Alles zum Thema Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Gesundheit

BUCH TIPP: Karin Buchart, Miriam Wiegele – "Die Natur-Apotheke - Das überlieferte und neue Wissen über unsere Heilpflanzen. 99 Heilpflanzen"
Gesammeltes Wissen über 99 Heilpflanzen

Karin Buchart und Miriam Wiegele fassen in diesem Buch das Wissen über Heilpflanzen zusammen, illustriert von Andreas Leitner. Vor unserer Tür finden sich zahlreiche Heilmittel – Pflanzen, Bäume und Früchte haben so einiges zu bieten. Schon unsere Vorfahren wussten um die Wirkungen und nutzten sie als Hilfsmittel. Auch möchten die Autorinnen auf die Regionalität verweisen: So hat z.B. unser heimischer Hauswurz ähnliche Wirkungen wie Aloe Vera. Servus Verlag, 196 Seiten, 25 €

  • 21.03.19
Bauen & Wohnen

BUCH TIPP: Wolfgang Milan, Andrea Weber – "Zäune aus Holz - Alte Vorbilder – Neue Formen"
Altes Handwerk wiederbelebt

Seit jeher grenzen Leute ihre Grundstücke ab, vorwiegend verwenden sie dafür Holz. Sehr vielfältig sind die Formen und Arten, um Einzäunungen aus dem Naturmaterial herzustellen. In diesem Buch wird die alte Handwerkskunst wiederbelebt, mit vielen Anleitungen und Tipps zu Materialien und Werkzeugen, um den Charme von damals neu aufleben zu lassen. So kann jeder selbst Latten-, Staketten-, Flecht- und Hanichelzaun bauen. Leopold Stocker Verlag, 148 Seiten, 19,90 € ISBN 978-3-7020-1741-5

  • 20.03.19
Lokales

Romans Cartoon der Woche
"Der Schädling des Jahres"

Der Borkenkäfer macht dem Wald schon sehr zu schaffen. Unsere lokalen Förster, darunter Johannes Waldhart, zuständig für den Försterbezirk Zirl (zum Bericht: Dem Wald ging es schon mal besser ), können das bestätigen. Auch Landesforstdirektor Josef Fuchs sieht den Borkenkäfer als Feind Nr. 1 im Wald (zum Interview: "Esche ist nicht zu retten" ). Demnach meint unser Cartoonist Roman Ritscher: "Dieser Schädling ist einfach unersättlich!"

  • 20.03.19
Lokales
GV-Präs. Schöpf, LHStv Geisler und LHStvin Felipe beim Start der Aktion 2018 in Arzl, ein Bergahorn für den Spielplatz.
2 Bilder

"Land schafft Bäume": Gemeinden nehmen Angebot an und pflanzen Einzelbäumen an vielen Plätzen.
1.000 Bäume für die Gemeinden

REGION. Gemeinsam mit den Gemeinden will das Land Tirol in zwei Jahren 1.000 heimische Bäume als markante Landschaftselemente, Schattenspender, Ruhepole und wertvolle Lebensräume pflanzen und so die Tiroler Kulturlandschaft noch attraktiver machen. Mit dieser Idee stellte Naturschutzreferentin LHStvin Ingrid Felipe und Forstreferent LHStv Josef Geisler die mit 100.000 Euro dotierte Aktion "Land schafft Bäume" im Herbst des Vorjahres vor. Mittlerweile sind die ersten "Baum-Wünsche" der...

  • 20.03.19
Lokales

Neunkirchen
Irgendwie beängstigend kahl

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ordentlich gestutzt wurden die Bäume im Neunkirchner Stadtkern, im Bereich des Albert-Hirsch-Platzes. Die Bäume erinnern den Betrachter eher an Kunstwerke als an Hölzer. SPÖ-Bundesrätin Andrea Kahofer, deren Gatte beruflich viel mit Bäumen zu tun hat, meinte: "Laut Fachleuten ist dieser, zugegebenermaßen nicht schöne, Rückschnitt die geeignetsten Maßnahme, alten Bäumen neue Kraft zu verleihen. Wenn es zur Rettung des Baumbestandes beiträgt, dann müssen wir das in Kauf...

  • 19.03.19
Wirtschaft

BUCH TIPP: Krondorfer, Gasperl, Zöscher – "Zeitgemäße Waldwirtschaft"
Moderne Praxis für die Waldarbeit

Der praxisnahe Ratgeber "Zeitgemäße Waldwirtschaft" enthält Grundlagen für Bauern, Waldbesitzer und alle, die mit dem Wald zu tun haben und für die der Wald mehr als nur Kapitalanlage bedeutet! Zusammenhänge der „Lebensgemeinschaft Wald“ sowie Gefahren, denen der Wald gerade in unserer Zeit ausgesetzt ist, werden beschrieben. Schwerpunktthemen sind u. a. 'Gefahren bei der Bewirtschaftung', Waldarbeit, Ernte des Holzes sowie Vermarktung. Leopold Stocker Verlag, 160 Seiten, 24,90 € ISBN...

