Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Lokales
Dutzende Bäume wurden in der Grellgasse illegal gerodet. (Symbolbild).

Grellgasse
Illegale Baumrodungen im Waldschutzgebiet

In der Grellgasse wurden illegal Bäume gefällt. Grüne und Bezirksvorsteher Georg Papai stoppten die Arbeiten. FLORIDSDORF. Während derzeit um jeden Baum, der gefällt wird, große Aufregung herrscht, wurden in Floridsdorf von einem Bauträger jetzt gleich Dutzende Bäume gefällt – und das in einem Waldschutzgebiet. Passiert ist das Ganze in der Grellgasse, wo direkt neben einem kleinen Wald ein Wohnprojekt entstehen soll. Offiziell angekündigt waren so genannte "Auslichtungen", geworden ist es...

  • 14.02.20
  •  1
  •  1
Lokales
Für eine Zufahrt zur Megabaustelle sollten sieben Bäume gefällt werden. Ikea und der Bezirk suchen jetzt nach Alternativen.

Gerstnerstraße
Sind die Ikea-Bäume jetzt in Sicherheit?

Sieben Bäume in der Gerstnerstraße sind einer Baustelle im Weg. Doch jetzt, so scheint es, dürfen sie bleiben. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Seit 60 Jahren stehen die Bäume in der Gerstnerstraße nahe des Westbahnhofs – dort, wo im Moment der modernste City-Ikea entsteht. Wenn sie sprechen könnten, hätten sie wohl einiges zu erzählen. Doch in den vergangenen Monaten hätten sie es wohl eher mit der Angst zu tun bekommen. Denn die Bäume, so hieß es, sollten einer erweiterten Zufahrt zur Ikea-Baustelle...

  • 20.01.20
Lokales
Beim Ausmessen in der Lazarettgasse: Bezirksrätin Christa Schmid (l.) und Bezirksvizin Momo Kreutz.

Lazarettgasse
Neue Baumscheiben zu klein für Bäume?

Die Grünen Alsergrund orten einige Probleme bei den neuen Baumscheiben in der Lazarettgasse. ALSERGRUND. Jeder Wiener Bezirk kämpft derzeit um neue Bäume, denn die Hitze hat die Stadt jeden Sommer fest im Griff und Bäume fungieren als natürliche Klimaanlagen. Umso erfreulicher ist es, dass der Alsergrund in den kommenden Jahren einige neue Bäume bekommt. So auch in der Lazarettgasse, nur dort orten die Grünen im Bezirk ein Problem. "Leider mussten wir feststellen, dass die bis jetzt...

  • 03.12.19
  •  1
Lokales
Bezirkschef Georg Papai und Gerhard Spitzer vom Umweltausschuss im Gemeinderat halfen beim Pflanzen der Bäume mit.

Klimawandel
170 neue Bäume für Floridsdorf

Auch im Winter werden im Bezirk Maßnahmen für den Klimaschutz in die Tat umgesetzt. FLORIDSDORF. Ab Jänner 2020 ist Floridsdorf Teil des österreichischen Klimabündnisses und verpflichtet sich damit, Aktionen im Kampf gegen den Klimawandel vermehrt in Angriff zu nehmen. Eine dieser Maßnahmen wurde bereits 2016 umgesetzt, als ein Drittel der Fläche von Floridsdorf zum Landschaftsschutzgebiet erklärt worden ist. Außerdem werden mit dem Regionalparkprojekt DreiAnger weitere Maßnahmen zum...

  • 25.11.19
  •  3
  •  2
Politik
SPÖ Bezirksgeschäftsführerin Stefanie Lamp (l.) und Klubvorsitzende Susanne Haase am "Dreiecksplatz" in der Neulerchenfelder Straße.
3 Bilder

Baumpflanzungen in Ottakring
SPÖ hat genug vom "Bäume-Hickhack"

Die SPÖ Ottakring wehrt sich gegen den Vorwurf der Untätigkeit. OTTAKRING. In Ausgabe 47 hat die bz von "Verwaisten Bäumen in Ottakring" berichtet. In dem Artikel hat ÖVP-Klubobmann Stefan Trittner die Nachpflanzung von mehreren hundert Bäumen im Bezirk gefordert. Zur Illustration führte Trittner die versprochenen Bäume in der Johannes-Krawarik-Gasse an. Schon im Frühjahr angekündigte Nachpflanzungen waren dort nicht durchgeführt worden. Der ÖVP-Politiker forderte die MA 42 – Wiener...

  • 25.11.19
  •  4
  •  3
Lokales
Die Anrainer der Strobachgasse diskutierten am Planungstisch über die Möglichkeiten der Umgestaltung.
56 Bilder

Bürgerbeteiligung in Margareten
So verändert sich die Strobachgasse

Die Strobachgasse soll umgestaltet werden. Dazu gibt es ein Bürgerbeteiligungsverfahren. MARGARETEN. Etwa 30 Anrainer und Geschäftsleute des Grätzels rund um die Strobachgasse haben sich zum Bürgerbeteiligungsabend im Amtshaus eingefunden. #+Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ) freut sich: "Margareten ist ein Beteiligungsbezirk. Darauf sind wir stolz, weil ein gelebter Kompromiß das höchste Gut ist, das Menschen in einer Demokratie zustandebringen." Stadtplanerin Elisabeth Irschik von...

  • 19.11.19
  •  1
Lokales
Eine 40-jährige Baum- und Bodenbegrünung wie in der Stromstraße sind nicht sofort und überall umsetzbar, so Bezirksvorsteher Hannes Derfler.
2 Bilder

Klimaschutz Brigittenau
Vorrang für Bäume im 20. Bezirk

Die Brigittenau soll zukünftig grüner werden. Mögliche Maßnahmen dafür werden überprüft. BRIGITTENAU. Auch wenn wir aktuell kein Problem mit Hitzetagen haben, ist das Thema Klimawandel in der Brigittenau präsent. Weite Teile des 20. Bezirks, besonders die Altbauviertel, zählen durch die dichte Verbauung und das fehlende Grün zu den städtischen Hitzeinseln. Um den Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken, haben alle Bezirksparteien nun einen gemeinsamen Antrag an die Dienststellen der...

  • 19.11.19
Lokales
Seit vielen Monaten wartet man in der Johannes-Krawarik-Gasse auf neue Bäume – bislang allerdings vergeblich.
5 Bilder

Trotz Zusage der MA42
Baumnachpflanzungen in Ottakring lassen auf sich warten

Das Thema "Bäume" rückt in Zeiten von Klimakrise, Thunberg & Co. immer mehr in den Mittelpunkt. OTTAKRING. Bäume in der Stadt sind kein neues Thema. Für die einen kann es nie genug davon geben, für die anderen sind sie der Hauptgrund für den Mangel an Parkplätzen. Beide Standpunkte sorgen seit vielen Monaten in Ottakring für politischen Gesprächsstoff. ÖVP-Klubobmann Stefan Trittner sieht besonders in Sachen Baumnachpflanzungen Versäumnisse der Stadt Wien und des Bezirks: "In...

  • 18.11.19
  •  1
Lokales
10 Bilder

Wiener Spaziergänge
Begegnungszone Rotenturmstraße

Ich hatte in der Gegend zu tun und besichtigte neugierig die gestern übergebene neue Begegnungszone Rotenturmstraße. Die Bäume, das Grün, die Trinkbrunnen und die Bänke werden erst nächsten Sommer wirklich gebraucht werden, aber man kann jetzt schon das neue Lebensgefühl in der hellen, breiten, verkehrsberuhigten fußgängerfreundlichen Straße spüren. - Unverständlich für mich, dass der Bezirksvorsteher dagegen ist, er hätte doch spätestens nach dem großen Erfolg der neuen MaHü begreifen müssen,...

  • 15.11.19
Lokales
Auf dem Dach und an der Fassade des neuen Ikea sollen insgesamt 160 Bäume gepflanzt werden.

Der grüne City-Ikea
160 Bäume kommen auf das neue Haus am Westbahnhof

Bäume, Betten und Billy-Regale: Der neue Ikea am Westbahnhof soll der hippste Treffpunkt Wiens werden. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Ein Haus, an dessen Fassade und auf dessen Dach 160 Bäume wachsen: Das soll der neue Ikea am Westbahnhof werden. Auf unterschiedlichen Ebenen des Gebäudes und an den Fassadenseiten werden Bäume gepflanzt und eine große Terrasse wird ohne Konsumzwang – so sieht es der städtebauliche Vertrag vor, der mit der Stadt Wien geschlossen wurde – für alle nutzbar sein....

  • 11.11.19
  •  2
  •  1
Lokales
Initiator Matthias Friedrich (SPÖ) mit seinen tatkräftigen Helfern aus der VS Steinlechnergasse.
22 Bilder

"Kultur-Allee" im Lainzer Tiergarten
Prominente - fest verwurzelt in Hietzing (mit Video)

„Kultur-Bäume“ im Lainzer Tiergarten würdigen Prominente mit starkem Bezug zum 13. Bezirk. HIETZING. Alban Berg, Heinz Conrads oder der Schriftsteller Elias Canetti - sie alle sind oder besser gesagt waren eng mit dem 13. Bezirk verbunden. Ab jetzt sind sie auch eng mit Hietzing verwurzelt und das im wahrsten Sinne des Wortes. Auf Initiative des stellvertretenden Bezirksvorstehers, Matthias Friedrich (SPÖ), erfolgte bei strahlendem Sonnenschein der Spatenstich für den Kulturpfad im...

  • 08.11.19
  •  2
Lokales
Gemüsebäuerin Helene Ziniel macht es möglich: Gemüse und sonstiges kann jetzt direkt vor die Haustür bestellt werden.

Bauernladen Helene
Allerlei Genüsse bei Helene

Helene Ziniel gewährt Einblick in ihren "Bauernladen Helene" in der Kettenbrückengasse 7. MARGARETEN. Was darf es denn sein? Gemüse, Käse, Wurst, Säfte, Marmelade, Essig und Öl oder doch Wein und Spirituosen? Ein Schritt in den Bauernladen Helene und eines wird sofort klar: Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Helene Ziniel ist Gemüsebäuerin und steht ihren Kunden das ganze Jahr über im Bauernladen stets zur Seite. Raum für Betriebe"Ist das Gemüse weg, sind die Kunden weg",...

  • 04.11.19
Lokales
Roland Schreckeneder (l.), Andreas Januskovecz (3.v.l.) und Gerald Bischof (SPÖ) beim Aufforsten mit den Schülern.
36 Bilder

Draschegründe in Liesing aufgeforstet
Schüler pflanzen 3.000 Bäume

Nur vier Tage brauchten die Schüler, um den Wiener Grüngürtel in Liesing bedeutend zu erweitern. LIESING. Tief hängende Nebelschwaden, nasskaltes Wetter – der Herbst zeigte sich letztens in Liesing nicht unbedingt von seiner schönsten Seite. Doch die düstere Stimmung wurde vom Lachen und dem Strahlen dutzender Kinder aufgehellt. Im Rahmen der Aktion "wald aktiv" wurde ein halber Hektar – das sind 5.000 Quadratmeter – der sogenannten Draschegründe im wahrsten Sinne des Wortes aufgeforstet....

  • 28.10.19
  •  3
Lokales
Am Samstag, 19. Oktober, heißt es wieder: Schaufel in die Hand und Bäumchen für einen neuen Wald pflanzen. Für Rapid-Fans gibt es dabei eine besondere Belohnung.

Donaustadt
Wiener pflanzen einen neuen Wald – Rapid packt mit an

Am Samstag, 19. Oktober, wird in der Donaustadt der Grundstein für einen neuen Wald gelegt oder besser gepflanzt. Auch Rapidler mischen sich unter die Hobbygärtner und laden zusätzlich zur Autogrammstunde.  DONAUSTADT/PENZING. Wer das Wochenende dazu nutzen möchte, Spaß mit einem guten Zweck zu verbinden, ist bei der Aktion "Wald der jungen WienerInnen 2019" genau richtig! Mit dieser Wald-Pflanzaktion wird auch heuer wieder ein neuer Wald in Wien entstehen. Die Aufforstungsfläche und rund...

  • 17.10.19
Lokales
So sieht das Gersthofer Platzl (noch) aus: Die Umbaupläne sind fertig – die Zustimmung fehlt derzeit noch.
2 Bilder

Neues Grätzelzentrum
Bürgerbeteiligung am Gersthofer Platzl abgeschlossen

Die Pläne für den Umbau des Gersthofer Platzls wurden jetzt in neuer Form präsentiert. Die Wünsche aus der Bevölkerung wurden eingearbeitet. WÄHRING. Im Frühjahr 2017 nahm – gemeinsam mit der Agenda Währing – eine Gruppe engagierter Bürger die Sache in die Hand und entwickelte einen Vorschlag für ein besseres, attraktiveres und sichereres Gersthofer Platzl. Viele Fragen und Missverständnisse konnten bei Bürgerversammlungen und einer Info-Ausstellung beseitigt werden. Jetzt liegen die...

  • 30.09.19
  •  2
  •  1
Lokales
Beitritt zum Klimabündnis Österreich: Schartschuss für Projekte und Events für weniger Hitzeinseln, Verkehrsberuhigung und Elektobomobilität
4 Bilder

Klimabündnis Österreich
Die Leopoldstadt sorgt sich um ihr Klima (mit Video)

Mehr Grün, weniger Hitzeinseln, Verkehrsberuhigung: Der 2. Bezirk tritt dem Klimabündnis Österreich bei. Geplant sind zahlreiche Projekte, Aktionen und Veranstaltungen in der Leopoldstadt. LEOPOLDSTADT. Das Thema Klimaschutz nimmt stetig an Bedeutung zu. Aktuelles Beispiel sind die großen Brände im Amazonas-Regenwald, einem wichtigen Ökosystem und bedeutenden Sauerstoffspender, der auch als "Lunge unserer Welt" bezeichnet wird. Auch in der Leopoldstadt macht man sich diesbezüglich Gedanken....

  • 18.09.19
  •  3
Lokales
Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ) freut sich über eine neue Grün- und Wohlfühloase am Reumannplatz.

Mehr Grün für Favoriten
Reumannplatz zum Wohlfühlen

Eine Parkanlage mit 18.000 Quadratmetern sorgt nächsten Sommer für einen coolen Reumannplatz. FAVORITEN. Mehr Grünfläche, natürliche Beschattung und ein Treffpunkt für Jung und Alt entsteht im Herzen Favoritens. Seit die Bauarbeiten der Verlängerung von der Linie U1 nach Oberlaa abgeschlossen sind, wird der Reumannplatz neu gestaltet. Im Sommer 2020 erfolgt dann die Eröffnung des mehr als zwei Fußballfelder großen Platzes. Über den neuen Hotspot freut sich ganz besonders Bezirksvorsteher...

  • 13.09.19
  •  1
Lokales
Der bz-Grätzelspaziergang mit Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger führte unter anderem in die Gstetten im Nordbahnviertel.
4 Bilder

bz-Grätzelspaziergang Leopoldstadt
Uschi Lichtenegger für mehr Klimaschutz und Lebensqualität

bz-Grätzelspaziergang: Warum sich Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger für mehr Grün und Lebensqualität in der Leopoldstadt einsetzt. LEOPOLDSTADT. Treffpunkt Rudolf-Bednar-Park: Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) trifft mit dem Fahrrad – ihrem bevorzugten Fortbewegungsmittel – zum bz-Grätzelspaziergang ein. Die Leopoldstädterin lebt vor, was ihr so wichtig ist und wovon sie auch andere überzeugen will: Klima- und Umweltschutz. "Jeder, der mit dem Rad oder den Öffis fährt,...

  • 10.09.19
  •  1
Lokales
Neue Baumpflanzungen sollen in der Wolfsaugasse das Klima verbessern. Die Parkplätze sollen erhalten bleiben.
2 Bilder

Straßensanierung
Die Wolfsaugasse wird jetzt grüner

Sanierung Wolfsaugasse: Neue Bäume sorgen für ein besseres Klima. Die Parkplätze bleiben erhalten. BRIGITTENAU. Klimaschutz ist spätestens seit der jungen schwedischen Aktivistin Greta Thunberg, die die weltweiten „Schulstreiks für das Klima“ ins Rollen brachte, ein Thema, vor dem man nicht die Augen verschließen kann. Auch in der Brigittenau macht man sich diesbezüglich Gedanken und setzt nun in der Wolfsaugasse konkrete Schritte für ein besseres Klima. Die wichtige Verbindungsstrecke...

  • 10.09.19
  •  1
Lokales

BUCH-TIPP: Erwin Thoma – "Strategien der Natur"
Ein Ohr für die Weisheit der Bäume

Um die Zerstörung von Umwelt und Natur aufzuhalten, wird es nötig sein, die Natur mit Respekt zu behandeln und das Ökosystem Wald zu verstehen. "Baumversteher" Erwin Thoma gibt Einblicke in die besondere Verbindung zwischen Menschen und Bäume, unterhaltsam und mit viel Fachwissen. "Lasst uns die Sprache der Bäume lernen, denn das ist wichtig für unsere Zukunft", sagt Thoma. Benevento Verlag, 128 Seiten, 24 € ISBN 978-3-7109-0087-7

  • 20.08.19
  •  2
Lokales
Walter Hercher zeigt den trostlosen Anblick Richtung Dettergasse. Die MA 42 hat versichert, im Herbst neue Bäume zu pflanzen.
6 Bilder

Bürger engagieren sich
Im Einsatz für mehr Bäume im Grätzel

Maria Luise und Walter Hercher sorgen sich um ihr Grätzel und gefällte Bäume. Die MA 42 gibt Entwarnung. OTTAKRING/HERNALS. In der Friedmanngasse Ecke Dettergasse Ecke Veronikagasse wird über den Klimaschutz nicht nur geredet. An der Bezirksgrenze zwischen Ottakring und Hernals wohnt seit 2016 das Ehepaar Hercher. "Wir sind aus Vorarlberg nach Wien gezogen", erzählt Walter Hercher im Gespräch mit der bz. "Warum? Weil es Wien ist und wir die Vorzüge dieser schönen Stadt genießen." So...

  • 05.08.19
Freizeit
Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein wird es auf dem Nachbarschaftsfest geben.

Laudongasse
Nachbarschaftsfest für die Josefstadt

Im Rahmen der Wanderbaum-Initiative ist ein Nachbarschaftsfest geplant. JOSEFSTADT. Auf Initiative der Josefstädterin Nadine Adrian und mit Unterstützung des grünen Spitzenkandidaten Martin Fabisch sind die Wiener Wanderbäume am 1. August in die Josefstadt gezogen. Im Rahmen dieser Initiative wird am 23. August von 15 bis 22 Uhr auch zu einem gemeinsamen Nachbarschaftsfest geladen. In der Verlängerung der Laudongasse zwischen Lange Gasse und Lammgasse wird das Fest statt finden. Von dort...

  • 05.08.19
Lokales
Regina Hajszan und Nina Chladek-Danklmaier (v. l.) von der Agenda Neubau wünschen sich viele Einsendungen zum Fotowettbewerb.

Foto-Wettbewerb
Neubaus liebster Stadtbaum gesucht!

Wettbewerb: Die Agenda Neubau sucht die schönsten Bäume im Bezirk. NEUBAU. "Ich denke, jeder von uns hat einen Lieblingsschattenspender im Bezirk, der es verdient, einmal im Mittelpunkt zu stehen", ist Regina Hajszan von der Agenda Neubau überzeugt. Dass es gar nicht genug Bäume in der Stadt geben könne, beweise ja auch die große Begeisterung der Menschen für die zehn Wanderbäume, die in der Zieglergasse aufgestellt waren. Diese sind zwar mit 27. Juni weiter in den 6. Bezirk gewandert,...

  • 15.07.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.