21.01.2018, 15:55 Uhr

ANGERBERG: 112. JHVS d. FF Angerberg mit Angelobungen, Beförderungen, Auszeichnungen, Ehrung und Neuwahlen.

Bgm. Walter Osl, Kdt.Stv. Markus Paulmichl, Peter Osl (Ehrenmitgliedschaft), Kdt. Andreas Perthaler.
Angerberg: FF Gerätehaus | (wma) Zur 112. Jahreshauptversammlung mit Angelobungen. Beförderungen, Auszeichnungen, Ehrungen und Neuwahlen lud das Kommando der FF Angerberg am Freitag (19.01.18) in den Aufenthaltsraum des Gerätehauses ein. Eine Reihe von Ehrengästen waren ebenfalls der Einladung gefolgt und nahmen die Gelegenheit wahr sich über den Einsatzumfang ihrer Feuerwehr und deren Umfeld ein Bild zu machen. So fanden sich unter den Ehrengästen Pfarrer Monsignore Peter Paul Kahr, Bgm. Walter Osl, der Gemeindevorstand und Ortsbauernobmann Hannes Bramböck, GV Elfriede Schrettl, die GR Peter Gastl und Stefan Throner, Alt-Bgm. und Ehrenringträger Hubert Osl, PI-Kdt. Hubert Baldemair, VS-Direktor Peter Müller, AK Stefan Thaler, die Ehrenmitglieder Manfred Farthofer und Johann Gaun sowie die Ehrenringträger Georg Hager sen., Peter Lechner und Peter Osl.
 
Im Bericht des Kommandanten ging hervor dass die Wehr auf 86 aktive Mitglieder und 24 Reservisten zurückgreifen kann. Unter den Aktiven finden sich 31 Atemschutzträger. Die drei Austritte des letzten Jahres konnte durch vier Neueintritte wettgemacht werden. Im letzten Einsatzjahren musste die Wehr zu 3 Brandeinsätzen mit 118 Einsatzstunden wobei der Brand eines Stadls in Angath, indem auch eine Hobbytischlerei untergebracht war, die Wehr am meisten forderte, am Vorabend der JHVS wurde die Feuerwehr noch zu einem Brand eines Heizkessels einer Pelletsheizung von der Leitstelle alarmiert, hier kommen nochmals 27 Einsatzstunden dazu, so Kdt. Perthaler. 11 technischen Einsätzen mit 284 Einsatzstunden, hier finden sich mehrere Sturmeinsätze genau so wie Verkehrsunfälle, beseitigen von Ölspuren aber auch eines Suchaktion nach einem vermissten Kalb. 145 Stunden waren die Mannen bei Ordnungsdienste im Einsatz und weitere 146 Stunden fallen auf diverse Arbeitseinsätze. Zudem wurden 22 Sitzungen abgehalten und nicht weniger als 1386 Stunden entfallen auf Übungen. Auch an 17 Kursen nahmen die Angerberger Feuerwehrler teil. Nicht verzeichnet sind dabei die Kirchgänge, Bälle sowie Feste an denen wir teilnahmen und ausrückten, so der Kommandant. Ab Mitte Februar werden wir auch auf eine eigene Homepage unter www.feuerwehr.angerberg.at zurückgreifen können.
 
Im kommenden Jahr wird uns die Radweltmeisterschaft die über den Angerberg führ dementsprechend fordern meint Kdt. Perthaler. Hier werden wir an allen vier Tagen an einer Reihe von Einsatzpunkten eingesetzt werden wobei bereits eins Stunde vor der Durchfahrt des Radrennens mit der Absperrung begonnen werden muss. Außerdem werden wir im Frühjahr weibliche Unterstützung bekommen die wird dann die erste Feuerwehrfrau bei der Angerberger Wehr sein, den Namen wollte der Kommandant aber noch nicht preisgeben.
 
Zwei aktiver Feuerwehrmänner durften sicher über eine hohe Auszeichnung freuen, so erhielt Hannes Sappl den Goldenen Ehrenring der Feuerwehr, Sappl war über 25 Jahre Ausschussmitglied. Die höchste Auszeichnung wurde dem Altkommandanten Peter Osl zuteil, er wurde mit der Ehrenmitgliedschaft bedacht. Peter Osl trat bereits 1971 der Angerberger Wehr bei, von 1992 bis 2003 war es stellvertretender Kommandant und von 2003 bis 2016 hatte Peter Osl das Kommando der Wehr inne.
 
Die Ehrengäste bedankten sich für die hervorragende Arbeit der Wehr und wünschten ein gesundes Heimkommen nach den Einsätzen. AK Stefan Thaler lobte in seiner Rede die dauernden Übungstätigkeiten der Wehr, denn der Verbrauch von 194 Atemschutzflaschen-Füllungen zeigt auf dass hier die Arbeit der Atemschutzträger ernst genommen wird.
 
Da nur ein Wahlvorschlag eingegangen war, auf dem das alte Kommando auch wieder das neue Kommando sein soll, war die Wahl ein reiner Siegeszug der zu Wählenden.



NEUWAHLEN:
Kommandant: Andreas Perthaler
Kommandant – Stv.: Markus Paulmichl.
Kassier: Harald Osl
Schriftführer: Manuel Lechner.


 
ANGELOBUNG / BEFÖRDERUNG ZUM FEUERWEHRMANN:
Hannes Haidacher,
Patrick Perthaler.
 
BEFÖRDERUNGEN:
 
OBERFEUERWEHRMANN:
Daniel Ehrenstrasser,
Kassian Gasser,
Andreas Gruber,
Thomas Gschwentner,
Stefan Panian.
 
HAUPTFEUERWEHRMANN:
Josef Gruber jun.,
Daniel Neuhauser,
Thomas Steinbacher.
 
LÖSCHMEISTER:
Stefan Guggenberger,
Stefan Perthaler.
 
AUSZEICHNUNGEN:
 
VERDIENSTZEICHEN SILBER DES BV STUFE II:
Walter Vogl,
Hannes Sappl.
 
EHRUNGEN:
 
60 JAHRE FEUERWEHRMITGLIEDSCHAFT:
Georg Lettenbichler,
Ludwig Messner.
 
EHRENRING IN GOLD:
Hannes Sappl.
 
EHRENMITGLIEDSCHAFT:
Peter Osl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.