Stadtwerke Kufstein

Beiträge zum Thema Stadtwerke Kufstein

Wirtschaft
20 Millionen Euro schwer ist das Wasserstoff-Pilotprojekt der TIWAG in Kufstein.
5 Bilder

"Power2X Kufstein"
TIWAG plant mit Partnern Wasserstoff-Zentrum fürs Unterland

Der Tiroler Landesenergieversorger, die Tiroler Wasserkraft AG (TIWAG), plant ein Pilotprojekt in Kufstein. Auf einem 9.000 Quadratmeter großen Areal nahe dem Festungsstädter Fernheizwerk soll eine Anlage zur Wasserstoffproduktion und Energiespeicherung entstehen. Die Sektorenkoppelung von Strom, Wärme, Kälte und Mobilität sei in dieser Form österreichweit einzigartig, betonen die Projektpartner. KUFSTEIN (nos). Ein Klimaschutzprojekt will die TIWAG im Kufsteiner Wald umsetzen, im...

  • 16.07.19
Lokales
"Wir versichern, dass es sich bei den Anrufern weder um eigene Mitarbeiter noch um Mitarbeiter einer von den Stadtwerken Kufstein beauftragten Firma handelt", so das Unternehmen.

Unternehmen warnt
Kufsteiner Stadtwerke-Kunden von dubiosen Anrufern kontaktiert

Nach mehreren Vorfällen warnen die Kufsteiner Stadtwerke: Achtung bei dubiosen Anrufen! Unbekannte versuchen Bank- und Zählerdaten abzufragen. KUFSTEIN (nos). In den vergangenen Wochen waren Kunden der Stadtwerke Kufstein mit teils dubiosen Anrufen konfrontiert. Unbekannte fragten telefonisch nach persönlichen Daten sowie IBAN, Jahresverbrauch, Zählernummer oder Zählerstand. Wer hinter den Anrufen steckt, konnte noch nicht geklärt werden, so die Stadtwerke. Stadtwerke warnen "Wir warnen...

  • 12.07.19
Wirtschaft
Per Drohne den Verkehr auf der Autobahn im Blick: Die FH Kufstein will ein "Kompetenzzentrum" für autonome Mobilität werden.

FH Kufstein
Mittels Drohne den Straßenverkehr im Blick

Mit Expertise und Forschung will die Fachhochschule (FH) Kufstein Tirol die  automatisierte Mobilität in der Region unterstützen und weiter entwickeln – mit Drohnenschwärmen und Detektionssystemen. KUFSTEIN (red). Die automatisierte Mobilität, etwa für Drohnen, Traktoren, Nutzfahrzeuge und Busse, biete vielfältige Anwendungen für die Region, meint die FH, so könnten zukünftig beispielsweise der öffentliche Nahverkehr oder der Katastrophenschutz Unterstützung von automatisierten Fahrzeugen...

  • 09.07.19
Lokales
"Beecar"-Projektleiter Martin Tschurtschenthaler, die drei Gewinner Klaus Seissl, Johann Eder und Erich Pfister mit Peter Holzknecht, dem Obmann des Kufsteiner Bienenzuchtvereins (v.l.).

"Beecar"
E-Auto Kilometer bringen Bienenvölker nach Kufstein

Das "E-Carsharing"-Projekt der Stadtwerke Kufstein, "Beecar" unterstützt Imker und damit auch die Natur: Pro 10.000 gefahrener Kilometer, die mit den Elektrofahrzeugen zurückgelegt werden, sponsern die Stadtwerke Kufstein dem Bienenzuchtverein Kufstein ein Bienenvolk. Seit dem Start im Sommer 2018 sind mittlerweile über 200 Kunden fleißig gefahren. KUFSTEIN (red). Im Dezember wurden die ersten drei Schwärme unter den Vereinsmitgliedern verlost, im Juni wollen die drei Gewinner – Klaus...

  • 08.03.19
Wirtschaft
Das alte Umspannwerk iN kufstein am Fischergries hat ausgedient: Die Stromleitungen wurden zwischenzeitlich in das neue Werk umgeleitet, Mitte März wird das rote Gebäude dem Erdboden gleichgemacht.

