23.10.2016, 17:00 Uhr

cookingCatrin: Im Herbst essen wir Wild!

Fruchtiges Wildragout mit Kräuterreis (Foto: Carletto Photography)

Foodbloggerin cookingCatrin zeigt Wild-Rezepte für den Herbst.

Wild-Rezepte sind im Herbst vor allem hier in Kärnten beliebt. Foodbloggerin cookingCatrin zeigt Wild-Rezepte, die klassisch und super für die kalte Jahreszeit geeignet sind.

Fruchtiges Wildragout mit Kräuterreis

Zutaten (für 2 Personen):
>> 1 Tasse Langkornreis
>> 500 g Wildfleisch (z. B. Hirschschulter, Rehkeulen)
>> 175 g Suppengemüse (Petersilie, Karotten, Sellerie)
>> 1 Zwiebel
>> 3 EL Öl
>> 2 EL Tomatenmark
>> 4 EL Preiselbeeren
>> 200 ml Rotwein
>> 500 ml Gemüsesuppe
>> 1 EL Maisstärke
>> Salz
>> Pfeffer
>> 1/4 Bund Petersilie
>> 1 EL Butter
>> 1/2 Bund Kräuter

Zubereitung:
Das ausgelöste Wildfleisch grob würfeln. Zwiebel schälen, fein würfeln und mit Öl in einem Topf erhitzen. Das Fleisch mit den Zwiebel-Stücken darin anbraten. Das Gemüse schälen und mit anbraten. Mit dem Tomatenmark kurz anrösten. Die Preiselbeer-Marmelade einrühren. Mit dem Wein und der Gemüsesuppe aufgießen. Mit einem Deckel für ca. 45 bis 50 Minuten auf mittlerer Stufe einkochen lassen.
In der Zwischenzeit den Reis in der doppelten Menge Wasser kochen. Die Kräuter fein hacken. Den fertigen Reis mit der Butter verfeinern, salzen und die Kräuter unterrühren.
Etwas Sauce in eine Schüssel geben, die Maisstärke einrühren. Wenn keine Klümpchen mehr vorhanden sind, die Sauce in das Ragout einrühren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Werden die Preiselbeeren gleich mit eingekocht, schmeckt das Ragout besonders gut und die Preiselbeeren werden schön sämig.


Rehmedaillons und Cognac-Risotto

Zutaten:
>> 1 Zwiebel
>> 1 Tasse Risotto-Reis
>> 850 ml Gemüsebrühe
>> 70 g frisch geriebener Parmesan
>> 4 cl Cognac
>> 4 Rehmedaillons
>> 100 ml Gemüsebrühe
>> 1/2 TL Maisstärke
>> Salz
>> Pfeffer
>> Olivenöl
>> 100 g Preiselbeeren

Zubereitung:
Zwiebel würfeln und in Öl anschwitzen. Reis einrühren, mit Cognac ablöschen. Gemüsebrühe dazugeben, einkochen lassen bis der Reis gar ist. Parmesan einrühren, würzen. Rehmedaillons in Olivenöl zwei bis drei Minuten pro Seite anbraten. Aus der Pfanne nehmen, fünf Minuten zugedeckt rasten lassen. Die Bratenrückstände mit 100 ml Gemüsebrühe ablöschen, würzen, mit Maisstärke binden. Risotto mit Medaillons und Preiselbeeren anrichten.


Noch mehr Ideen und Rezept mit Wild gibt es auf www.cookingcatrin.at sowie hier!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.