NHT übergab 57 neue Wohnungen am "Riedmann-Areal"

Das Los entschied in Kundl darüber, wer die drei E-Auto-Gutscheine bekam.
10Bilder
  • Das Los entschied in Kundl darüber, wer die drei E-Auto-Gutscheine bekam.
  • hochgeladen von Sebastian Noggler

KUNDL (nos/red). Die Neue Heimat Tirol (NHT) hat in Kundl am Riedmannareal eine neue Wohnanlage mit insgesamt 57 Mietwohnungen samt Tiefgarage mit einer durchschnittlichen Bruttomiete in Höhe von EUR 7,45/m² errichtet. Nach knapp 16 Monaten Bauzeit wurden die neuen Wohnungen am Freitag an die künftigen Bewohner feierlich übergeben. Die NHT hat im Rahmen des Bauvorhabens knapp 8,6 Mio. Euro investiert.

Autofreie Wohnsiedlung

„Mit diesem Wohnprojekt wird das seit Jahrzehnten brachliegende, ehemalige Sägewerksareal wieder sinnvoll genutzt. In bester Lage sind hier 57 moderne und leistbare Mietwohnungen entstanden. Die künftigen Bewohner wurden auch bei der Freiraumgestaltung miteinbezogen. Die gesamte Wohnsiedlung ist nahezu autofrei und mit großzügigen Grünflächen sowie Fuß- und Radwegen durchzogen“, betont NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner.
Bürgermeister Anton Hoflacher: „Die erfolgreiche Verbauung dieses Areals ist für die Gemeinde und die neuen Bewohner eine Win-Win-Situation. Gemeinsam schaffen wir leistbaren Wohnraum für junge Familien. Ich danke der NHT für die kompetente und professionelle Begleitung bei der Realisierung dieses Großprojekts für Kundl. Mit der Modernisierung des früheren Altenheims steht bereits das nächste gemeinsame Projekt vor der Tür.“

NHT setzt auf Passivhaus

Die jetzt übergebene Anlage wurde vom Innsbrucker Architektenbüro teamk2 konzipiert und besteht aus vier, durch einen Laubengang verbundene, Wohnhäusern. Bei den Wohnungen handelt es sich um Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen mit 54 bis 86 Quadratmeter Wohnfläche. Alle Einheiten sind südseitig ausgerichtet und mit Terrassen bzw. Balkonen ausgestattet. Den Wohnungen im Erdgeschoß ist ein Privatgarten zugeordnet.
Die Abstellräume für Fahrräder und Kinderwagen sowie der Müllraum befinden sich ebenfalls im Erdgeschoß, Wasch- und Technikräume im Keller. Die gemeinsame Tiefgarage bietet Platz für insgesamt 68 Abstellplätze. Zusätzliche 26 Besucherplätze stehen im Freien zur Verfügung. Die neue Wohnanlage wurde in bewährter NHT-Passivhausbauweise errichtet. Die Versorgung erfolgt über die Fernwärme Kundl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen