24.05.2017, 11:04 Uhr

Feierliche Eröffnung des Erweiterungsbaus für Auszubildende bei Sandoz

Ard van der Meij mit LR Johannes Tratter und LR Patrizia Zoller-Frischauf im Labor (Foto: Sandoz)

Mit dem Neubau erweitert die Sandoz GmbH in Kundl ihr Ausbildungsangebot für Lehrlinge, Erwachsene (2. Bildungsweg) und Fachkräfte.

KUNDL. Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf unterstrich beim Festakt der Sandoz GmbH am 22. Mai die Bedeutung der Fachkräfteausbildung für die Wirtschaft. Landesrat Johannes Tratter zeigte sich begeistert von den neuen Wegen, die in der Fachkräfteausbildung gemeinsam mit der Sandoz GmbH beschritten werden.
Ard van der Meij, Sandoz GmbH Geschäftsführer, begrüßte beim Festakt zur feierlichen Einweihung des betrieblichen Neubaus im Betriebsgelände der Sandoz GmbH in Kundl neben Vertretern des Landes auch Vertreter der Wirtschaftskammer, des Arbeitsmarktservices (AMS) und der Arbeitsmarktförderung (AMG).
Gemeinsam mit diesen Organisationen – so Ard van der Meij – sei es gelungen, neben der Ausbildung der Lehrlinge auch die Ausbildung im 2. Bildungswegs zu stärken. Dieses Modell bietet Erwachsenen einen beruflichen Neustart bzw. eine Neuorientierung. Für die Sandoz GmbH bedeutet es die Möglichkeit, mehr der dringend benötigten Fachkräfte betrieblich modular auszubilden.

Die Lehrlingsausbildung der Sandoz GmbH hat über 60 Jahre Tradition. Mit dem neuen, architektonisch interessanten Bau steht dem Unternehmen nun eine weitere Ausbildungsstätte am Betriebsgelände Kundl zur Verfügung.
In dem neuen Gebäude befinden sich neben Schulungsräumen ein neues Pharma- und ein neues Chemielabor. Der Bau bietet Platz für zusätzliche 36 Auszubildende.
Mit rund 170 Lehrlingen und über 100 Absolventen in der Erwachsenenbildung ist die Sandoz GmbH bereits einer der größten Ausbildungsbetriebe in Tirol. Die Ausbildung erfolgt in den sechs Lehrberufen Chemieverfahrenstechnik, Labortechnik mit Schwerpunkt Chemie und Pharmatechnologie sowie Elektrotechnik, Mechatronik und Metalltechnik. Das neue Training Center Nord setzt den Schwerpunkt auf die naturwissenschaftlich orientierte Ausbildung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.