Nach 50 Jahren Dienst
Kufsteins ältestes Umspannwerk hat bald ganz "ausgespannt"

Nach 50 Jahren wird das älteste Umspannwerk von Kufstein in die „Pension“ geschickt, das neue Herzstück der Festungsstädter Stromversorgung schlägt stabil, freuen sich die Stadtwerke. KUFSTEIN (red). Mitte März fahren die Bagger auf und machen das alte Umspannwerk am Fischergries dem Erdboden gleich. Das neben den Stadtwerken untergebrachte rote Gebäude verrichtete über die vergangenen 50 Jahre seine Dienste, der Nachfolger nahm bereits im vergangenen Herbst den Betrieb auf. „Die Fläche...

  • 28.02.19
Wirtschaft
Im Coworking-Space der "Digital Church" bringt der Verein "digitalHUB Aachen e.V." Start-ups sowie den IT-Mittelstand mit etablierten Unternehmen zusammen.
2 Bilder

Digitalisierung & Co-Working
Innovationsplattform "i.ku" holt Inspiration in Aachen

„Fit für die Themen der Zukunft“ - so lautet das Leitmotiv der "Innovationsplattform Kufstein" ("i.ku."). Um bei aktuellen Trends und Innovationen zum Thema Digitalisierung am Ball zu bleiben und sich einen erweiterten Blickwinkel zu verschaffen, reisten i.ku-Vertreter kürzlich ins deutsche Aachen. KUFSTEIN/AACHEN (red). Ganz im Zeichen der Digitalisierung stand die Bildungsreise des i.ku-Leitungsteams rund um Karin Steiner und Markus Gwiggner. Begleitet wurden sie von Vertretern der sieben...

  • 21.01.19
Lokales
Während die Kids lernen, wohin Plastikmüll gehört, landet er bei erwachsenen Kufsteinern zu oft im Biomüll.

Umbau vor Ort
Stadtwerke Kufstein: "Recyclinghof zwischen 10. und 15. Dezember möglichst meiden"

KUFSTEIN (nos). Der Kufsteiner Recyclinghof setzt sich in der Stadt gegen Müllsünder zur Wehr und baut am Gelände sein Kassensystem um. Es sei in letzter Zeit vermehrt zu "Fehlwürfen" in Biomülltonnen gekommen, wie die Stadtwerke den Bürgern im neuen "Müllkalender" für das Jahr 2019 mitteilen. Nachdem neben Aludosen, Plastikverpackungen und Glas auch schon Schuhe und Jeans in den Biomülltonnen zu finden waren, sollen Tonnen, in denen den Entsorgern solche Fehlwürfe auffallen, nicht mehr...

  • 03.12.18
Wirtschaft
Die Lehrlingsakademie von Stadtwerken und "KufGem" soll auch für Lehrlinge aus anderen Betrieben und Branchen geöffnet werden.
6 Bilder

Synergien nutzen um Lehrlinge zu qualifizieren
Stadtwerke und "KufGem": Externe für Lehrlingsakademie

BEZIRK/KUFSTEIN (nos). Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startete vor nun rund einem Monat die die Lehrlingsakademie der Stadtwerke Kufstein und der "KufGem". Dort wollen die beiden Unternehmen künftig nicht nur ihre eigenen Lehrlinge gezielt qualifizieren, sondern auch weiteren Firmen die Möglichkeit bieten, die Einrichtung zu nutzen. Gerade kleinere Unternehmen könnten von den Synergien profitieren und ihren Lehrlingen damit zusätzliche Chancen bieten, die ohne den Verbund mit...

  • 25.09.18
Lokales
Die Mitarbeiter des Recyclinghofs werden privaten Haushalten in Kufstein und Schwoich wieder tatkräftig unter die Arme greifen.

Kostenlose Abholaktion in Kufstein und Schwoich im Oktober

KUFSTEIN/SCHWOICH (red). Bereits zum dritten Mal organisieren die Stadtwerke Kufstein heuer vom 8. bis 12. Oktober eine kostenlose Abholaktion für Elektro-Altgeräte. Ausrangierte Kühlschränke, TV-Geräte und Waschmaschinen – vor allem wegen sperrigen Altgeräten wie diesen werden die Mitarbeiter des Recyclinghofs privaten Haushalten in Kufstein und Schwoich wieder tatkräftig unter die Arme greifen. Abfallberater Manfred Zöttl: „Die Resonanz bei den Kunden ist immer sehr gut. Wir können hier vor...

