Feuerwehr Grafenstein
Seit 140 Jahren im Einsatz

<f>Mannschaft:</f> Die FF Grafenstein feiert ihr 140-jähriges Jubiläum und ist in Kärnten eine der ältesten Feuerwehren
9Bilder
  • <f>Mannschaft:</f> Die FF Grafenstein feiert ihr 140-jähriges Jubiläum und ist in Kärnten eine der ältesten Feuerwehren
  • Foto: FF Grafenstein
  • hochgeladen von Lisa Marie Werner

Die Freiwillige Feuerwehr Grafenstein feiert 140-Jahr-Jubiläum und ist eine der ältesten Feuerwehren.

GRAFENSTEIN (lmw). Die Freiwillige Feuerwehr Grafenstein feiert ihr 140-jähriges Bestehen und zählt damit zu einer der ältesten Feuerwehren in Kärnten. "Wir sind sehr stolz auf dieses besondere Jubiläum und es ist sehr wichtig für uns", erzählt Josef Matschnig, stellvertretender Bezirksfeuerwehrkommandant für Klagenfurt Land und Mitglied der FF Grafenstein.

Mannschaft

Die FF Grafenstein hat insgesamt 76 Mitglieder, auch 15 Frauen stehen im Dienst. Außerdem sind einige Mitglieder in Sonderdiensten, wie im Gefahrgutzug des Bezirks oder Dekontaminationszug, vertreten. "Wir sind mit unserer Feuerwehr auch für die Autobahn und die ÖBB-Strecke mit dem Tunnel Grafenstein zuständig, das heißt also für den Gefahrgutsektor des gesamten Bezirks", informiert Matschnig.

Bewerbe

Auch in Leistungsbewerben ist die FF Grafenstein vertreten. "Seit 2005 sind wir am Siegerpodium des Bezirks und auch im Land vertreten", sagt Matschnig. Die FF Grafenstein ist auch die einzige Mannschaft in Bereich Klagenfurt Land, die die Auszeichnung des "goldenen Helms" besitzt.

Einsätze

Die FF Grafenstein ist auch ein wichtiger Stützpunkt für ganz Kärnten. "Aufgrund unserer Ausrüstung und Ausbildung unserer Mannschaft werden wir auch überörtlich eingesetzt und machen Einsätze in ganz Kärnten, wenn wir gebraucht werden", sagt Matschnig. Die FF Grafenstein absolviert im Schnitt rund 130 Einsätze jährlich, davon sind 70 bis 80 Prozent technische Einsätze. Unter technische Einsätze fallen Einsätze wie Verkehrsunfälle, Personenschäden, Hochwasser, Fahrzeugbergung, Stromausfälle oder Ölspuren. "Brände kommen glücklicherweise nicht mehr so oft vor", sagt Matschnig. 2017 und 2018 nahmen vor allem Einsätze aufgrund von Unwettern zu. "Die Unwetter waren in den letzten Jahren sehr massiv und gewaltig, deshalb haben wir in diesen Bereich auch viele Einsätze. Früher waren die Unwetter nicht so extrem, wie es gegenwärtig der Fall ist", erzählt Matschnig.

Zur Sache:

Kommandant: Hermann Mauthner ist seit rund 33 Jahren Kommandant der FF Grafenstein.
2012: Die FF Grafenstein konnte in diesem Jahr ein neues Rüsthaus in Empfang nehmen und hat seitdem eine neue Heimstätte. Das Rüsthaus hat drei neue Stellplätze und weitere Räumlichkeiten.
Einsatzbewältigung: Der Feuerwehr stehen fünf Einsatzfahrzeuge, ein Boot, ein Geräteanhänger, ein Katastrophen-Anhänger sowie ein Ölwehranhänger zur Verfügung.
Ziel: In den nächsten zwei bis drei Jahren will die FF Grafenstein wieder eine Jugendmannschaft aufstellen.
Landesfeuerwehrschule: 2018 haben 27 Kameraden der FF Grafenstein Kurse an der Landesfeuerwehrschule absolviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen