Schwoich verabschiedete Pfarrer Richtung Gasteinertal

Auch die Schützenkompanie Schwoich war zum Abschied für Pfarrer Rainer Hangler angetreten – im Bild mit PGR-Obmann Sepp Tischler (li.) und Bgm. Josef Dillersberger.
3Bilder
  • Auch die Schützenkompanie Schwoich war zum Abschied für Pfarrer Rainer Hangler angetreten – im Bild mit PGR-Obmann Sepp Tischler (li.) und Bgm. Josef Dillersberger.
  • Foto: Nageler
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

SCHWOICH (hn). 17 Jahre lang hat er die Pfarre Schwoich betreut, jetzt trennen sich die Wege: Pfarrer Rainer Hangler übernimmt mit September den Pfarrverband Gasteinertal. Die Gemeinde Schwoich bereitete dem beliebten Geistlichen beim traditionellen Pfarrfest einen bewegenden Abschied.

Es war ein eindrucksvolles Bild, das sich an diesem 15. August im Schwoicher Dorfzentrum bot: Hunderte Menschen hatten vom Pfarrhof bis zur Kirche ein Spalier gebildet, als Pfarrer Hangler zum Festgottesdienst ging. Musikkapelle, Schützenkompanie, Feuerwehr, zahlreiche Abordnungen von Schwoicher Vereinen – alle waren gekommen, um diesen letzten Gottesdienst mit Rainer Hangler zu feiern.

Am Ende der Messe dann die offizielle Verabschiedung. Bgm. Josef Dillersberger dankte Hangler für die „gute Zusammenarbeit und den harmonischen Einklang von Pfarre und politischer Gemeinde in diesen 17 Jahren. Unsere Kirche ist in dieser Zeit noch mehr in den Mittelpunkt unseres Dorfes gerückt. Sie haben die Menschen durch ihr Leben begleitet und haben unauslöschbare Spuren hinterlassen – in der Kirche, im Dorf und in den Herzen der Menschen!“
Sepp Tischler rief als Obmann des Pfarrgemeinderates die Fülle von Aktivitäten und Initiativen in Erinnerung, mit der Pfarrer Hangler die Schwoicher Kirche sowohl baulich nach außen als auch geistig nach innen geprägt hat. Als Dank für sein Wirken wird ein wertvoller Messkelch künftig die Erinnerung an Schwoich wach halten.

340 "Wegbilder" zum Geleit

Auch die Schwoicher Vereine haben Pfarrer Hangler ein ganz besonderes Geschenk gemacht: Renate Möllinger, Martin Kaindl und Hermann Nageler überreichten dem Priester als Erinnerung ein Fotobuch, in dem Menschen, Wege und Stationen seiner 17 Jahre Schwoich in 340 Bildern eingefangen sind.
„In den 17 Jahren des gemeinsamen Weges sind tiefe Verbindungen entstanden, ich durfte mit den Menschen hier alle Höhen und Tiefen des Lebens teilen, und ich danke allen, die diesen Weg mitgegangen sind. Jetzt trennen sich unsere Wege – und ich werde alles hier vermissen. Aber ich werde euch immer in mir weiter tragen“, versprach ein sichtlich bewegter Pfarrer, der die Gelegenheit nutzte und sich beim anschließenden Pfarrfest dann von jedem Einzelnen verabschiedete.

Autor:

Sebastian Noggler aus Kufstein

Sebastian Noggler auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.