Nachhaltiges "Jahrhunderthaus" für fünf Geschwister

15Bilder

MOOSBURG (stp). Wenn Lions aus ganz Kärnten, Vorarlberg und Salzburg zusammenhelfen, entsteht Großes. Auf Initiative von Lions-Vizegovernor Erich Hudelist wurden 300.000 Euro an Spenden gesammelt, die dem SOS Kinderdorf in Moosburg zugute kommen. Mit dem Geld wird ein nachhaltiges Haus errichtet, in das nach Fertigstellung fünf Geschwisterkinder einziehen werden.

Spatenstich ist erfolgt

Beim offiziellen "Baustellenfrühstück" letzte Woche erfolgte in Anwesenheit von LH-Stv. Beate Prettner, SOS-Kinderdorf-Geschäftsleiterin Susanne Maurer, SOS-Kinderdorf-Geschäftsleiter Michael Trebo, dem Moosburger Bürgermeister Herbert Gaggl, Christine Gaschler-Andreasch von der Kinder- und Jugendhilfe Land Kärnten und vieler Clubmitglieder der Lions der Spatenstich für das Projekt.

"Das Haus wird Jahrhunderthaus heißen, da die Lions heuer ihr 100-jähriges Bestehen feiern", sagt Initiator Erich Hudelist und weiter: "Mit diesem Bau wollen wir unserer Mission gerecht werden. Diese lautet, dem Nächsten zu helfen, auf einfache und unkomplizierte Art, so rasch und so effizient wie möglich." Es ist zudem das erste Projekt in Österreich, das von der "Lions-Mutter" in den USA mit die höchste Fördersumme zugesprochen bekommt. Gebaut wird das Haus nachhaltig, im doppelten Sinn. Denn was bereits in der Bauweise "echt Bio" ist, soll in den nächsten Jahrzehnten für viele Kinder und Generationen als Zuhause dienen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen