. 2020 beschlossen werden (einstimmig, GR-Sitzung Dezember). Demnach summiert sich das langfristige Vermögen auf 40,58 Millionen Euro, das kurzfristige Vermögen auf 4,13 Mio. €. Die "Sonderposten Investitionszuschüsse" lagen bei 2,43 Mio. €. Die langfristigen Fremdmittel betragen 3,73 Mio. €, die kurzfristen 839.749 €. In Summe ergaben sich in der Bilanz Aktiva und Passiva von 44,7 Mio. Euro.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Hangsicherung in Erpfendorf.

Gemeinde Kirchdorf - Erpfendorf
Hangsicherung soll noch heuer erfolgen

ERPFENDORF. Ein möglicher Steinbruch und eine Hangsicherung an der Wenger Straße sorgte einige Zeit für Unruhe im Ort bzw. bei Anrainern. Hier soll eine zweite Lagerhalle eines heimischen Unternehmens entstehen, wofür die Hangsicherung nötig ist. „Laut BH-Bescheid kann die Umsetzung heuer erfolgen, einen Steinbruch wird es nicht geben“, so Bgm. Gerhard Obermüller.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Budget 2021 in Going einstimmig beschlossen.

Gemeinde Going – Budget
5,95 Millionen Euro im Goinger Gemeindebudget

GOING. Im Dezember-Gemeinderat wurde auch im Goinger Gemeinderat das Budget 2021 (einstimmig) beschlossen. Auch der mittelfristige Finanzplan für das Jahr 2025 wurde genehmigt. Vize-Bgm. Bernhard Foidl trug die geplanten Vorhaben und Investitionen und die Mittelaufbringung vor (v. a. Investitionen in die Infrastruktur, Sanierungen, Anm.). Wie in anderen Orten wird mit Mindereinnahmen durch Corona gerechnet. Im Finanzierungsvoranschlag sind Einnahmen von 5,43 Millionen Euro bei Ausgaben von 5,95...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Zuführung zu Rücklagen.

Gemeinde Going - Finanzen
Knapp 400.000 € für die Rücklagen

GOING. Die Betriebsmittelrüklage der Gemeinde Going wurde zuletzt zur Erhaltung der Liquidität in Anspruch genommen. Aufgrund der vorhandenen Finanzmittel schlug Finanzverwalter Georg Schipflinger eine Zuführung von 399.200 Euro vor. Der Gemeinderat beschloss im Dezember auf Antrag von Vize-Bgm. Bernhard Foidl die vorgeschlagene Zuführung zur Rücklage.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Viele Investitionen in die Infrastruktur in Waidring.

Gemeinde Waidring - Investitionen
Investitionen 2020 in die Waidringer Infrastruktur

WAIDRING. Trotz der schwierigen Corona-Situation konnte in Waidring der Investitionsprogramm 2020 realisiert werden, berichtet Bgm. Georg Hochfilzer. Am Kanalsektor konnten wichtige Teilbereiche verbessert werden (wir berichteten). Für die Wasserversorgung wurde die „Talsenleitung“ saniert. Schäden durch Blitzschläge beim Hochbehälter und Grundwasserbrunnen missten mit hohem finanziellen Aufwand behoben werden. Durch zusätzliche Förderungen konnte das Straßenprogramm sogar ausgeweitet werden....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Im Bereich "Bachern" könnte ein gemeinde-übergreifendes Gewerbegebiet entstehen.

St. Johann, Going, Gewerbegebiet
Gewerbegebiet könnte "interkommunal" werden

ST. JOHANN, GOING. In St. Johann soll ein neues Gewerbegebiet am Areal "Bachern" (an der B 178 bzw. Innsbrucker Straße gelegen, Anm.) verwirklicht werden. Angedacht wäre dabei, das Gebiet "interkommunal" gemeinsam mit Nachbargemeinden zu entwickeln. Es könnten Ansiedlungen neuer Betriebe erfolgen, aber auch bestehende Unternehmen könnten hier ein neues Quartier finden. Auch eine Verkehrslösung bei der Einbindung der Innsbrucker Straße an die Loferer Bundesstraße soll mitgeplant werden. Das...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Gute Arbeit wird ausgezeichnet.

