KIRCHBICHL: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr mit Angelobung, Beförderungen und Auszeichnungen

22Bilder

(wma) Zur 139. Jahreshauptvesammlung lud das Kommando der FF Kirchbichl in den Festsaal des GH Moorstandbad. Begrüßen konnte Kdt. Martin Embacher hierzu Bgm. Herbert Rieder, PI-Kdt. Richard Hotter, Ing. Othmar Obrist (TIWAG), LFK-Stv./BFK Hannes Mayr, BFK-Stv. Erwin Acherer, BFI Stefan Winkler, die beiden Kommandanten der Wehren Bruckhäusl und Kastengstatt Andreas Acherer und Fritz Druckmüller, Feuerwehrarzt Dr. Heinrich Prennschütz , mehrere Ehrenmitglieder und die Kameraden der hiesigen Wehr und des Löschzuges Bichlwang.

Nach dem Totengedenken zeigte Kommandant Embacher in seinem Bericht auf, dass die Kirchbichler Wehr eine äußerst rührige Feuerwehr mit diffizilsten Aufgaben und einer Unmenge von Einsätzen ist. So mussten die Kameraden im abgelaufenen Jahr zu 135 Einsätzen ausrücken wobei das Gro der Einsätze auf die Aufarbeitung nach Sturm, Erdrutschen und Wasserschäden sowie Hochwassereinsätze waren.

Schwere Verkehrsunfälle waren genau so zu bewältigen wie dass Zusammenräumen und Binden von Öl- und Treibstoffaustritten nach Verkehrsunfällen. Gefordert waren die Kirchbichler Wehren sowie auch alle anderen Wehren des Bezirkes auf Grund schwerer, tagelanger Regenfälle Anfangs Juni. Dabei musste leider ein Haus nach einem Hangrutsch abgerissen werden. Damals hatten wir großes Glück, so Kdt. Martin Embacher und BFK Hannes Mayr, denn kurz bevor der hintere Teil des Hauses in die Tiefe gerissen wurde waren wir mit mehreren Mannen noch genau an dieser Stelle und besichtigten den Hang. Viel Zeit nahm auch die Suche nach der jungen Larissa in Anspruch die leider einem Mord zum Opfer gefallen war und letztendlich etwa 14 Tage nach der Tat im Innbereich von Kundl gefunden wurde.

Eine Reihe von Übungen, Schulungen und Kursen wurde ebenso belegt wie die Abhaltung der kontinuierlichen Übungen die alle 14 Tage stattfanden. Auch mehrere Großübungen in Zusammenarbeit mit anderen Einsatzeinheiten wurden abgehaltenen.

Nicht zu vergessen ist auch das Maibaumfest das wieder bestens besucht war und wofür wir dem Gschwentnerbauern nochmals für die Maibaumspende herzlich danken. Mehreren Altkameraden wurde zum Geburtstag gratuliert aber auch für Nachwuchs wurde in den Feuerwehrreihen gesorgt. So durften wir bei vier Kameraden einen Storch aufstellen wobei es dreimal ein Mädchen wurde und einmal ein Bub, meinte der Kommandant.

Auch einige größere Anschaffungen mussten 2013 getätigt werden. Für unsere Feste wurde ein Clo-Container angeschafft. 15 Pager mit Durchsagemöglichkeit wurden angekauft und eine Höhenrettungsausrüstung (Dreibein mit mehreren dazugehörigen Gurtsitzen) wurde ebenfalls angekauft.

Hannes Mayr wies in seiner Rede u. a. darauf hin, dass zwei KAT – Züge, Bezirk Ost und West, auf Grund der zunehmenden Katastrophenschäden auf die Beine gestellt wurde und sich bereits bei Einsätzen bestens bewährt haben. Daniel Ladner besuchte einen Spezialkurs in der Feuerwehrschule und wurde zum Funkbeauftragten ernannt, er wird zugleich auch in der Bezirksleitzentrale mit tätig sein, so Hannes Mayr.

Gleich fünf Feuerwehrkameraden wurden für 60 Jahre Feuerwehrtreue ausgezeichnet. Dies sind nicht weniger als 300 Jahre mit großem Wissen und Können und Einsatz für die Feuerwehr und letztendlich für die Bevölkerung rund um die Uhr kostenlos bei jeder Gefahr da zu sein.

ANGELOBUNG:
Johannes Friedrich jun.,
Bernhard Estermann.

BEFÖRDERUNGEN:

OBERFEUERWEHRMANN:
Alexander Moser.

LÖSCHMEISTER:
Daniel Ladner.

EHRUNGEN:

25 JAHRE FEUERWEHRMITLGIEDSCHAFT:
Johannes Friedrich.

50 JAHRE FEUERWEHRMITLGIEDSCHAFT:
Karl Karrer,
Engelbert Pregernigg,
Ulf Ungerhofer.

60 JAHRE FEUERWEHRMITLGIEDSCHAFT:
Thomas Embacher,
Josef Hladik,
Bruno Innerhofer,
Adolf Schön,
Georg Stöckl.

Wo: Strandbadsaal, Strandbadstraße, 6322 Kirchbichl auf Karte anzeigen
Autor:

Wilhelm Maier aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.