  • 11.09.18
Lokales
Hangabbrüche, sogenannte "Blaiken" (im Bildhintergrund), wollen die Freiwilligen und Schutzgebietsbetreuer absichern.
7 Bilder

Umweltbaustelle in "widrigsten Wetterverhältnissen"

Seit dem vergangenen Wochenende betätigen sich zehn Unter-30-Jährige an der "Umweltbaustelle Stripsenalm". Dort wird geschwendet und eine versuchsweise Blaikensanierung durchgeführt, organisiert von der Österreichischen Alpenvereinsjugend. KUFSTEIN (nos). Vom Wetter sind die zehn Teilnehmer und ihre Betreuer wahrlich nicht verwöhnt worden. Niedrige Temperaturen und teilweise Starkregen machten die Arbeiten an der "Umweltbaustelle Stripsenalm" im hinteren Kaisertal nicht sonderlich angenehm....

  • 26.07.17
Wirtschaft
Das Siegerteam der Stadtwerke-Aufgabe mit ihren Auftraggebern.
3 Bilder

Innovative Apps als Antwort auf neue Fragestellungen

KUFSTEIN. Studierende der FH Kufstein Tirol haben beim ersten INNoCamp Aufgaben regionaler Unternehmenspartner bearbeitet. Nach der Abschlusspräsentation der Ergebnisse geht es jetzt an die Umsetzung der Vorschläge. Wissenschaft und Wirtschaft in der Region Kufstein vernetzen – das ist das Ziel der "Innovationsplattform Kufstein i.ku". Mit der Umsetzung haben die Projektpartner bereits begonnen und einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben. Das im Rahmen eines Praxisprojekts von Studierenden des...

  • 29.05.17
Lokales
Johannes Wagner wurde mit dem den Elektro-Nick 2017 ausgezeichnet.
5 Bilder

Umweltpreis für Video

Auszeichnung für Stadtwerke Kufstein GNADENWALD. Johannes Wagner, Abfallberater bei den Kufsteiner Stadtwerken, bekam den Elektro-Nick 2017 von der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle (EAK) verliehen. Gemeinsam mit Kufsteiner Schülern produzierte er das Video „Stopp dem illegalen Export von Elektroaltgeräten“ mit dem er die Fachjury überzeugte. Wertvolle Ressourcen behalten Die feierliche Preisauszeichnung fand im Rahmen des alljährlichen Abfallberater-Workshops statt, der heuer...

  • 26.04.17
  •  1
Wirtschaft
In den Kufsteiner Stadtbussen gibt's bald Monitore für Nachrichten und Werbung sowie gratis W-LAN.

Gratis-Internet in den Kufsteiner Stadtbussen

Die Fahrgäste der drei Kufsteiner Stadtbus-Linien dürfen sich ab 10. März über aktuelle Informationen und kostenloses WLAN freuen. KUFSTEIN. In Kooperation mit dem Ebbser Unternehmen "Peakmedia" haben die Stadtwerke Kufstein und das Busunternehmen Achhorner als Betreiber der Stadtbusse ein innovatives Projekt umgesetzt. Jeder Bus ist mit einem Monitor ausgestattet, ausgestrahlt werden aktuelle Nachrichten und wissenswerte Infos aus der Region. Zusätzlich dürfen sich die jährlich rund 800.000...

  • 03.03.17
Lokales
Stadtwerke-Kundenberater Paul Fankhauser mit Energiesparhelfer Franz Wakolbinger in Kufstein.
2 Bilder

Unterstützung beim Energie- & Geldsparen in Wörgl und Kufstein

BEZIRK. Die Initiative zur Energie- und Integrationsförderung läuft bereits im dritten Jahr und startet nun mit einer neuen Offensive kostenloser Beratungen. Unter der Federführung des Vereins "komm!unity" und in Kooperation mit den Stadtwerken Wörgl und Stadtwerken Kufstein bieten eigens ausgebildete, ehrenamtliche EnergiesparhelferInnen kostenlose Beratungen für private Haushalte. Die Initiative unterstützt Personen, die in ihren Haushalten unter fachkundiger Betreuung und Begleitung...

  • 12.01.17
Politik

KOMMENTAR: Kufsteins Stadtwerke und "ihr" -park

Jetzt haben also Kufsteins Stadtwerke die "Arabia" erstanden – knapp 500 m^2 Grund mitten im Herzen der Festungsstadt und noch dazu direkt an den Stadtpark angrenzend, der aktuell heiß umkämpft wird. Wie bereits berichtet, setzen sich die Freiheitlichen und die Grünen – mehr oder minder gemeinsam – gegen den "Verbau" des Parks durch die Fachhochschule ein. Und das, obwohl ein Großteil des geplanten Bauplatzes ohnehin im Eigentum der FH steht. Kufsteins Bürgermeister ließ nun verlauten, dass...

  • 26.11.16
Lokales
Die "Arabia" dürfte bald Geschichte sein, die Apotheke im Hintergrund zieht um – Platz für mehr Park oder doch für die FH?

Kufsteins "Arabia" hat ein Ablaufdatum!

Stadtwerke kaufen "Arabia" – wird dort der Stadtpark größer oder doch ein Stück FH gebaut? "Die Arabia wird nicht sterben", sagt Betreiber Roman Melichar. KUFSTEIN (nos). Am Mittwochabend, dem 16. November, tagte Kufsteins Gemeinderat. Im Anschluss an die Sitzung folgte eine Generalversammlung der Stadtwerke Kufstein – die Gemeinderatsmitglieder sind dort als Eigentümervertreter beschäftigt. Diese Generalversammlung beschloss nun den Ankauf der "Arabia"-Liegenschaft mit einer Fläche von 493...

  • 17.11.16
Politik
Die Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Atzl und Wolfgang Gschwentner sowie Kufgem-GF Christian Mayer (v.l.).
4 Bilder

Kufsteins Forst: Verkauf und Verpachtung einstimmig beschlossen

KUFSTEIN (nos). Die Stadtgemeinde lagert ihre Forstabteilung zu einer ihrer eigenen Tochterfirmen, den Kufsteiner Stadtwerken, aus – die BEZIRKSBLÄTTER berichteten. Am Mittwoch, dem 6. April, stimmte nun der Gemeinderat dem unbefristeten Pachtvertrag für die 3.200 Hektar Wald, Almen und Brachflächen sowie der Übernahme der Mitarbeiter des Forstbauhofs mittels Personalübereinkommen zu. Forstbauhof und Kaiserlift-Stationen verkauft Rund 1,2 Millionen Euro sollen die Stadtwerke für Tal- und...

  • 10.04.16
Lokales
"Es geht nicht nur um den Wald, sondern auch um die Trinkwasserquellen im Kaisertal", meint Robert Wehr.
5 Bilder

Forst der eigenen "Tochter" verpachtet

Stadt lagert Forstabteilung an die Stadtwerke aus – ÖGB-Wehr: "Entsorgen unser Personal" KUFSTEIN (nos). Die Stadtgemeinde Kufstein ist der zweitgrößte Waldbesitzer in Tirol. Auslagerung ihrer Forst-Abteilung an die Stadtwerke GmbH führte zu einer Aufsichtsbeschwerde von Robert Wehr, ÖGB Regionalsekretär Unterland, und Gemeinderatsmitglied der vergangenen Legislaturperiode. 3.200 Hektar Wald, Almen und Brachflächen stehen im Besitz der Festungsstadt, davon liegen 2.500 Hektar im Kaisertal...

  • 14.03.16
Gesundheit
Nicht nur nicht schön, sondern auch nicht gesund: Schimmel in Wohnräumen.

Gratis Infoabend zu "Schimmel in Wohnräumen"

KUFSTEIN. Schimmel in Wohnräumen ist weit verbreitet. Wer ihn hat, sollte ihn loswerden und dauerhaft vermeiden. Was Schimmel ist, wie gesundheitsgefährdend er sein kann, warum er auftritt und wie er zu beseitigen ist, erfahren Sie auf der Informationsveranstaltung mit den Experten von Energie Tirol. REFERENTIN Mag. Brigitte Tassenbacher, MSc Energieberaterin von Energie Tirol und Gerichtsgutachterin für Schimmel TERMIN Montag, 25. Jänner 2016, 18:00 Stadtwerke Kufstein,...

  • 14.01.16
Wirtschaft
Thomas Ebner, Wolfgang Gschwentner, Helmut Gattringer, Markus Atzl und Johann Mauracher (v. l.) an der Talstation des Kaiserlifts.
6 Bilder

2984 Saisonkarten im ersten neuen Liftjahr verkauft

Stadtwerke resümmieren erste Saison des Kufsteiner Kaiserlifts: 170.000 Fahrten, 65.000 Besucher, Partnerschaft mit Bergbahnen Ellmau/Going habe sich "sehr positiv ausgewirkt". KUFSTEIN (nos). "Der Mai hat sich dann schon gut angelassen", meinte Markus Atzl, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Kufstein, trotz der 16 Regentage im Wonnemonat zur Startphase des erneuerten Kaiserlifts. Besonders erfreut zeigte er sich einerseits über das "überwältigende Ausmaß" verkaufter Saisonkarten und...

  • 29.10.15
Lokales
Bis zum 5. Oktober kann man sich zur Gratis-Abholung anmelden.

Kostenlose Abholaktion für Elektro-Altgeräte in Kufstein und Schwoich

KUFSTEIN/SCHWOICH. Bereits seit einigen Jahren können Elektro-Altgeräte kostenlos beim Kufsteiner Recyclinghof abgegeben werden. Nun führen die Stadtwerke Kufstein zum dritten Mal eine zeitlich begrenzte Umweltaktion durch: Elektro-Altgeräte werden in Kufstein und Schwoich nicht nur kostenlos entsorgt, sondern auch unentgeltlich bei privaten Haushalten abgeholt! Eine Anmeldung ist bis 5. Oktober möglich, die Abholung erfolgt zwischen Mitte und Ende Oktober. „Wir holen bei privaten...

  • 24.09.15
Wirtschaft
Franz Mayer (re.) verabschiedet sich am 1. April in den Ruhestand. Weiters im Bild (v.l.): Kufgem-Prokurist Josef Ortner, der neue Kufgem-Geschäftsführer Christian Mayer, die beiden Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Gschwentner und Markus Atzl sowie Kufgem-Prokurist Hansjörg Recla.

Stadtwerke-Boss geht am 1. April

KUFSTEIN. Am 1. April geht eine Ära zu Ende: Franz Mayer, seit über 20 Jahren Geschäftsführer der Stadtwerke Kufstein und der Kufgem, verabschiedet sich in den Ruhestand. Unter seiner Führung wurde der klassische Ver- und Entsorgungsbetrieb zum kundenorientierten, modernen Dienstleistungsunternehmen umstrukturiert. Stadtwerke und Kufgem sind in dieser Zeit stark gewachsen und beschäftigen heute zusammen rund 190 Mitarbeiter. Franz Mayer ist Mediator, Netzwerker und vor allem ist er eines:...

  • 27.03.15
Lokales

Kaiserlift zieht auch ohne Seil schon kräftig

KUFSTEIN. Anlässlich der im Sommer 2015 anstehenden Wiedereröffnung des Kaiserliftes haben die Stadtwerke vor wenigen Tagen eine Weihnachts-Aktion gestartet: Bei Kauf bis einschließlich 23. Dezember ist die Erwachsenen-Sommersaison-Karte 2015 zum Sonderpreis von 50 Euro und für Kinder von 6 bis 15 Jahren um 30 Euro erhältlich. Diese Aktion soll auch ein Gradmesser sein, wie beliebt der Kaiserlift tatsächlich ist – innerhalb der ersten fünf Tage wurden über 200 Saisonkarten verkauft. „Die...

  • 11.12.14
Lokales
Improvisierte Landestelle am Liftparkplatz in Kufstein.
13 Bilder

Kaiserlift-Umbau mit Luftunterstützung

KUFSTEIN. „Wir sind mit den Arbeiten im Zeitplan“, freut sich Markus Atzl, Prokurist der Stadtwerke Kufstein, die den Kaiserlift in Zukunft betreiben werden. Bisher wurden die alten Sessel, Seile und Antriebe demontiert, die Liftstützen vom TÜV geprüft und mit einem Korrosionsschutz versehen. Am Donnerstag, dem 4. Dezember, wurden die neuen Wartungskörbe per Hubschrauber zu den Stützen geflogen. Mitarbeiter der Firma Doppelmayr sind nun damit beschäftigt, die Körbe zu montieren. Danach werden...

  • 06.12.14
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.