Wirtschaft
Kufsteiner WK Mitarbeiter und Funktionäre helfen - WIFI Kursprogramm läuft weiter

Die Wirtschaftskammer hat einen Infopoint eingerichtet, der ständig überarbeitet wird. Der WIFI-Lehrbetrieb kann dank E-Learning weiter aufrecht erhalten bleiben.
  • Die Wirtschaftskammer hat einen Infopoint eingerichtet, der ständig überarbeitet wird. Der WIFI-Lehrbetrieb kann dank E-Learning weiter aufrecht erhalten bleiben.
  • Foto: Fluckinger/BB Archiv
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

Wirtschaftskammer Kufstein hat ihre Kapazitäten erhöht und steht Mitgliedern für Fragen und Anliegen zur Verfügung.

KUFSTEIN (red). Die Mitarbeiter und Funktionäre sind in Kufstein rund um die Uhr bemüht, tragfähige Lösungen für die Branchen und für jeden einzelnen zu finden. WK-Bezirksobmann Martin Hirner ist selbst von den Auswirkungen rund um das Corona-Virus massiv betroffen und weiß daher, wie den Unternehmern zumute ist. Sein Appell an die Unternehmer lautet: „Handelt trotz allem mit Bedacht und Vernunft. Nun sind wir gefordert zusammenzustehen, Solidarität zu zeigen. Für Konkurrenzdenken ist jetzt kein Platz. Helft euch gegenseitig, wo immer es möglich ist, auch wenn es momentan nicht nach Profit aussieht. Am Ende des Tages können daraus Lösungen entstehen, an die man nie zu denken gewagt hätte. Krisen machen uns stark! Das hatte in der Vergangenheit Gültigkeit und ich bin überzeugt, dass es auch diesmal so sein wird.“

Online-Infopoint und E-Learning

Jetzt ist es aber auch wichtig abzuwarten, denn die Situation ändert sich laufend. Auf der Homepage der Wirtschaftskammer ist mittlerweile ein Infopoint eingerichtet, der ständig überarbeitet wird. Dort erfahren Unternehmer alles Notwendige rund um das Corona-Virus und finden auch branchenspezifische Informationen, Antworten auf häufig gestellte Fragen, Musterformulare für Ansuchen und vieles mehr: www.wko.at/corona.
Eine durchaus positive Entscheidung wurde für die Teilnehmer diverser Kurse des WIFI bereits getroffen und in kürzester Zeit umgesetzt: Der Lehrbetrieb kann weiter aufrecht erhalten bleiben, denn bereits am Montag wurde auf E-Learning umgestellt. Die Kurse finden also wie geplant statt und jeder kann seine Zusatzqualifikation abschließen.
Aus Sicherheitsgründen dürfen die Mitarbeiter der WKO ab Montag zwar keine persönlichen Beratungen mehr durchführen, doch telefonisch und per E-Mail sind sie für alle Anliegen erreichbar. „Bedenkt auch, dass jedem Ende ein neuer Anfang inne wohnt“, erklärte Hirner zuversichtlich.

Weitere Beiträge zum Thema Wirtschaft aus dem Bezirk finden Sie hier.

Autor:

Barbara Fluckinger aus Kufstein

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales
Die neue "Region Tirol" – in der heutigen Ausgabe der Bezirksblätter Tirol oder online!

Die neue "Region Tirol"
Tirol setzt auf Regionalität

TIROL. Die neue Ausgabe "Region Tirol" holt heimische Unternehmen, nachhaltige Produkte und lokale Veranstaltungen vor der Vorhang. Jetzt in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder online! Die Bezirksblätter Tirol wollen mit der "Region Tirol" einen Beitrag zu mehr Regionalität leisten. Wir bieten der heimischen Wirtschaft und Industrie sowie Produzenten bäuerlicher Erzeugnisse, der lokalen Gastronomie, aber auch auf sämtlichen Dienstleistern in den einzelnen Bezirken eine Plattform, um auf sich ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen