Hiller startet mit Sieg in den 4-Städte Cross-Cup

Wolfgang Hiller (rechts) und Domenik Vizani
3Bilder
  • Wolfgang Hiller (rechts) und Domenik Vizani
  • Foto: Sandra Hiller
  • hochgeladen von Doris Necker

KREMS. Mit dem Kremser Crosslauf starteten am 12. Jänner über 180 Sportbegeisterte in den  4-Städte Cross-Cup 2020. Heuer gab es bei den Schülern mit 50 Startern einen neuen Teilnehmerrekord. Die jungen Sportler hatten drei kleine Runden mit insgesamt 1.650 Meter zu bewältigen. Theresa Schindler vom ULV Krems stach mit dem Sieg in der Klasse U12 heraus.

Hiller an der Spitze

Danach folgte der Hauptlauf über drei große Runden mit 5.650 Metern. Die Strecke führt über Pfade durch die Au sowie über die Hügel der BMX-Bahn. Der junge Domenik Vizani (LC Neufurt) startete ambitioniert ins Rennen, ihm konnte nur Wolfgang Hiller vom Veranstalterverein team2run folgen. Hiller übernahm kurz darauf die Tempoarbeit und die beiden liefen gemeinsam knapp vor der ersten Verfolgergruppe mit Andreas Postl, Daniel Punz (LUC Raiffeisen Euratsfeld), Stefan Apfelthaler (LT Gmünd) und Hannes Silberbauer (ULC Horn). In der zweiten Runde Hiller konnte sich Hiller mit einer Tempoverschärfung auf der langen Geraden eine kleine Lücke auf seinen Mitstreiter herausarbeiten. In der letzten Runde wurde der Abstand langsam größer und Hiller siegte schließlich in einer Zeit von 19:03,0 min mit acht Sekunden Vorsprung vor Vizani. In der Verfolgergruppe setzte sich Andreas Postl durch und lief in einer Zeit von 19:17,8 min souverän auf den dritten Platz.

Götschl siegt bei den Damen

Bei den Damen konnten zwei junge Athletinnen auf sich aufmerksam machen, es siegte die erst 17-jährige Katharina Götschl (LC Mank/USKO Melk) mit 8 Sekunden Vorsprung auf Simone Fürnkranz (URC Spk Renner Langenlois), den dritten Platz sicherte sich die 15-jährige Nicole Bauer (Tri Team Chaos NÖ).

Fazit von Wolfgang Hiller

„Es war heute ein etwas zähes Rennen, ich habe von Anfang an versucht etwas Druck zu machen und musste den Druck bis zum Schluss aufrecht halten. Erst in der dritten Runde konnte ich mich entscheidend absetzten. Es freut mich sehr dass ich einerseits bei „unserem Lauf“ (der Lauf wird ja vom team2run und dem triteam Krems organisiert) gewinnen konnte, andererseits auch dass ich mit einem Sieg in den 4-Städte Cross-Cup starten konnte. Ich freue mich schon auf die kommenden Crossläufe!“, erklärt Wolfgang Hiller abschließend.

Der 4-Städte Cross-Cup geht bereits in 2 Wochen in Amstetten weiter, anschließend folgt am 16.02. der St. Pöltner Crosslauf, das Finale findet am 23.02. in Melk statt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen