"Natur.Küche" startete mit geheimem Dinner in Ebbs

Edmund Steindl kochte selbst in der gemütlichen Scheune hinter dem Gourmethotel Unterwirt.
31Bilder
  • Edmund Steindl kochte selbst in der gemütlichen Scheune hinter dem Gourmethotel Unterwirt.
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

EBBS (bfl). Geheimnis- und genussvoll, aber vor allem natürlich, so präsentierte sich die erste Natur.Küche des Jahres in Ebbs. Bereits in der zweiten Auflage bittet das Kufsteinerland mit der Natur.Küche auch 2017 zu Tisch. Wie der Name verspricht, bietet sich dem kulinarischen Gennussmenschen im Sommer achtmal die Gelegenheit regionale Gaumenfreuden in wundervollen Naturlandschaften rund um Kufstein zu genießen. Die Gastgeber und die Menükarte bleiben dabei bis zuletzt geheim, nur der Ort selbst und das Motto des jeweiligen Abends lassen erahnen was auf dem Programm steht. Eines eint die acht geplanten Dinner allerdings: sie finden an ungewöhnlichen Orten oder Räumen statt und stellen dabei heimische und regionale Produkte in den Vordergrund. Durch die begrenzte Anzahl an Plätzen – bei jedem Dinner zwanzig – gestalten sich die Dinner stets familiär und gemütlich. Neben dem viergängigen Menü ist auch die Weinbegleitung inklusive.

"Mai.Küche" startete in Ebbs
Der Unterwirt bat als erster Gastgeber im Mai in einer rustikalen Scheune in Ebbs zu Tisch. Der Name "Mai.Küche" ließ bereits erahnen, dass das Menü auf den Wonnemonat abgestimmt sein würde. Begrüßt wurden die zwanzig Gäste mit fruchtigen Aperitifen ehe ihnen das viergängige Menü serviert wurde.
Das Hauptaugenmerk der auserlesenen, heimischen Produkte lag dabei neben Rhabarber und Spargel auf dem Ziegenkitz, das in der Menüführung als Thema immer wiederkehrte – eine Auswahl, die 'der Unterwirt' Edmund Steindl mit der Zart- und Rarheit des Kitzes begründete. Die zwei Ziegenkitze kamen vom Erlerberg, der Spargel aus Bayern. Die Wahl der Produkte viel dabei also grundsätzlich auf regionale Erzeuger, wobei man nur Produkte höchster Qualität verwende, verrät der Wirt.
Den Auftakt zum viergängigen Menü machte das Parfait von der Kitzleber mit grünem Spargel und Rhabarber, gefolgt von einer Kitz-Con­som­mé mit Bärlauch-Topfen Nockerl und Spargeltartar. Zum Hauptgang servierte Edmund Steindl mit seinem Team einen gebratenen Rücken vom Kitz mit Süßkartoffel und weißem Spargel. Den kulinarischen Abschluss bildete Unterwirts Rahmkaiserschmarrn mit Rhabarbarkompott.
Im Anschluss präsentierte Albert Schmieder, Schnapsbrenner seines Zeichens, den Gästen einen ausgewählten Obstler und einen Johanneslikör und verriet ganz nebenbei noch einige Tipps zum "richtigen" Schapstrinken.

Die Natur.Küche 2017 findet noch sieben Mal statt und ist exklusiv und limitiert für bis zu 20 Peronen. Das 4-Gang-Menü kostet mit Weinbegleitung 65 Euro pro Person.
Mehr Infos zur Natür.Küche und Anmeldung sowie alle Termine finden Sie unter: kufstein.com/de/kufstein/events/naturkueche.
Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.