"Race across Australia"
Weltrekordversuch von Polizei gestoppt

Am 14. Oktober starteten die Sportler euphorisch, leider mussten sie verfrüht die Heimreise antreten.
  • Am 14. Oktober starteten die Sportler euphorisch, leider mussten sie verfrüht die Heimreise antreten.
  • Foto: Land Tirol/ Pichler
  • hochgeladen von Carolin Siegele

AUSTRALIEN/TIROL. Am 14. Oktober ging es los in "Down Under" - jetzt geht es für die Tiroler Wolfgang Timischl (Serfaus), Wolfgang Amler und Alexander Gritsch mit dem Oberösterreicher Michael Langer-Weninger schon wieder nach Hause. Ihr RAAUS (Race across Australia) Weltrekord wurde von der Polizei abgebrochen.

Fehlende Genehmigung und Sicherheitsrisiko

Nach vier Tagen und 20 Stunden war das "Sports Life" bestens im Rennen, es fehlten nur noch 370 Kilometer und wenn alles glatt gelaufen wäre, hätten sie den bestehenden Rekord sogar um ganze 24 Stunden unterbieten können. Die australische Polizei machte den Handbikern allerdings einen Strich durch die Rechnung. Argumentiert wurde die Entscheidung damit, dass das Sicherheitsrisiko zu hoch sei, doch die Sportler beteuerten auf ihrem RAAUS Blog, dass sie sämtliche Sicherheitsauflagen erfüllt haben. Knackpunkt war die Begründung mit einer fehlenden Genehmigung, da ihr Weltrekordversuch als offizielles Rennen eingestuft wurde. Die Tiroler haben sich im Vorfeld schon informiert und wussten von anderen Teams, dass diese Permission realistisch gesehen nicht zu bekommen sei. Sämtliche Versuche waren nur unter dem Risiko, gestoppt zu werden, durchführbar. "Dieses Risiko mussten wir eingehen und bezahlen jetzt den Preis dafür.", so ein Statement auf ihrem Blog.

Trotzdem ein Weltrekord 

Obwohl sich sogar das Honorarkonsul in Perth und die Österreichische Botschaft in Canberra für das Team einsetzte, ließ die Polizei nicht mit sich verhandeln. Die Handbiker kommen aber dennoch nicht mit leeren Händen zurück. Aufgrund der erbrachten Leistung auf den gefahrenen 3700 Kilometern wird der Weltrekord von Perth bis zum Zeitpunkt des Stopps (44km nach Wagga Wagga) anerkannt. Für Sport's Life ist dieser Weltrekord ein Statement für den Behindertensport und  es wird nicht das letzte Projekt gewesen sein. Ende November bei der Sport's Life Gala wird ihr Rekord gebührend gefeiert.

Der Weltrekordbericht ab Tag Eins kann nochmal auf dem Sport's Life RAAUS Blog nachgelesen werden.

Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen