Nach Hangrutsch: Entwarnung in Grins

Hangrutsch in Grins: Die BewohnerInnen konnten in ihr Haus zurückkehren.
2Bilder
  • Hangrutsch in Grins: Die BewohnerInnen konnten in ihr Haus zurückkehren.
  • Foto: ZOOM.TIROL
  • hochgeladen von Othmar Kolp

GRINS. Am Samstagabend mussten in Grins die BewohnerInnen zweier Häuser wegen eines Hangrutsches evakuiert werden (siehe Link). Gestern konnte ein Haus freigegeben werden, heute dürfen nun auch die BewohnerInnen des zweiten Gebäudes nach Hause kehren. Landesgeologe Gunther Heißel und ein Gebäudesachverständiger konnten heute vor Ort feststellen, dass keine weitere Gefahr herrscht. „Nichtsdestotrotz sind umfangreiche Maßnahmen zur Hangsicherung notwendig. Heute Nachmittag werden bereits zwei Bäume gefällt“, erklärte Heißel.

Hangrutsch in Grins: Die BewohnerInnen konnten in ihr Haus zurückkehren.
Landesgeologe Gunther Heißel: „Nichtsdestotrotz sind umfangreiche Maßnahmen zur Hangsicherung notwendig."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen