17.10.2014, 11:15 Uhr

150 Bäume als optischer Schutz vor Lärmschutzwand

Bürgermeister Josef Haaser und Martin Kirchmair (Asfinag) mit den Lehrerinnen und Kindern der Volksschule Angath.
ANGATH (ck). Die Angather Volksschüler hattenheute einiges zu tun, denn sie haben die symbolische Baumpatenschaft für 150 Bäume vor der Lärmschutzwand entlang der Autobahn übernommen. Auf 500 Metern Länge wurden die Bäume gepflanzt. Die Kosten dafür, rund 6.000 Euro, hat die Asfinag übernommen, die Gemeinde Angath ist ab sofort für die Pflege der Bäume verantwortlich. Diese dienen in erster Linie der optischen Verbesserung für die Anrainer. Eine Auswirkung auf den Lärmschutz haben die Bäume nicht, meinte Martin Kirchmaier (Asfinag). Für Angaths Bürgermeister Josef Haaser haben die Bäume und die Patenschaft durch die Volksschule eine wichtige Wirkung: "Wir wollen damit nach außen tragen, dass Bäume für den Klimaschutz sehr wichtig sind."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.