12.11.2016, 22:34 Uhr

Bischof Stechers Religionslehrer und der Herz-Jesu-Sozialist - Märtyrer der Nazi-Zeit

Die Statue des - in Piller geborenen - Pfarrers Otto Neururer steht in der Vorhalle der Fließer Barbarakirche. Das Religionsheft von Reinhold Stecher in der Hand haltend, erinnert die Figur daran, dass der selige Pfarrer von Götzens Katechet des späteren Bischofs Reinhold war.
Tirol: Tirol |

Zwanzig Jahre "Seliger Pfarrer Otto Neururer und seliger Pater Jakob Gapp"

--- Am letzten Novembersonntag des Jahres 1996 waren tausende Gläubige aus Tirol im Petersdom in Rom. Nach Jahrzehnten genauester Befragungen, Untersuchungen und theologischer Abwägung war der große Tag gekommen: Papst Johannes Paul lI. verkündete im Rahmen des Christkönig-Hochamtes, dass fortan die beiden Märtyrer Pfarrer Otto Neururer und Marianistenpater Jakob Gapp als Selige verehrt werden dürfen. Die Barmherzigen Schwestern von Zams, die mit einer Hundertschaft von Schülerinnen angereist waren, gestalteten den Festgottesdienst musikalisch mit. Riesige Delegationen aus Fließ und Wattens stimmten in das "Deo gratias" und den tosenden Beifall im Petersdom ein. Aus vielen Teilen Österreichs waren Pilger angereist um den ermordeten Glaubenszeugen, die unbeirrt der Nazi-Ideologie und Christenverfolgung im 3. Reich widerstanden hatten, die Ehre zu erweisen.
Zum Abschluss der Renovierung der Barbarakirche, im Herbst 2014, wurde das wunderbare Ereignis von Rom durch Reliquien des heiligen Papstes und des seligen Pfarrers Otto Neururer im neuen Altar festgehalten. Geschnitzte Statuen aus Südtirol und Polen erinnern in der Vorhalle von St. Barbara an dieses besondere Erlebnis vieler Oberländer. Da der selige Otto Neururer am Piller geboren - und somit zur Pfarre Fließ gehörend aufgewachsen - ist, soll der 20ste Jahrtag seiner Seligsprechung bedacht und im Messopfer gefeiert sein.

Die Gemeinde der Kaplanei Piller (Pfarre Fliess) feiert am Christkönigssonntag, den 20. November 2016, zusammen mit der Musikkapelle (Cäcilienfeier) und dem Kirchenchor Piller um 9.30 Uhr einen feierlichen Gottesdienst.
Am Abend um 19.30 Uhr findet im Gasthaus Hirschen ein Filmvortrag von der Seligsprechung statt.

Am Samstag, den 26. November 2016,
um 15:30 Uhr in der Barbarakirche in Fließ:
Heilige Messe
im Gedenken an die Seligsprechung
von Pfarrer Otto Neururer und Pater Jakob Gapp
und zu Ehren des heiligen Papstes Johannes Paul II.

Zur Mitfeier dieser Gottesdienste sind alle Gläubigen von nah und fern herzlich eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.