Inklusion – Auszeichnungen
49 Gütesiegel für gelebte Inklusion verliehen

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. Kürzlich wurde an 49 Betriebe, Gemeinden und Einrichtungen das Gütesiegel "Wir sind inklusiv" verliehen. Für das Gütesiegel konnte man sich bewerben. Geprüft wurde dann, in welchem Ausmaß die Einreicher die Inklusion praktisch "leben". Gewürdigt werden jene Betriebe und Institutionen, die Menschen mit Behinderung inklusiv beschäftigen und ausbilden. Im Bezirk wurde das SeneCura Sozialzentrum GmbH in Kirchberg und die Sinnesberger GmbH in Kirchdorf wieder-ausgezeichnet;...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Bilanz über schwieriges Jahr 2020, bald Wechsel in der Amtsleitung in der Gemeinde Kirchberg.

Gemeinde Kirchberg, Bilanz 2020, Amtsleitung
Projekte trotz Corona realisiert, Teil-Abschied für Amtsleiter

KIRCHBERG. Im Dezember-Gemeinderat resümierte Bgm. Helmut Berger ein schwieriges "Corona-jahr". Er beklagte hohe finanzielle Einbußen. So rechnete man allein bei den Ertragsanteilen mit einem Minus von 700.000 Euro, aber auch Einbußen bei Gebüren und der Kommunalsteuer. "Trotz der schwierigen Zeiten konnten aber Projekte umgesetzt werden", so Berger. So wurden die Sporerbergbrücke und der Brandseitweg saniert (Umsetzung in Arbeit, Anm.). Mit dem LWL- Ausbau wurde begonnen. Die Sanierung des...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Eröffnungsbilanz für die Gemeinde Kirchberg beschlossen.

Gemeinde Kirchberg – Eröffnungsbilanz
85,3 Millionen € Vermögen in Kirchberger Eröffnungsbilanz

KIRCHBERG. Auch im Kirchberger Gemeinderat wurde die laut neuer VRV 2015 (Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung) nötige Eröffnungsbilanz zum Stichtag 1. 1. 2020 beschlossen (GR-Sitzung im Dezember, Anm.). Darin enthalten ist das langfristige Vermögen der Gemeinde in Höhe von 85,343.696 Euro dargestellt (kurzfristiges Vermögen 551.650 €). Stellt man die die Passiva gegenüber, so ergibt sich ein Eigenkapital von 67,27 Mio. €. Dazu kommen langfristige Fremdmittel von 14,7 Mio. € und...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
GR Andrea Watzl (hi. re.), Bgm. Klaus Winkler (re.) mit Magdalena Herzog (Sparkasse) und Oliver Osterhaus (Die Bildfabrik) mit neuem Willkommens-Paket.

Stadt Kitzbühel – Fokus Familie
Kitzbüheler "Willkommenens-Paket" ganz regional

KITZBÜHEL. Um frischgebackene Eltern und ihre Sprösslinge auch 2021 in ihrer Heimatgemeinde Kitzbühel willkommen zu heißen, wurde mit regionalen Partnern ein attraktives Willkommens-Paket geschnürt. Jedes Paket ist ein Unikat, das gemeinsam mit regionalen Partnern zusammengestellt wurde. Kitzbühels Familienreferentin GR Andrea Watzl und Bgm. Klaus Winkler zeigten sich erfreut anlässlich der Präsentation des Willkommens-Pakets. Im Paket enthalten sind: Windeltasche, zur Verfügung gestellt von...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Mauer des Stausees muss saniert werden.

Gemeinde Kirchdorf – Stausee
Stausee und Umgebung touristisch gut nutzbar

KIRCHDORF. Wie berichtet hat die Gemeinde Kirchdorf den Stausee von der Tiwag im Vorjahr angekauft (samt Grund und Waldflächen rund 26.000 Quadratmeter). Die Tiwag konnte den Kraftwerksbetrieb nicht mehr aufrecht erhalten. Der See dient nicht nur der Naherholung sondern erfüllt auch eine wichtige Funktion für den Hochwasserschutz. Dazu war es zuletzt auch nötig, Geschiebematerial aus dem See zu entfernen. „Bis Anfang 2021 waren das bis zu 80.000 Kubikmeter“, so Bgm. Gerhard Obermüller. Auch die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
In der PillerseeTaler Kleingemeinde St. Jakob wird der Breitbandausbau vorangetrieben.

St. Jakob i. H. – Breitbandausbau
Breitbandausbau in Kleingemeinde schreitet voran

ST. JAKOB. "Auch wenn sich der Start des kommunalen Breitbandausbaus bei Projektstart schwierig gestaltete und von Problemen und Erschwernissen geprägt war, hat sich das Blatt durch große politische und gemeindeinterne Anstrengungen sowie einem Wechsel zu den Stadtwerken Wörgl nunmehr zum Positiven gewendet. Und im Gemeinderat hat man sich entschlossen, mehr Geldmittel in die Hand zu nehmen und den Breitbandanschluss bis ins Haus herstellen zu lassen und nicht nur bis zur Grundstücksgrenze wie...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Im Gemeidneat wurde Konzeptentwicklung beschlossen.

Gemeinde Oberndorf - Schwimmbad
Oberndorf: Konzept für Schwimmbadbereich wird entwickelt

OBERNDORF. In der Gemeinde gibt es Überlegungen für eine gemeinsame Lösung für Tennisclub, Sanitärbereich, Schwimmbad- und Wohnbereich, wofür ein Konzept entwickelt werden soll, so Bgm. Hans Schweigkofler. GR Gerhard Thaler ergänzt, dass dabei die Wünsche der Gemeinde bzw. des Gemeidnerats und des Bauhofs eingearbeitet werden sollen. Man solle sich überlegen, wohin man sich entwickeln möchte; danach sollten Gespräche mit gemeinnützigen Bauträgern erfolgen. Der Gemeinderat beschloss einstimmig,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Grünes Licht auch im Gemeinderat für Friedhofsgestaltung.

Gemeinde Oberndorf – Friedhof
Friedhofsgestaltung wichtiges Projekt in Oberndorf

OBERNDORF. "Auch in Oberndorf gibt es immer mehr Urnenbestattungen, wir hatten Handlungsbedarf, neuen Platz für Urnengräber zu schaffen. Zudem war die Sanierung der Aufbahrungshalle zwingend notwendig", berichtet Bgm. Hans Schweigkofler. Gemeinsam mit GR Gerhard Thaler und dem Architektenteam P3 wurden Pläne ausgearbeitet, das Denkmalamt und der Gemeinderat gab grünes Licht zur Umsetzung. "In sehr kurzer Bauzeit wurde das Projekt realisiert und zu Allerheiligen konnten die Grabbesucher den...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Ein Teilabriss des obersten Geschoßes und des Dachs erfolgte im April 2020.
Aktion 2

Waidring – Hotelruine Steinplatte
Ein Komplett-Abriss der Bauruine steht an - mit Umfrage!

Die "unendliche Ruinen-Geschichte" könnte ein Ende finden; Abbruchbescheid bestätigt. WAIDRING. Der Alpengasthof Steinplatte war ein Schmuckstück im alpinen Gelände. Nach einem Verkauf begann im Jahr 2002 (!) eine "unendliche Geschichte", die den Waidringern schwer im Magen liegt – wir berichteten mehrfach. Nach dem Abriss des Alpengasthofs wurde ein Neubau, später noch ein Nebengebäude, hochgezogen, das sich seither als ewige Bauruine präsentiert. Es gab Baueinstellungen, Gutachten,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Viel hat sich in Jochberg verändert, vieles hatte Bestand.
2

Gemeinde Jochberg – Heimatbuch
Jochberg: „Eine Gemeinde schreibt Geschichte“

Das neue Jochberger Heimatbuch zeigt die Gemeinde im Wandel der Zeit. JOCHBERG. Vor 20 Jahren wurde das erste Heimatbuch „Jochberg, Du mei Hoamat“ herausgegeben. Schriftleiter war damals Klaus Lewandowski, der in zahlreichen Archiven akribisch nach Interessantem und Wissenswertem mit Jochberger Bezug forschte. Ausführlich beschrieb er die historische Entwicklung der Gemeinde, der Kirche, des Bergbaus, der Land- und Forstwirtschaft, von Handel, Gewerbe und Tourismus. Ortschronist Georg Jöchl...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.