19.01.2018, 14:26 Uhr

Tag der offenen Tür an der HAK/ HAS und HLW/ HBLA

Die Schüler der HAK präsentierten ihr Umfragen- Programm.
Landeck: HAK-HAS-HLW |

Ein sehr aufschlussreicher Tag an der HAK/ HAS und HLW/ HBLA in Landeck wurde beim Tag der offenen Tür geboten.

LANDECK (das). Am 18. Jänner 2018 öffnete die HAK/HAS und HLW/ HBLA ihre Tore für interessierte Schüler und Besucher. An diesem Tag gab es einen exklusiven Einblick in den Schulalltag der Schule und die verschiedenen Schwerpunkte wurden anschaulich präsentiert.

Zwei verschiedene HAK-Typen
Seit geraumer Zeit bietet die HAK zwei verschiedene Schwerpunkte an der Schule an. Bereits ab der ersten Klasse entscheiden sich die HAK-SchülerInnen entweder für die HAK für Management und Fremdsprachen, oder die HAK für Kommunikation und Medieninformatik (KOMMIT.HAK).
Der Zweig für Kommunikation und Medieninformatik kann seit Herbst 2016 in Landeck gewählt werden. Um auf dynamische (Kommunikations)Entwicklungen in der Wirtschaft mit einer multimedialen vernetzten Welt besser eingehen zu könnnen, konnte diese neue Fachrichtung nach Landeck geholt werden. So wurde etwa ein Klassenzimmer für eine Liveschaltung ins Internet umgebaut, in welcher Vorträge und Infos direkt auf "facebook" ausgestrahlt wurden und ein 3D- Drucker zeigte die technologischen Möglichkeiten der heutigen Zeit auf um diesen Zweig besser zu veranschaulichen.
Der Zweig "Management und Fremdsprachen" nimmt, neben vielen neuen Elementen, Rücksicht auf die gesellschaftlichen und beruflichen Veränderungen in unserer Welt, hierbei ist auch ein verpflichtendes Wirtschafts-Praktikum im Ausmaß von 8 Wochen vorgesehen. Hier wurde eine sogenannte "Costumer Journey Map" dem interessierten Publikum vorgestellt, die visuell den kompletten Ablauf zwischen dem Kunden und dem Marketing Bereich darstellen soll. Auch eine Umfrage zu Schule und einem Produkt wurde von den Besuchern gerne angenommen.

HAS- Schule des HANDEL(N)S
Die Handelsschule umfasst drei Schulstufen und dient der kaufmännischen Berufsausbildung für alle Zweige der Wirtschaft. Sie vermittelt in integrierter Form Allgemeinbildung und kaufmännische Bildung. Mit dem Abschluss der HAS ist der Lehrabschluss für Bürokaufmann/frau und die Unternehmerprüfung verbunden. Weitere Ausbildungen, wie z.B. Aufbaulehrgang, Berufsreifeprüfung, u.a. sind nach Absolvierung der HAS möglich.

Die HLW/ HBLA rundet das Schulangebot ab
Die Schulen für wirtschaftliche Berufe vermitteln Kenntnisse und Fertigkeiten, die zur Ausübung von Berufen in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung, Tourismus und Ernährung befähigen. Die höhere Lehranstalt, die 5 Jahre dauert und mit der Reife- und Diplomprüfung (Matura) abschließt, bietet neben einer Allgemeinbildung, eine wirtschaftlichen Ausbildung, eine touristische Ausbildung, zwei bzw. drei lebende Fremdsprachen und schulautonome "Vertiefungen" an. An der HLW Landeck kann man zwischen zwei Vertiefungen (Schwerpunkten) wählen: HLW für Tourismus und Fremdsprachen (TOUF), HLW für Medien- und Kommunikationsdesign (MEKO)

"Die Absolventen unserer Schule habe sehr gute Berufsaussichten, da sehr viele Nachfragen von bekannten Unternehmen bestehen," erklärte der Direktor Reinhold Greuter.

Alle Infos unter: http://www.eco-landeck.at/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.