02.11.2016, 16:38 Uhr

Regionalitätspreis 2016: Nun tagt die Jury!

Die Regionalitätspreis-Jury tagt und es gibt bei 83 Einreichungen sehr viel zu tun: Mack, Petra Oberrauner, Fercher, Gstättner, Arno Andrejcic, Kurt Rakobitsch, Wolfgang Kavalar, Leitner, Manuela Glaser, Christian Marketz, Bernhard Tscharre, Wakonig und Mario Donner (Foto: Polzer)

Gerade rauchen in der Raiffeisen Landesbank in Klagenfurt die Köpfe. Grund dafür ist die Jurysitzung, bei der in den kommenden Stunden alle eingereichten Projekte für den Regionalitätspreis begutachtet und die Gewinner des Jahres 2016 ausgewählt werden.

83 Einreicher

Und die zwölfköpfige Jury hat viel tun, denn insgesamt wurden für den Regionalitätspreis der WOCHE Kärnten 83 Projekte eingereicht. Es gibt zehn Kategorien; am meisten Bewerbungen gab es in der Kategorie „Nachhaltigkeit in der Region, Lebensqualität & Gesundheit“, gefolgt von der Sonderkategorie „Projektideen zur Förderung der Gemeinschaft“ und der Kategorie „Brauchtum, Kunst, Kultur & Zusammenleben“.
Mit dem Regionalitätspreis sucht die WOCHE Kärnten gemeinsam mit neun starken Partnern Initiativen und Projekte, die dazu beitragen, die Regionen Kärntens zu stärken und weiterzuentwickeln.

Die Partner

Die neun namhaften Partner aus Wirtschaft und Politik stehen Pate für je eine Kategorie. Sie bilden auch die Jury: Gert Spanz (Raiffeisen Landesbank), Barbara Wakonig (Genussland Kärnten), Helmut Petschar (Kärntnermilch), Nikolaus Riegler (Hirter Bier), Johann Mößler (Landwirtschaftskammer Kärnten), Günther Albel (Stadt Villach), Manfred Freitag (Kelag), Sylvia Gstättner (Wirtschaftskammer Kärnten) und Arthur Schifferl (Unser Lagerhaus).

Für die Sonderkategorie übernimmt die WOCHE Kärnten selbst die Patronanz. WOCHE-GF Robert Mack und WOCHE-CR Gerd Leitner sowie der Juryvorsitzende Peter Fercher (Bildungswerk) komplettieren die zwölfköpfige Jury.

Preisverleihung am 11. November

Wer den Regionalitätspreis 2016 gewonnen hat, wird jedoch erst am 11. November verraten – bei der großen Verleihung des Regionalitätspreises in der Messehalle 4 in Klagenfurt – im Rahmen der Brauchtumsmesse.
Die Gewinner jeder Kategorie werden mit einer einzigartigen Trophäe geehrt, die im SmartLab der FH Kärnten entwickelt und gefertigt wurde.

Die Kategorien noch einmal im Überblick

1. Brauchtum, Kunst, Kultur & Zusammenleben
2. Nachhaltigkeit in der Region, Lebensqualität & Gesundheit
3. Regionale Dienstleistung & Handel
4. Tourismus & Gastronomie
5. Land- & Forstwirtschaft
6. Bildung, Wissenschaft & Forschung
7. Energie, Umwelt & Mobilität
8. Alpen-Adria, Europa & Kooperationen
9. Marktplatz Region & Handwerk
10. Sonderkategorie: Projektideen zur Förderung der Gemeinschaft

Alle Infos unter www.meinbezirk.at/regpreis2016!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.