Corona
„Zukunftspartner“ planen bereits Unterstützung für Klosterneuburgs Wirtschaft

Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager will Maßnahmen der Stadt für die Betriebe, die von der "Corona-Krise" betroffen sind.
  • Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager will Maßnahmen der Stadt für die Betriebe, die von der "Corona-Krise" betroffen sind.
  • Foto: Philipp Monihart
  • hochgeladen von Angelika Grabler

Drastische Mietkürzungen, keine Gebührenerhöhungen, Fokus im Budget voll auf die Krisenbewältigung.

KLOSTERNEUBURG. Unter dem Motto „Heute schon an Morgen denken!“ planen Volkspartei Klosterneuburg und NEOS die Umsetzung zahlreicher Maßnahmen zur Unterstützung und Stärkung der heimischen Wirtschaft. Im Fokus steht dabei die Überarbeitung des Budgets für das laufende Jahr 2020 im Hinblick auf die notwendige Krisenbewältigung. 

Als Sofortmaßnahme sollen etwa die Mieten für Geschäftsimmobilien der Stadtgemeinde auf Antrag bis zu 100% nachgelassen werden. Zahlreiche Unternehmen haben ihr Geschäftslokal in einer Räumlichkeit der Stadtgemeinde, wie z.B. in der Leopoldstraße oder auch in den Amtshäusern. Diese Maßnahme soll auch für die Pächter im Happyland sowie in den Bädern der Stadtgemeinde gelten. Bürgermeister Schmuckenschlager will hier ein klares Zeichen setzen: „Wir wollen mit dieser Maßnahme nicht nur direkt helfen, sondern hoffen auch, dass andere Vermieter und Verpächter unserem Beispiel folgen. So kann rasch und unbürokratisch Hilfe für die lokale Wirtschaft geleistet werden!“

Weiters geplant ist die Rückführung der Tourismusabgabe auf Antrag, sofern diese nicht ohnehin ausgesetzt wird.

Stundung von Gemeindeabgaben auf Antrag ohne Verzinsung.

Weiterhin keine Gebührenerhöhungen.

Neubewertung aller städtischen Großvorhaben und bestmögliche Mittelumschichtung auf Projekte die eine Direktvergabe von Aufträgen an Klosterneuburger Betriebe ermöglichen.

Autor:

Angelika Grabler aus Klosterneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen