Samariterbund stärkt Krisenintervention

Chefarzt Dr. Hengl (li.), ASB Tirol Geschäftsführer Gerhard Czappek (2.v.li), Ausbildungsleiter Martin Gstrein (2.v.re) und Bruno Acherer (re.) mit den geprüften Kriseninterventions-Mitarbeitern.
  • Chefarzt Dr. Hengl (li.), ASB Tirol Geschäftsführer Gerhard Czappek (2.v.li), Ausbildungsleiter Martin Gstrein (2.v.re) und Bruno Acherer (re.) mit den geprüften Kriseninterventions-Mitarbeitern.
  • Foto: Samariterbund Tirol
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

BEZIRK (red). Ende April konnte das Ausbildungszentrum des Samariterbundes Tirol in Kirchbichl die weiße Fahne hissen. 13 ehrenamtliche Mitarbeiter, zehn aus Tirol und drei aus Kärnten, haben erfolgreich die Ausbildung zum Kriseninterventionshelfer bestanden, die meisten mit ausgezeichnetem Erfolg.

Der stellvertretende ASBÖ-Bundeschefarzt, der Kufsteiner Allgemeinmediziner Dr. Wolfgang Hengl, und der fachliche Leiter der ASBÖ-Kriseninterventionsteams, Martin Gstrein, haben die Neuzugänge in den Bereichen Krisenintervention und SvE (Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen für eigene Mitarbeiter im Rettungsdienst) geprüft und erfreut die Urkunden überreicht.

„Wir können nun die bestehenden ASB-Teams im Bezirk Kufstein verstärken und in der Stadt Innsbruck erstmals Teams des Samariterbundes gemeinsam mit den Kollegen aus dem Roten Kreuz Innsbruck einsetzen, was für uns eine tolle Herausforderung bedeutet“, freut sich Dr. Hengl und führt weiter aus: „Zusätzlich stehen uns in Kärnten mit den drei frisch ausgebildeten Damen die ersten eigenen Kriseninterventionshelferinnen zur Verfügung. Ich wünsche allen viel Kraft und Erfolg für ihre zukünftige Tätigkeit.“

Autor:

Sebastian Noggler aus Kufstein

Sebastian Noggler auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.