04.10.2017, 14:59 Uhr

Häuslbauer legen Wert auf Spaß, Preis und Qualität

WimbergerHaus Geschäftsführer Christian Wimberger (l.) und Paul Eiselsberg vom Wirtschaftsforschungsinstitut IMAS (Foto: BRS/Till)

OÖ/NÖ. Eine aktuelle Imas-Studie im Auftrag von WimbergerHaus zeigt, dass bei 43 Prozent der rund 4.000 jährlich in Ober- und Niederösterreich errichteten Rohbauten, die Häuslbauer selbst Hand anlegen.

72 Prozent der „Selberbauer“ gaben als Hauptgrund dafür die geringeren Kosten an. Für viele ist Spaß an der Sache ein Beweggrund. Befragt wurden 279 Häuslbauer ab 20 Jahren. Knapp 80 Prozent der Befragten sehen Familie und Freunde als wichtigste Informationsquellen zum Thema Hausbau. Etwa zwei Drittel suchen das Gespräch mit dem Profi. Für fast drei Viertel der Studienteilnehmer sind Preis und Qualität beim Hausbau entscheidend.

WimbergerHaus konnte den Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um fünf Prozent auf 67,4 Millionen Euro steigern. Zurzeit beschäftigt der Familienbetrieb 310 Mitarbeiter, 25 davon sind Lehrlinge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.