24.05.2017, 10:00 Uhr

Jungen Kufsteinern winkt kreativer Sommer

Freuen sich über die neue Kreativakademie: Stadtamtsdirektor Helmut Kopp, der Leiter der Landesmusikschule Kufstein Günter Klausner, Andrea Achrainer, Bildungsreferentin Birgit Obermüller und Bürgermeister Martin Krumschnabel (v.l.).

Stadt Kufstein weitet Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche mit "sommer:KIK" aus und bietet Kindern kreative Kurse für den Sommer.

KUFSTEIN (bfl). Der Sommer wird kreativ – zumindest in Kufstein. Die Stadt bietet heuer erstmals jungen Leuten die Möglichkeit an einer Sommer-Kreativakademie teilzunehmen. Betreuungsangebote die es schon in den vergangenen Jahren gab, wie der "Ferienexpress" und "Spiel mit mir", waren auf 6 bis 10-Jährige beschränkt. Mit der "sommer:KIK" Akademie für 6 bis 18-Jährige weitet Kufstein das Sommerangebot nun aus. In 13 Workshops können Kinder und Jugendliche ihrer Kreativität freien Lauf lassen, ihre Fähigkeiten ausbauen oder auch neue Talente entdecken. Den Verantwortlichen war dabei nicht nur wichtig, dass sich die jungen Leute eine ganze Woche mit einem bestimmten Thema beschäftigen. Entscheidend war es auch Experten für die einzelnen Workshops zu gewinnen, die dann auf gleicher Augenhöhe mit den Kindern und Jugendlichen arbeiten.
Die Kurse finden zwischen 17. Juli und 19. August statt, dauern eine Woche und finden täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. Am Ende jedes Kurses gibt es auch eine Abschlusspräsentation, die an öffentlichen Plätzen in der Stadt stattfinden soll. "Die Jugendlichen sollen sich präsentieren können", sagt Organisatorin Andrea Achrainer. Kunst und Kultur seien ein wichtiges Gut, auch für Kinder.

Angebot für alle
Das Angebot ist vielfältig: von Tanz bis Malerei, von Trickfilm bis Theater, von Musik bis zum Marionettenbau steht alles auf dem Programm. Die Workshops haben Platz für maximal zwanzig Teilnehmer, wobei die Ferienbetreuer bereits ab 7:30 Uhr für die Betreuung der Kinder zur Verfügung stehen. Die Kurskosten betragen je nach Workshop 45 bis 65 Euro.
Die Stadt stützt die 13 Workshops der Kreativakademie mit einem Budget von 30.000 Euro. Die Teilnahme soll für alle Kinder möglich sein. Deswegen vergibt Kufstein "Kreativstipendien" – unter einer gewissen Familiennettoeinkommensgrenze übernimmt die Stadt die Kosten für die Teilnahme an Workshops.
Obwohl die Kufsteiner Bevölkerung an vorderster Stelle steht, können grundsätzlich auch Kinder aus den umliegenden Gemeinden bei der Kreativakademie mitmachen. Die Idee zu dieser Sommer-Kreativakademie entwickelte Bildungsreferentin Birgit Obermüller und Günther Klausner, Leiter der Landesmusikschule Kufstein. Andrea Achrainer setzte die Vision gemeinsam mit ihnen um und arbeitete das konkrete Workshop-Programm aus. Am Ende des Sommers wird das Projekt evaluiert und weiterentwickelt. "Wir würden die KIK-Kurse irgendwann natürlich auch gerne für Erwachsene anbieten bw. das Angebot auf das ganze Jahr ausdehnen", verrät Birgit Obermüller.

Infos zu den Workshops finden Sie unter: www.kufstein.gv.at/KIK. Anmeldungen per E-Mail (unter sommerkik@stadt.kufstein.at oder persönlich beim Bürgerservice. Bei Ansuchen eines Kreativstipendiums muss ein Nachweis des Familiennettoeinkommens mitgeschickt oder -gebracht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.