Corona-Virus
Aufhebung der Kurzparkzonen in Klagenfurt

In Klagenfurt werden die Kurzparkzonen, die Parkgebührenverordnung und die Gebührenpflicht für Parkstraßen aufgehoben.
  • In Klagenfurt werden die Kurzparkzonen, die Parkgebührenverordnung und die Gebührenpflicht für Parkstraßen aufgehoben.
  • Foto: Pixabay/Maerchentante82
  • hochgeladen von Julia Dellafior

Aufgrund der Corona-Krise fand heute die letzte Sitzung des Stadtsenats bis nach Ostern statt.  Diese erfolgte im Gemeinderatssaal, um den nötigen Abstand gewährleisten zu können. Vizebürgermeister Wolfgang Germ konnte nicht an der Sitzung teilnehmen. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne. Neue Beschlüsse betreffen die Kurzparkzonen und die Parkgebührenverordnung.

KLAGENFURT. Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Stadtrat Christian Scheider informierten heute über die umfangreichen Maßnahmen in Klagenfurt. Es wurde noch einmal betont, dass alles für den Schutz der Bevölkerung getan wird. Beantragt wurde heute die Aufhebung der Klagenfurter Kurzparkzonen, die Parkgebührenverordnung und die Gebührenpflicht für. Ab morgen kann also in den Klagenfurter Kurzparkzonen ohne Drei-Stunden-Zeitbegrenzung und gratis geparkt werden. 

Versorgung sei gewährleistet

Alexander Lubas, Chef des Stabes und Mathiaschitz informierten am Beginn der Sitzung über die umfangreichen Maßnahmen und versicherten, den Betrieb der Stadtverwaltung trotz Schließung des Amtsgebäudes aufrechtzuerhalten und somit die Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten. Viele Mitarbeiter im Magistrat arbeiten momentan im Home-Office, das Bürgerservice im Rathaus dient weiterhin als Anlaufstelle. Auch der Krisenstab wird in nächster Zeit virtuell und über Telefonkonferenzen stattfinden.

Autor:

Julia Dellafior aus Klagenfurt

Julia Dellafior auf Facebook
Julia Dellafior auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen