09.07.2016, 07:00 Uhr

Die Kärntner Seen werden zur Kulisse für die Gäste

Wörthersee (Foto: Regionautin Ingrid Bögner)

Seen sind der Top-Grund für Urlaub in Kärnten. Bei den Aktivitäten landet das Baden auf Rang zwei.

KÄRNTEN. In Kärnten hat sich der Tourismus vor rund 40 Jahren über den Badeurlaub entwickelt. "Wir waren damals der nächstgelegene Süden", denkt Kärnten Werber Christian Kresse zurück. "Durch das Aufkommen der Billigflüge ist aber das Motiv Baden bei Gästen weitgehend abhanden gekommen."
Seit sechs Jahren werkt Kresse nun daran, Kärnten als Naturaktiv-Park – mit Wandern, Radfahren und anderem – darzustellen und zu etablieren. Die Seen haben dabei auch eine wichtige Rolle. Kresse: "Der Großteil unserer Gäste gibt an, dass die Seen wichtiger Grund für die Entscheidung für einen Urlaub in Kärnten sind." Sie sind damit der Hauptgrund für die Wahl der Destination.

Wandern in Kärnten auf Platz eins

Anders sieht die Sache aber bei den Aktivitäten aus, denen sich Gäste widmen. "Das Baden ist nicht mehr die wichtigste Aktivität", verrät Kresse. In der letzten Befragung von Gästen sei Wandern erstmals an oberster Stelle gestanden. Auf dem dritten Platz kommt Radfahren, gefolgt von Bergsteigen und Laufen. Mit anderen Worten: "Kärntens Seen sind noch immer Sehnsuchtsbilder der Gäste, sie mutieren aber zur Kulisse für andere Tätigkeiten", so Kresse.

Seezugänge wichtig

Kresse betont einmal mehr die Wichtigkeit von Seezugängen. "Es geht dabei aber nicht mehr nur um das Konsumieren des Sees, sondern um die Frage, ob er überhaupt sichtbar ist", argumentiert er. Er begrüßt die Bemühungen von Regierung und Gemeinden. "Wir müssen das Produkt erhalten", hofft Kresse auf "sachliche Diskussion".
Was den Tourismus in Kärnten betrifft, will Kresse auch in Zukunft klar auf Aktiv-Urlaub setzen. "Die Infrastruktur ist entscheidend", pocht er auf Lückenschlüsse bei den Radwegen in Kärnten.

Zur Sache - Kärntner Tourismus und Wasser

Bei den Gründen für einen Urlaub in Kärnten liegen die Seen an erster Stelle. Deutlich mehr als die Hälfte der Gäste sagt das.

Dahinter folgen Natur, Berge, Ruhe und Wanderwege als Gründe.
Bei den Aktivitäten liegt das Wandern an erster Stelle. Es hat das Baden auf den zweiten Platz verdrängt.

Ebenfalls beliebte sportliche Aktivitäten der Touristen in Kärnten sind Radfahren, Bergsteigen und Laufen.

Bei nicht sportlichen Aktivitäten nennen Gäste Spazieren gehen, Sehenswürdigkeiten und ins Restaurant gehen. Bei Kulinarik ist der Trend steigend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.