100.000 Euro für regionale Projekte

Einer von 19 Förderpreisen, die vor stimmungsvoller Kulisse vergeben wurde.
25Bilder
  • Einer von 19 Förderpreisen, die vor stimmungsvoller Kulisse vergeben wurde.
  • hochgeladen von Heinz Riedmüller
Wo: Stift Gu00f6ttweig, Furth bei Gu00f6ttweig auf Karte anzeigen

"Tue Gutes und rede darüber" - dieses Zitat, das seit Jahrzehnten von PR-Experten genützt wird, um auf bestimmte Leistungen hinzuweisen, ist durchaus auch auf den alljährlich vergebenen Förderpreis der Privatsstiftung Sparkasse Krems anwendbar.

Nicht weniger als 19 Preisträger wurden m Zuge einer stimmungsvollen Galaveranstaltung auf der Terrasse von Stift Göttweig ausgezeichnet und dürfen die zur Verfügung gestellten 100.000 Euro unter sich aufteilen. 

Unter den Gästen befanden sich neben den Preisträgern u.a. Bezirkshauptfrau Elfriede Mayrhofer und nicht weniger als sieben Bürgermeister: Reinhard Resch (Krems), Heinrich Brustbauer (Mautern) Josef Schmid (Stratzing), Franz Brandl (Gedersdorf), Andreas Nunzer (Spitz), Roman Janacek (Bergern) und Hubert Trauner (Weißenkirchen). Durch den Abend führte ORF NÖ-Chefredateurin Claudia Schubert.

Günther Graf, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, nützte die Einleitung zu einem mehr als gelungenen Abend, um die Grundidee hinter dem Förderpreis zu erläutern: „Die Privatstiftung Sparkasse Krems ist 100-Prozent-Eigentümerin der Kremser Bank. Damit haben wir die Gelegenheit, unserem ursprünglichen Gründungsauftrag nachzukommen. Erwirtschaftete Erträge aus der Region werden in der Region für gemeinwohlorientierte Projekte und Entwicklungen wieder bereitgestellt.“ Immerhin: 2013 wurde der damals erstmals ausgeschriebene Förderpreis der Privatstiftung Sparkasse Krems mit 75.000 Euro dotiert und 2016 auf 100.000 Euro aufgestockt - ein echter Anreiz für Ambitionierte. 

Zahlreiche Vereine, Initiativen und Bildungseinrichtungen sind im Vorjahr dem Aufruf nachgekommen, bis 31.12.2017 interessante Projekte für den Förderpreis der Stiftung einzureichen. Aus den 34 vorliegenden Projekten wurden von einer Expertenjury, bestehend aus Stift-Göttweig-Abt. Columban Luser, Stratzing-Bgm. Josef Schmid und Sportschule Mautern-Direktor Josef Gattinger, 19 Förderpreis-Sieger bestimmt. Columban Luser: „Es war uns vor allem wichtig, möglichst viele Bereiche, wie z.B. Bildung, Kultur oder Gemeinnützigkeit abgedeckt zu wissen.“

Nach dem Förderpreis ist vor dem Förderpreis, so lässt sich der Aufruf von Kremser Bank-Direktor Hansjörg Henneis verstehen: „Wir laden alle regionalen Vereine und Institutionen herzlich ein, sich auch 2018 am Förderpreis der Privatstiftung Sparkasse Krems zu beteiligen und Projekte einzureichen.“

Die aktuellen Förderpreissieger

BRG Kremszeile, Dorferneuerungsverein Nöhagen, Freiwilllige Feuerwehr Langenfeld, Freiwillige Feuerwehr Spitz, Forum Favianis, Marktgemeinde Furth bei Göttweig, Komitee Auge Weißenkirchen, Römermuseum Mautern, Verein zur Erhaltung u. Revitalisierung des Schlosses zu Spitz, Verein Impulse Krems, Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein Furth, Freiwillige Feuerwehr Geyersberg, Volksschule Rossatz-Arnsdorf, Dorferneuerungsverein Schenkenbrunn, Pfadfindergruppe Krems, Volksschule Bergern, Volksschule Mautern, Asinoe - Archäologisch-Soziale Initiative NÖ und Pfarre Weißenkirchen. Weitere Informationen: Privatstiftung Sparkasse Krems

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen