06.06.2017, 06:28 Uhr

15-Jähriger mit Luftpistole verletzt

Gegen beide Schüler wurde ein Waffenverbot verhängt (Foto: pixabay)

Zwischen den Schießübungen im Wald löste sich ein Schuss und traf einen der beiden 15-Jährigen am Hinterkopf.

KLAGENFURT. Gestern führten zwei 15 Jährige aus Klagenfurt Schießübungen mit einer Luftpistole im Kudlichwald durch. Dabei löste sich ein Schuss und traf einen der beiden am Hinterkopf. Die zwei Schüler gingen darauf hin zu einer Bekannten die ihnen die Waffen abnahm. Mit ihren Mofas fuhren sie eigenständig in das UKH Klagenfurt. Nach einer Befragung gab einer der beiden an, die Luftpistole seit etwa einem Jahr zu besitzen. Sie wurde von den Bekannten übergeben und sichergestellt.
Die Verletzungen des Schülers waren nur leicht und konnten ambulant behandelt werden. Der Schütze wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. Gegen beide Schüler wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.