23.12.2017, 10:00 Uhr

Gewinnerinnen holten sich dank Umfrage Kufstein Cards

Tobias Muster und Susanne Thaler (rechts) übergaben die KufsteinCard-Gutscheine an die glücklichen Gewinnerinnen Simone Kupfner und Sophia Rieser. (Foto: Stadt Kufstein/Kleinheinz)
KUFSTEIN (red). Simone Kupfner und Sophia Rieser sind die glücklichen Gewinnerinnen je einer KufsteinCard. Sie haben beide an einer Umfrage zur Evaluierung der JugendCard Kufstein teilgenommen.
Die JugendCard Kufstein bietet Jugendlichen zwischen 12 und 21 Jahren aus Kufstein und Ebbs Ermäßigungen in über 40 Betrieben. Gleichzeitig gilt sie als Alters- und Identitätsnachweis. Die Initiative der Stadtgemeinde Kufstein und der Gemeinde Ebbs besteht seit 2012 und soll die Geldbörsen junger Menschen entlasten und gleichzeitig regionale Betriebe stärken. Nach fünf Jahren Laufzeit wurde das Projekt nun im September 2017 durch das neue Jugendbüro im Rathaus, das die JugendCard Kufstein zukünftig auch betreuen wird, durch eine Online- und Straßenumfrage evaluiert.

133 Jugendliche an Umfrage teilgenommen

133 Jugendliche aus Kufstein und Ebbs und drei Viertel der beteiligten Betriebe haben an der Umfrage teilgenommen. „Im Zuge des bevorstehenden Relaunchs der Homepage der JugendCard Kufstein wollten wir herausfinden, wie die JugendCard Kufstein von den Jugendlichen und den teilnehmenden Betrieben gesehen wird, welche weiteren Angebote und Verbesserungen sie sich wünschen“, meint Tobias Muster, Kinder- und Jugendbeauftragter der Stadtgemeinde Kufstein im Jugendbüro. „Die Ergebnisse stimmen uns sehr positiv“, ergänzt Jugendreferentin und Gemeinderätin Susanne Thaler, „fast 70 Prozent der befragten Jugendlichen kennen die JugendCard, 83 Prozent halten das Angebot für interessant bis sehr interessant. 81 Prozent der Betriebe wollen weiterhin Teil der JugendCard Kufstein bleiben."

Neue Homepage und mehr Social-Media

"Allerdings regen die Betriebe auch eine Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit für die Karte und der Zusammenarbeit der Partner an“, so Thaler. Dem wird durch die Neugestaltung der Homepage der JugendCard und verstärkter Social- Media-Präsenz mit Beginn des Jahres 2018 Rechnung getragen. Beigetragen zu diesen Ergebnissen haben Simone Kupfner und Sophia Rieser, die an der Umfrage teilgenommen haben und sich nun über den Gewinn je einer KufsteinCard freuen dürfen.
Die JugendCard Kufstein kann im Jugendbüro der Stadtgemeinde Kufstein im Rathaus und im Gemeindeamt Ebbs beantragt werden. Alles, was es dazu braucht, sind die Kopie eine Lichtbildausweises, ein Passfoto und 2 Euro Unkostenbeitrag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.