Brücke beschädigt
Innsteg zwischen Erl und Oberaudorf bis 2022 gesperrt

Der Innsteg zwischen Erl und Oberaudorf bleibt bis mindestens Mitte 2022 gesperrt.
2Bilder
  • Der Innsteg zwischen Erl und Oberaudorf bleibt bis mindestens Mitte 2022 gesperrt.
  • Foto: Land Tirol
  • hochgeladen von Christoph Klausner

Innsteg zwischen Erl und Oberaudorf darf nach Überprüfung nicht mehr genutzt werden, da Tragsicherheit nicht mehr garantiert werden kann. Entscheidung über Neubau oder Generalsanierung steht noch nicht fest.

ERL/OBERAUDORF. Der Innsteg zwischen Erl und Oberaudorf wurde kürzlich überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass die Brücke über die Jahre durch Schädlinge, Fäulnis und permanente Feuchtstellen aufgrund von Laub stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Aus diesem Grund ist der Innsteg nun bis mindestens Mitte 2022 gesperrt. 

Tragsicherheit nicht mehr gegeben

Die von 1991 bis 1992 errichtete und 124 Meter lange, überdachte Holzfachwerkbrücke kann nun längere Zeit nicht benützt werden. Ob man die Brücke generalsanieren oder komplett neu errichten wird, steht noch nicht fest. Fakt ist allerdings, dass bei der Brückenhauptüberprüfung im Juli dieses Jahres festgestellt wurde, dass die Holzquerschnitte so geschädigt sind, dass die Tragsicherheit der Brücke nicht mehr garantiert werden kann. 

„Wir haben uns das Brückenbauwerk sehr genau angeschaut. Ein einfacher Austausch der geschädigten Bereiche ist nicht möglich. Derzeit sind wir gerade dabei zu erheben, ob eine grundlegende Sanierung der Bestandsbrücke oder ein Neubau zielführender ist“,

erklärt Günter Guglberger, Leiter des Sachgebiets Brücken- und Tunnelbau beim Land Tirol. Im Falle einer grundlegenden Sanierung wäre die Brücke bis mindestens Mitte des Jahres 2022 gesperrt. Bei einem Neubau könnte der Innsteg frühestens Ende 2022 fertiggestellt werden.

Menschen können auf Alternative zurückgreifen

Diese Verbindung zwischen Erl und Oberaudorf ist besonders für die lokale Bevölkerung, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist, von Bedeutung. Die Bewohner dieser Region werden nun vermehrt die rund zwei Kilometer südlich gelegene Innbrücke in Niederndorf benützen. Da sich in dieser Gegend auf beiden Seiten des Inns Radwege befinden, hat diese Sperre kaum Auswirkungen auf den überregionalen Radverkehr. (red)

Aktuelle Nachrichten aus dem Bezirk Kufstein gibt‘s hier.

Der Innsteg zwischen Erl und Oberaudorf bleibt bis mindestens Mitte 2022 gesperrt.
Die Holzquerschnitte der Brücke sind so stark beschädigt, dass die Tragsicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen