Operettensommer
"Fledermaus" flattert mit einer Überraschung in die Saison – mit Video

Weltstar Edita Gruberová erhielt für ihren Überraschungs-Auftritt bei der "Fledermaus"-Premiere Standing Ovations.
43Bilder
  • Weltstar Edita Gruberová erhielt für ihren Überraschungs-Auftritt bei der "Fledermaus"-Premiere Standing Ovations.
  • Foto: Barbara Fluckinger
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Bei der Premiere des 13. Operettensommer wartete "Die Fledermaus" mit einem Überraschungs-Auftritt der Operndiva Edita Gruberová auf.

KUFSTEIN (bfl). Es ist die 13. Runde für den Operettensommer in Kufstein. Nach dem Musicalklassiker "Anatevka" im vorigen Jahr steht beim heurigen Operettensommer der Operettenklassiker "Die Fledermaus" von Johann Strauss auf dem Programm.
Die Premiere fand am Freitag, den 2. August traditionsgemäß in der Josefsburg der Festung Kufstein statt. Dabei wartete auf das Premierenpublikum eine besondere Überraschung. Edita Gruberová beehrte die Vorstellung mit einem umjubelten Gastauftritt. Die Operndiva, die eigentlich im März dieses Jahres ihren Abschied von der Opernbühne gefeiert hatte, erhielt für ihren Auftritt Standing Ovations.

Geschichte um Rache

Abseits des Überraschungsauftritts, erwartete die Besucher eine Operette rund um Verkleidungen und Verwechslungen, die als zeitloser Klassiker gilt. "Die Fledermaus" sollte eigentlich ursprünglich "Die Rache der Fledermaus" heißen – dies aus gutem Grund. Das Stück spielt in einem Badeort nahe einer großen Stadt. Im Mittelpunkt steht Gabriel von Eisenstein, der den Notar Dr. Falke nach einer Ballnacht betrunken und als Fledermaus verkleidet durch die Straßen irren lässt. Falke wird seit dieser Nacht Dr. Fledermaus genannt. Die Operette handelt nun davon, wie Falke alias "die Fledermaus" sich an Eisenstein rächt. Dazu braucht es ein Spiel der Maskerade und nicht zuletzt der eingefädelten Verwechslungen, das vom Ensemble des Operettensommers eindrucksvoll auf der Bühne dargestellt wurde.

Ensemble überzeugte

Die Künstlerische Leitung lag heuer zum zweiten Mal bei Sascha Nader, während Karl Absenger die Operette inszenierte. Als musikalischer Leiter fungiert Dirigent Guido Mancusi, der zum ersten Mal in Kufstein tätig ist. Kammersänger (KS) Sebastian Reinthaller überzeugte bei der Premiere gesanglich als flatterhafter Gabriel von Eisenstein gemeinsam mit seiner "Gattin" Rosalinde (Viktorija Kaminskaite). Auch Mehrzad Montazeri beehrte als Alfred den Operettensommer in Kufstein erneut. Rinnat Moriah überzeugte ebenfalls gesanglich als Adele. Mit Herbert Oberhofer in der Rolle des Iwan war auf der Operettensommer-Bühne heuer auch wieder ein Darsteller aus dem Bezirk Kufstein vertreten.
Als ein besonderer Glücksgriff erwies sich die Besetzung des Gefängniswärters "Frosch". In Kufstein singt nämlich nicht nur ein Wärter, sondern ein höchst amüsantes Frösche-Duo, gespielt von Volker Heißmann und Gerald Pichowetz, die so ganz nebenbei aktuelle politische Themen aufwerfen und diese mehr als gekonnt auf die Schippe nehmen.

Dank Melodien ein zeitloser Klassiker

Der erfahrene Operettenkenner weiß aber, dass der zeitlose Erfolg der Operette nicht nur auf das Spiel auf der Bühne zurückzuführen ist. Es sind Melodien wie "Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist", "Mein Herr Marquis" oder „Klänge der Heimat“, die "Die Fledermaus" zu einem zeitlosen Klassiker der Operette machen. Damit ist in Kufstein nicht nur die Rache der Fledermaus, sondern auch die Premiere durchaus gelungen.

2020 steht bereits fest

Bis 17. August flattert der zeitlose Operettenklassiker noch auf der Festung Kufstein, dann richten sich die Augen bereits auf die nächste Sommersaison in Kufstein. Denn was im Jahr 2020 beim Kufsteiner Operettensommer gespielt wird, steht bereits fest. Dann wird auf der Festung Evita, der Musical-Klassiker von Andrew Lloyd Webber (Musik) und Tim Rice (Libretto) erklingen.

Mehr Infos zum Operettensommer, Tickets und alle Termine finden Sie online auf: www.operettensommer.com.

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Anzeige
Die Gäste erwartet ein besonderes 5-Gänge-Menü.
  Aktion   3

Mitmachen & Gewinnen
"Tafeln am Hof" – Einladung für das Dinner rund ums Gemüse gewinnen

Ein Genusskonzept der besonderen Art geht in die zweite Runde. Die Agrarmarketing Tirol veranstaltet auch heuer wieder das „Tafeln am Hof“. An zwei Terminen im August und September stehen jeweils ausgewählte Produkte mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ im Zentrum eines exklusiven Dinners. Wir verlosen zwei der begehrten Einladungen! Den Anfang macht das Gemüse. Ein köstliches 5-Gänge-Menü erwartet die Gäste am 24. August 2020, ab 18.00 Uhr, mitten auf dem Gemüsefeld der Familie Giner in...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen