Auszeichnung in Wien
Bogner-Strauß zeichnet FH Kufstein Tirol als familienfreundliche Hochschule aus

Bundesministerin Dr. Juliane Bogner-Strauß überreicht Mag. (FH) Sara Neubaer das Zertifikat hochschuleundfamilie.
2Bilder
  • Bundesministerin Dr. Juliane Bogner-Strauß überreicht Mag. (FH) Sara Neubaer das Zertifikat hochschuleundfamilie.
  • Foto: Harald Schlossko
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

WIEN/KUFSTEIN (red). Bereits zum dritten Mal wurde die Fachhochschule (FH) Kufstein Tirol mit dem Zertifikat "hochschuleundfamilie" ausgezeichnet. Seit 2012 trägt die Fachhochschule das Prädikat als eine von 27 Hochschulen Österreichs. Am 29. Jänner verlieh die Familienministerin in Wien den familienfreundlichen Arbeitgebern 2018 die Zertifikate.
Als Bildungseinrichtung hat die FH Kufstein Tirol auch eine nicht zu vernachlässigende Vorbildfunktion inne. Die Möglichkeit, ein Studium neben dem Beruf aber auch neben der Familie zu organisieren, war schon früh ein Ziel der Fachhochschule. Bereits im Jahr 2000 startete der erste berufsbegleitende Studiengang "Immobilienwirtschaft & Facility Management". "Ich freue mich, der FH Kufstein Tirol zum dritten Mal das Zertifikat als familienfreundliche Hochschule verleihen zu dürfen“, erklärt die Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend Dr. Juliane Bogner-Strauß, in Wien.
2012 hat sich die Fachhochschule zum ersten Mal der Auditierung unterzogen, 2015 erfolgte dann die erste Reauditierung und jetzt hat die Familie & Beruf Management GmbH, die österreichweite Koordinierungsstelle für Vereinbarkeitsmaßnahmen, die FH erneut mit dem Zertifikat "hochschuleundfamilie" ausgezeichnet. "Familie darf keine Hürde auf dem Bildungsweg sein, die Kufsteiner Fachhochschule geht hier mit sehr gutem Beispiel voran“, ergänzt Bogner-Strauß.

Positives Vorbild für Führungskräfte von morgen

Sara Neubauer leitet das Projekt hochschuleundfamilie an der FH Kufstein Tirol. „Unsere Studierenden sind die Führungskräfte von morgen. Wir wollen ihnen ein Beispiel vorleben, das sie in ihrer späteren Berufstätigkeit nach draußen tragen können. Dazu gehört auch die Bedeutung der Vereinbarkeit von Beruf beziehungsweise Familie und Studium“, so Neubauer.
Familienfreundlichkeit und Flexibilität im Fokus
In der Vergangenheit entworfene Ziele und Maßnahmen sind bereits umgesetzt: Die Erkrankung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen ist mittlerweile ein Entschuldigungsgrund für Prüfungen. "Die FH Kufstein Tirol hat die Familienfreundlichkeit sogar in ihrem Leitbild verankert und geht mit gutem Beispiel voran“, kommentiert die Geschäftsführerin der "Familie & Beruf Management GmbH" Elisabeth Wenzl. Sara Neubauer ergänzt: „Außerdem werden wir unseren Mitarbeitern neue Gesundheitsangebote zu Verfügung stellen und entwickeln gerade eine neue Mobile-Office-Regelung.“

Bundesministerin Dr. Juliane Bogner-Strauß überreicht Mag. (FH) Sara Neubaer das Zertifikat hochschuleundfamilie.
Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen