St. Anton: Austrailer wegen Suchtgifthandel verhaftet

Symbolbild

ST. ANTON. Am 8. Februar 2017 wurde durch Beamte der Polizeiinspektion St. Anton am Arlberg auf Grund eines anonymen Hinweises in der Unterkunft eines 41-jährigen australischen Staatsbürgers eine freiwillige Nachschau durchgeführt. Dabei konnten in der Wohnung in St. Anton ca. 130 Gramm Kokain, 181 Stück Ecstasy Tabletten, Suchtgiftutensilien sowie ca. 70.000 Euro Bargeld vorgefunden und sichergestellt werden.
Folglich wurde der Australier wegen Verdachtes des Suchtgifthandels festgenommen und die weiteren Ermittlungen vom Landeskriminalamt Tirol übernommen.
Bei der Vernehmung zeigte sich der Beschuldigte teilweise geständig, seit Dezember 2016 mit seinem privaten PKW aus den Niederlanden 200 Gramm Kokain sowie 250 Ecstasy Tabletten eingeführt, und selber im Raum St. Anton an verschiedene Abnehmer verkauft zu haben. Auf Grund des hohen sichergestellten Bargeldbetrages besteht jedoch der Verdacht, dass der Beschuldigte größere Mengen an Suchtgift, als von ihm angegeben, eingeführt und in Umlauf gebracht hat.
Der Straßenverkaufswert des sichergestellten Suchtgiftes beträgt ca. 15.000 Euro.
Der Beschuldigte wurde gestern in die JA Innsbruck eingeliefert und von der Staatsanwaltschaft Innsbruck der Antrag auf Verhängung der U-Haft gestellt.
Weitere Ermittlungen, insbesondere zu den Abnehmern, sind noch im Gange.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen