21.01.2018, 16:52 Uhr

Das große Rennen der Lüfte

Eröffnung bei Schneetreiben: von li. Walter Seibl, Irmgard Moser, Gerd Erharter, Thomas Schönwälder.

Ballonwoche in Kössen feierliche eröffnet.

KAISERWINKL(jom).
Trotz heftigem Schneefall konnte das 17. Kaiserwinkl Alpin Ballooning mit eingeschränktem Programm am vergangen Sonntag feierlich von TVB GF Thomas Schönwälder und Obmann Gerd Erharter eröffnet werden.

Statt der Starts wurden die teilnehmenden Teams in einem Corso auf dem Hüttfeld vorgestellt.. Angeführt von Vorjahressieger Ricardo Aracil aus Spanien und dem deutschen Seriensieger Markus Pott. Beide zeigen sich stark motiviert und fahren um den Sieg.
Einige Teams zeigten mit lustigen Einlagen, dass die Stimmung trotz der nicht idealen Wetterbedingungen ungetrübt ist.
Abwechselnd in Kössen (Hüttfeld) und Walchsee(Kirchplatz) werden sich die 62 Ballone (Teilnehmerrekord) aus sechs Nationen (Österreich, Deutschland, Spanien, Schweiz, Lichtenstein und Belgien) unter der Leitung von Walter Seibl und Irmgard Moser in die Lüfte beheben.
Auf Grund der Wettervorhersage kann erst am Dienstag mit den Wertungsfahrten begonnen werden, betont Irmi Moser.
Neben dem umfangreichen Rahmenprogramm für die Teilnehmer sind auch die Mitfahrmöglichkeiten für jedermann bei den Wertungsfahrten ein Publikumsmagnet.
Highlight “Nacht der Ballone” mit Glühweinparty.
Einer der Höhepunkte wird dann das „Night Glowing“ mit Glühweinparty und Feuerwerk am Mittwochabend (24. Jänner) um 19:00 Uhr in Kössen am Hüttfeld sein.
Bis Freitag den 27 Jännner geht das Alpin Ballooning noch ins Szene, abgerechnet wird nach einem Punktesystem. Die Ballonfahrer kämpfen wieder um die begehrte RE/MAX Alpin Ballooning Trophy.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.