Serieneinbrecher gefasst
50 Einbruchdiebstähle und Mehr – Quartett festgenommen (Video)

Der Polizei im Bezirk Kufstein gelang in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt ein großer Ermittlungserfolg: Rund 50 Einbruchdiebstähle konnten geklärt werden, vier Unterländer wurden festgenommen.
2Bilder
  • Der Polizei im Bezirk Kufstein gelang in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt ein großer Ermittlungserfolg: Rund 50 Einbruchdiebstähle konnten geklärt werden, vier Unterländer wurden festgenommen.
  • Foto: BM:I/Weißheimer
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

Der Polizei im Bezirk Kufstein gelang in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt ein großer Ermittlungserfolg: Rund 50 Einbruchdiebstähle konnten geklärt werden, vier Unterländer wurden festgenommen.

BEZIRK KUFSTEIN (red). In der Zeit zwischen August und Ende November diesen Jahres kam es im Tiroler Unterland zu zahlreichen Einbrüchen und Einbruchsversuchen durch vorerst unbekannte Täter. Bei den Straftaten in Vereinsheimen, Gaststätten, Imbisständen, Autohäusern, Tankstellen und Geschäften konnten unter anderem Bargeld, Lebensmittel, Büromittel, Zigaretten, Handkassen und Tresore erbeutet werden. Neben dem Diebesgut entstand weiters ein hoher Sachschaden, da die Tatausführungen teilweise mit erheblicher Gewaltanwendung erledigt wurden.

Vier Festnahmen in der Nacht zum Freitag

Aufgrund akribischer Spurensicherung und umfangreicher Ermittlungen durch Beamte des Landeskriminalamtes, Beamte der Polizeiinspektionen Kramsach, Kundl und Wörgl und letztlich auch einem Zeugenhinweis Ende November nach einem Einbruch in Wörgl, konnten in der Nacht zum 29. November vier Tatverdächtige in Wörgl festgenommen werden, die unmittelbar nach der Tatausführung im Raum Wörgl angehalten werden konnten.

In Eigeninitiative legten sich Chefkoch Max Holbl, die Wirtsleute Andreas und Claudia Hetzenauer sowie  deren Sohn Thomas (v.l.) auf die Lauer und konnten nach einem Einbruch in den Biergarten Wörgl Hinweise geben, damit die mutmaßlichen Einbrecher von der Polizei geschnappt werden.
  • In Eigeninitiative legten sich Chefkoch Max Holbl, die Wirtsleute Andreas und Claudia Hetzenauer sowie deren Sohn Thomas (v.l.) auf die Lauer und konnten nach einem Einbruch in den Biergarten Wörgl Hinweise geben, damit die mutmaßlichen Einbrecher von der Polizei geschnappt werden.
  • Foto: ZOOM.Tirol
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

Diebesgut gefunden, einer in Haft

Dabei handelte es sich um vier Österreicher im Alter zwischen 21 und 27 Jahren aus dem Tiroler Unterland, die in unterschiedlichsten Konstellationen die Taten verübten. Neben Einbruchswerkzeug im Fahrzeug konnten nach freiwilligen Nachschauen in den Wohnungen der Beschuldigten noch Diebesgut fest- und sichergestellt werden. Nach den durchgeführten Einvernahmen konnten letztlich 50 Einbruchsdiebstähle/Versuche und einige Urkundenunterdrückungen geklärt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Innsbruck wurde ein Beschuldigter in die JVA Innsbruck eingeliefert. Die restlichen Beschuldigten wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Weitere aktuelle Meldungen der Tiroler Polizei im Bezirk Kufstein finden Sie hier.

Der Polizei im Bezirk Kufstein gelang in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt ein großer Ermittlungserfolg: Rund 50 Einbruchdiebstähle konnten geklärt werden, vier Unterländer wurden festgenommen.
In Eigeninitiative legten sich Chefkoch Max Holbl, die Wirtsleute Andreas und Claudia Hetzenauer sowie  deren Sohn Thomas (v.l.) auf die Lauer und konnten nach einem Einbruch in den Biergarten Wörgl Hinweise geben, damit die mutmaßlichen Einbrecher von der Polizei geschnappt werden.
Autor:

Sebastian Noggler aus Kufstein

Sebastian Noggler auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.