  • 17.03.19
  •  3
Geschenketipps

BUCH TIPP: Nina Sahm, Nadia Taylor (Illustr.) – "Magische Reise. Im Wald - Pappbilderbuch mit Glanz- und Struktur-Elementen ab 2 Jahren"
Magische Reise durch den Wald

Dieses kreativ gestaltete Pappbilderbuch "Magische Reise. Im Wald" nimmt Kinder (ab 2 Jahren) mit auf eine Reise ins Reich der Waldtiere. Verschieden große Seiten sind in Baumkronenform übereinander gestaffelt und lassen sich nacheinander aufblättern. Das Buch enthält individuelle Glanz- und Strukturelemente inklusive poetisch gereimte Texte – ein außergewöhnliches Buch, ein passendes Geschenk für Kleinkinder. Verlag Dorling Kindersley, 10 Seiten, 10,30 €

  • 15.03.19
Wirtschaft
Die Grafik zeigt, dass die Sommer in Österreich immer wärmer werden. Das hat Folgen für unsere Wälder.
2 Bilder

Holz in Tirol
Wald verändert sich durch Klimawandel

BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Bis 21. März finden im Bezirk die jährlichen Forstagssatzungen statt. Nach einem kurzen, forstlichen Jahresrückblick wird heuer u. a. der Themenschwerpunkt "Wie mache ich meinen Wald klimafit" behandelt. Die Bezirksforstinspektion warnt heuer besonders vor der Klimaerwärmung. Eine Erwärmung um zwei Grad in unserer Region entspricht annähernd dem heutigen Klima von Meran. Wenngleich die jetzige Schneemenge andere Wahrnehmungen erweckt, war das Jahr 2018 laut ZAMG das...

  • 14.03.19
Lokales

Unfall
A2: Zeitungsbus verunglückt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Krankenhaus endete die Fahrt eines Zeitungszustellers am Samstagmorgen. Der Lenker war mit seiner Fuhre gegen 5 Uhr früh auf der A2 bei Seebenstein unterwegs als er von der Straße abkam. Dabei rammte der Kleinbus mehrere Bäume. Die Feuerwehr Neunkirchen-Stadt rückte zur Fahrzeugbergung aus.

  • 09.03.19
Lokales
Christine Schneider (links) mit zwei Schülerinnen der NMMS Seeboden, als der Rundweg mit 400 Bäumen bepflanzt wurde
2 Bilder

Regionalitätspreis
Große Abenteuer im Wald

SEEBODEN (ven). Familie Schneider aus Seeboden reichte ihr Projekt "Abenteuer:Wald" beim WOCHE-Regionalitätspreis ein. Damit soll Kindern der Wald näher gebracht werden. Zum zweiten Mal eingereicht Mit dem Projekt "Abenteuer:Bauernhof" erreichte die Familie vor zwei Jahren in der Kategorie Land- und Forstwirtschaft den zweiten Platz. "Nach dem Motto, was uns einmal gelungen ist, könnte doch ein zweites Mal möglich sein, haben wir nun auch das Abenteuer:Wald eingereicht", so Christine...

  • 07.03.19
Lokales
2 Bilder

Baumschnitt
Kahlschlag in Ternitz-St. Johann

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In der Neuhold-Allee in Ternitz-St. Johann wurde rigoros mit der Kettensäge gewerkt. Im Umfeld der kleinen Kapelle für einen verstorbenen Feuerwehrmann blieb kein Baum stehen. Warum? "Das kann ich nicht sagen, das war die Landesstraßenverwaltung", so Bürgermeister Rupert Dworak.

  • 27.02.19
  •  1
Lokales
7 Bilder

Neunkirchen
Bäume eroberten Beton

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In der Alleegasse fallen Bäume. Vor allem beim Werkskanal war diese Maßnahme aber allerhöchste Eisenbahn. Nachdem in der Neunkirchner Alleegasse wieder Bäume gefällt wurden, ließ Kritik daran nicht lange auf sich warten. Vor allem, weil im Vorfeld die Stadtgemeinde nicht informiert worden waren (die BB berichteten). mehr dazu hier Beim Lokalaugenschein zeigen Neunkirchner GmbH & Co KG-Betriebsleiter Oliver Marek und Paul Pilshofer (Gebäudeverwaltung) die...

  • 26.02.19
Lokales
Martin Fasan

Kommunikation versagte
Kettensägen-Einsatz in Neunkirchner Alleegasse

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In der Neunkirchner Alleegasse wurde von den Kommunalbetrieben eine Reihe von Bäumen gefällt – ohne im Vorfeld die Stadtführung zu informieren. Stadtvize Martin Fasan (Grüne): "Mit dem vorigen Geschäftsführer der Neunkirchner Betriebe war vereinbart, dass künftig die Stadtgemeinde vor solchen Maßnahmen verständigt wird. Diese Vereinbarung ist scheinbar nicht an den neuen Geschäftsführer weitergegeben worden." Fasan nahm Kontakt mit dem Geschäftsführer auf (der sich derzeit...

  • 24.02.19
Lokales
Titelbild: Naturdenkmal "Fleischesserföhre"
13 Bilder

KG Flatz, Stadtgemeinde Ternitz, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Gutensteiner Alpen – Die Fleischesserföhre im Wald des Gösings

Dieses eindrucksvolle Naturdenkmal befindet sich im Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand bei Flatz im Wald des Gösings, Ternitz, Bezirk Neunkirchen (NÖ).  Die riesengroße, mehrere Jahrhunderte alte Schwarzföhre beeindruckt durch ihre Höhe, besonders aber auch durch ihren gewaltigen Stammumfang und ihre extrem weit ausladende Baumkrone. Um den mächtigen Stamm zu umfassen, müssen sich vier Personen an den Händen aneinanderreihen. Wegen der Vielzahl ihrer verschlungenen, schlangenähnlichen Äste...

  • 12.02.19
  •  45
  •  16
Lokales
Sanduhrartig angenagte Bäume an der Pulkau.
3 Bilder

Biber „fällen“ reihenweise Bäume

Population und Schäden, welche die rund 40 Biber im Pulkautal anrichten, steigen rapide an. PULKAUTAL (jm). Das rasche Ansteigen der Biberpopulation im Pulkautal und die damit zunehmenden Baumschäden bereiten den betroffenen Bürgermeistern Sorge. Geschätzte 40 Biber haben sich in der Pulkau angesiedelt. Hochwassergefahr durch Biberdämme Neben den Schäden durch angenagte und umgestürzte Bäume befürchten die betroffenen Bürgermeister eine akute Hochwassergefahr. „Wir haben in den letzten...

  • 08.02.19
  •  1
  •  1
Lokales
Teilnehmer der Veranstaltung mit Bürgermeister Martin Bruckner, Bezirksförster Stefan Grulich, und BBK Forstsekretär Josef Weichselbaum

Klima- und Energiemodellregion Lainsitztal will Wald retten

"Wie können wir unseren Wald noch retten?“ Wie das möglich ist, wurde am 24. Jänner in einer Informationsveranstaltung im Gasthaus Thaler vermittelt. GROSSOTTEN (red). Knapp 100 Land- und Forstwirte sowie Interessierte folgten der Einladung der Klima- und Energiemodellregion Lainsitztal und informierten sich rund um das Thema Wald. Die Schwerpunkte der Veranstaltung lagen auf der Borkenkäfer-Problematik und auf der Wiederaufforstung nach Schadereignissen. Mit Bezirksförster Stefan Grulich...

  • 28.01.19
Lokales
Diese Luftaufnahme unseres Regionauten Friedrich Weinhausers zeigt den Stand der Revitalisierungsmaßnahmen.
2 Bilder

Schlossteich bis Notausgang: Das sind die weiteren Pläne für Schloss Ulmerfeld

STADT AMSTETTEN. "In den letzten fünf Jahren ist bereits viel geschehen, viele der geplanten 120 Maßnahmen konnten bereits umgesetzt werden", erklärt Ortsvorsteher Egon Brandl (SPÖ). 25 Jahre nach der Generalsanierung des Schlosses Ulmerfeld wird es im Zuge der umfangreichen Revitalisierungsmaßnahmen aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Was bisher geschah "In den letzten drei Jahren konnten Schlossgebäude und Wehranlagen wieder weithin sichtbar gemacht werden, einerseits durch Freistellen der...

  • 28.01.19
Lokales
Die Pelzgasse wird einmal im Jahr zur Wohnstraße. Nun soll sie auch zur Schwammstadt werden.

Begrünung
Rudolfsheim wird zur Schwammstadt

Klimawandel und Starkregen: Rudolfsheim pflanzt Bäume, die Regenwasser aus Auffangbecken saugen. RUDOLFSHEIM. Ein klassischer Stadtbaum hat, wenn er ausgewachsen ist, eine Lebensdauer von 15 bis 20 Jahren. So lange braucht er allerdings auch, um so groß, quasi erwachsen, zu werden. "Das ist ein relativ kurzer Zyklus", so Bezirkschef Gerhard Zatlokal (SPÖ). Das sei schade, denn ein großer, gesunder Baum habe für die Stadt einen großen Nutzen. Er spendet Schatten und reinigt die Luft, er kühlt...

  • 22.01.19