Obstbauern wehren den Frost ab

7Bilder

Besonders hart trifft es die Vollblüte der Marillenbäume im Bezirk und besonders in der Wachau. Die Weinbauschule setzt zu ihrem Schutz entsprechende Maßnahmen.

KREMS/ DÜRNSTEIN.Seit Sonntagnacht herrscht starker Frost den Bezirk. Kremser Obstbauern sind unermüdlich mit unterschiedlichen Maßnahmen im Einsatz, um ihre Aussicht auf Ernte zu bewahren.

Beheizter Marillengarten

Direktor Dieter Faltl von der Wein- und Obstbauschule in Krems sagt am vergangenen Dienstag: „Am 22. März 2020 wurden erstmals im Marillengarten die Öfen mit Holzbriketts geheizt. Morgen werden wir noch einmal rauchen. Im Obstgarten ist eine Wetterstation aufgestellt, die uns informiert, wann die Null-Grad Grenze erreicht wird. Derzeit stehen auf einem Viertelhektar 120 Öfen mit jeweils einer Höhe von 1,20 Metern. Heute waren wir bereits um 3.30 Uhr draußen und haben mit dem Heizen begonnen. Die Wärme steigt durch die Höhe der Öfen bis zu den Baumkronen und wir konnten immer eine Erwärmung von 3 Grad registrieren."

Aufwendiger Arbeitsprozess

Direktor Faltl erklärt, dass die Maßnahme greift. "man auf den Kilopreis eigentlich einen Euro aufschlagen müsste, da die Maßnahmen neben den Kosten auch äußerst arbeitsintensiv sind", so Faltl. Die Marillenblüte setzte angesichts der für die Jahreszeit zu warmen Temperaturen um circa zwei Wochen früher als gewohnt ein. Selbst die Pfirsichbäume blühen. Ebenso ist es bei Birnen und Apfelbäume, da bildeten sich bereits die Blätter. Doch die Behandlung bei Frost ist eine andere. Bei diesen Obstbaumsorten wird auf Überkopfbewässerung gesetzt.

Beregnung  funktioniert gut

„Das hat super funktioniert, doch heute müssen wir eine Pause machen, da das Eis gestern nicht aufgetaut ist und die Äste schon sehr schwer geworden sind. Damit sie nicht brechen müssen wir nun warten. Eines steht fest, wir dürfen keine Nacht übersehen. Das heißt Obstbauern müssen zwei Monate zittern. Wir machen viele Versuche als Wein- und Obstbauschule, um den Betrieben draußen Tipps für effiziente Behandlung ihrer Bäume zu geben.“, erklärt der Wein- und Obstbauschuldirektor abschließend.

Mit Prognose noch warten

Die Bezirksblätter fragten auch beim Kremser Bauernkammer-Obmann Georg Edlinger nach, wie die aktuelle Situation für die Obstbauern aussieht. „Man muss noch abwarten, gleich nach den Frostnächten eine Prognose abzugeben ist schwierig. Von der Erfahrung heraus wird die die Menge der Ernte dezimiert“, so Georg Edlinger, der einen Weinbaubetrieb in Unterloiben führt. Zum Wein sagt der Experte: „Dem Wein geht es gut, denn die Augen sind noch blind.“ Der Bauernkammer-Obmann spricht auch vom Beregnen der Apfel- und Birnbaume. Denn unter der Eisschicht geht die Temperatur nur maximal knapp unter Null.

Autor:

Doris Necker aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen