Unternehmen warnt
Kufsteiner Stadtwerke-Kunden von dubiosen Anrufern kontaktiert

"Wir versichern, dass es sich bei den Anrufern weder um eigene Mitarbeiter noch um Mitarbeiter einer von den Stadtwerken Kufstein beauftragten Firma handelt", so das Unternehmen.
  • "Wir versichern, dass es sich bei den Anrufern weder um eigene Mitarbeiter noch um Mitarbeiter einer von den Stadtwerken Kufstein beauftragten Firma handelt", so das Unternehmen.
  • Foto: Symbolfoto: Noggler
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

Nach mehreren Vorfällen warnen die Kufsteiner Stadtwerke: Achtung bei dubiosen Anrufen! Unbekannte versuchen Bank- und Zählerdaten abzufragen.

KUFSTEIN (nos). In den vergangenen Wochen waren Kunden der Stadtwerke Kufstein mit teils dubiosen Anrufen konfrontiert. Unbekannte fragten telefonisch nach persönlichen Daten sowie IBAN, Jahresverbrauch, Zählernummer oder Zählerstand. Wer hinter den Anrufen steckt, konnte noch nicht geklärt werden, so die Stadtwerke.

Stadtwerke warnen

"Wir warnen vor einer leichtsinnigen Herausgabe von persönlichen Daten, da schon durch deren telefonische Angabe möglicherweise ein ungewollter Wechsel des Energieanbieters in die Wege geleitet wird", erklären die Stadtwerke dazu unter anderem auf ihrer Facebook-Seite.
Würde ein solcher Wechsel aufgrund des Telefonats vollzogen, bleibe den Kunden "oft nur ein umständliches Widerspruchsverfahren, unendliche Warteschleifen in der Hotline des Anbieters oder der Klageweg", so der städtische Energieversorger:

"Wir versichern, dass es sich bei den Anrufern weder um eigene Mitarbeiter noch um Mitarbeiter einer von den Stadtwerken Kufstein beauftragten Firma handelt."

Die Stadtwerke bitten Kunden, die ein solcher Anruf erreichte, um umgehende Information unter Tel. 05372/6930 oder Email an: kundenberatung@stwk.at.

Mehr Beiträge zum Thema Telefonbetrug finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen