"Goldbergvariationen" erklangen auf Schloss Landeck

4Bilder

LANDECK (joli). Im Rahmen der Landeck Festwochen horizonte lud man zum Konzert des Streichertrios EMS – Martin Zalodek (Violine), Sebastian Fürlinger (Viola) und Eckard Schwarz-Schulz (Violoncello) – das die "Goldbergvariationen" von J.S. Bach auf Schloss Landeck zum Besten gab.
"Es ist sicher eines der tollsten Stücke der Barockzeit", so Kulturreferent Jakob Egg, über die 30 "Goldbergvariationen".
Die Mitglieder der Wiener Philharmoniker bezauberten das Publikum mit ihrer Fassung für Streichtrio und konnten unter den Gästen u.a. Christian Rudig, Simone Plangger und Marco Lettenbichler begrüßen.
Die "Goldbergvariationen" verdanken ihren Beinamen Johann Gottlieb Goldberg, der ein Schüler von J.S. Bach war.
Das Streichertrio EMS wurde zu dem Zweck gegründet, die großen Werke der Streichtrioliteratur zu Gehör zu bringen. Mit Bachs "Goldbergvariationen" nahm sich das Streichtrio erstmals einer Bearbeitung an.
Ein Ohrenschmaus für alle Zuhörer war an diesem Abend garantiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen